szmmctag

« Die neue Ernährung mit Ra Sushi oder Sushi Nutrition Thailändisch essen gehen wird immer beliebter »

Chinesische Kochrezepte, Wok raus! Kochen mit Wok...

Mal wieder beim Chinesen gewesen? Hat gut geschmeckt oder? Muss man glatt mal selbst kochen. Mit Wok und ein paar Zutaten aus dem Chinaladen ist das kein Problem. Lecker, chinesische Kochrezepte, Wok raus! Los geht’s!

Egal ob im Chinarestaurant oder beim Chinapfannenmann um die Ecke, so leckeres chinesisches Essen muss man sich ab und zu mal gönnen. Schade, dass man das nicht alleine machen kann. Kann man nicht? Doch kann man! Was man dazu braucht, ist lediglich ein Wok und ein paar Zutaten, die man fast überall zu kaufen kriegt. Kochen mit Wok und es schmeckt wie beim Chinamann! Mittlerweile verraten die Chinesen nämlich auch ihre Kochrezepte. Wok, Nudeln, Gemüse, Gewürze und vielleicht Fleisch. Fertig.
Besonders lecker ist die Variante mit Glasnudeln.
Für 4 Portionen Chinanudeln braucht man da: 250g Glasnudeln, 2 Mu-Err Pilze, 200ml Hühnerbrühe, 4 EL Sojasauce, 2 EL Cherry, 2 Stangen Lauch, eine Prise Ingwer,2 TL Speisestärke 3 EL Öl und nach Belieben Hühnchen, Knoblauch und Möhren.
Das Gemüse sollte geputzt und in kleine Streifen geschnitten werden, den Knoblauch muss man schälen und in kleine Stückchen hacken. Währenddessen sollten die Glasnudeln und die Mu-Err Pilze schonmal garen. Einfach beides (separat) mit kochendem Wasser übergießen, wie bei Instant-Nudeln und garen lassen. Bei den Glasnudeln dauert dies ca. 10 Minuten, bei den Mu-Err Pilzen 30 Minuten. Danach schneidet man das Hähnchenfleisch (sofern man sich für die Fleischvariante entschieden hat) in mundgerechte Streifen und wälzt es in der Speisestärke. Dann kommt das kochen mit Wok. Bzw. eigentlich ist es ja eher braten. Für alle, die keinen Wok zuhause haben und sich auch keinen leisten wollen geht natürlich auch eine Pfanne, aber um den Flair zu wahren gilt: Chinesische Kochrezepte, Wok!
Man erhitzt das Öl im Wok und gibt das Gemüse dazu und brät es an. Dann gibt man das Hähnchenfleisch dazu. Ein wenig warten und das Fleisch anbraten lassen und danach die Pilze und die Glasnudeln dazugeben – alles ein wenig anbraten lassen, danach die Gemüsebrühe dazugeben.
Das war es eigentlich schon fast – jetzt nur noch abschmecken mit Sojasauce, Ingwer und Sherry (und natürlich Salz und Pfeffer, darauf wird nichtmal beim Kochen mit Wok verzichtet) und man hat leckere Chinanudeln. Gar nicht so schwer, die chinesischen Rezepte, Wok zulegen und los geht’s!
Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist kann das ganze auch variieren und selbst ein wenig rumexperimentieren (oder sich einfach andere Rezepte aus dem Internet suchen). Vielleicht kennt man ja auch einen netten Chinapfannenladenbesitzer, der einem das Kochen mit Wok noch ein wenig beibringen kann.