szmmctag

« Über Heuschnupfen liest man viel auf "www.pollenflug.de". Lorano gegen Allergie Asthma? »

Woran erkenne ich eine Nahrungsmittelallergie?

Wenn man an einer Nahrungsmittelallergie leidet, zum Beispiel sehr häufig gegen Milchprodukte, kann eine gezielt abgestimmte Nahrungsmittelallergie Diät schnelle Abhilfe schaffen.

Ein schönes Stück Sahnetorte, Nudeln mit Meeresfrüchte oder eine Hand voll Studentenfutter, wer könnte solchen Köstlichkeiten schon widerstehen?! Weniger schön sind kleine Pusteln auf der Haut oder unangenehmer Juckreiz, den man nach dem Genuss dieser Dinge plötzlich verspürt.
Man unterscheidet hierbei zwischen einer Unverträglichkeit und Intoleranz bestimmter Lebensmittel und einer richtigen Nahrungsmittelallergie. Ersteres ist weit verbreitet, bei 5-7% der deutschen Bevölkerung kommt es zu einer Unverträglichkeit bestimmter Lebensmittel, häufig Nüsse oder Gewürze. Dies führt oft zu Durchfall, hat aber keine weiter reichenden Nachwirkungen, da ja gemerkt wird, worauf man reagiert und besagtest Nahrungsmittel nicht wieder zu sich nimmt.
Auch sehr verbreitet ist, meist in Verbindung mit Laktose oder Nüssen, Intoleranz von Lebensmitteln. Symptome der Laktoseintoleranz sind, Übelkeit, wässrige Durchfälle, Blähungen und starke Bauchschmerzen. Da Intoleranzen sehr verbreitet sind und es auch genügend Laktose freie Lebensmittel gibt, ist auch dies nicht weiter schlimm.

Weniger verbreitet ist aber eine richtige Nahrungsmittelallergie. Dies hat schon weitreichendere Konsequenzen und oftmals hilft nur eine strenge Nahrungsmittelallergie Diät . Die Symptome reichen von Schleimhautschwellungen im Mundbereich, Atembeschwerden bis zu schwerwiegenden Gelenkerkrankungen wie zum Beispiel Arthritis. Das Problem ist nun, dass man, um Abhilfe zu schaffen und eine effektive Nahrungsmittelallergie Diät erstmal wissen muss, dass man an einer Nahrungsmittelallergie leidet. Denn oftmals treten eben genannte Symptome nicht sofort, sondern erst nach einigen Stunden auf.
Wird dann doch ein Arzt konsultiert, gibt es verschiedene Möglichlkeiten und Tests um ich auf eine Nahrungsmittelallergie testen zu lassen.
Der Arzt kann mit Nahrungsmittelextrakten Hauttests machen, um die Reaktionen darauf zu beobachten. Auch sind verschiedene Diät Methoden zum filtern der Allergie auslösenden Lebensmittel möglich. So wird zum Beispiel durch eine mehrwöchige Ausschlussdiät, bei der sämtliche potenzielle Auslöser weg gelassen werden, entdeckt, wogegen man genau allergisch ist. Anschließend wird eine sogenannte Provokationsdiät durchgeführt. Dabei nimmt man ausschließlich Allergie verursachende Lebensmittel zu sich, alles unter ärztlicher Aufsicht natürlich.
Hat man dann erstmal die "Übeltäter" gefunden, kann man durch eine spezielle Nahrungsmittelallergie Diät Abhilfe schaffen, um die Nahrungsmittelallergie in den Griff zu bekommen.

Autorin: Nadine Stötzer