szmmctag

« Leckere Suppen: Curry Suppe oder japanese Soups Schokolade kaufen für das Schokolade Rezept – aber wie?  »

Thai Curry Rezept wie im Thai Restaurant München

Thailändisch essen gehen wird immer beliebter. Besonders die gesunde Kost veranlassen viele für ein Besuch im Thai Restaurant. München hat eine große Anzahl dieser Lokale. Besonders beliebt ist das Thai Curry Rezept.

Thailändisch Essen gehen verbindet nicht nur thailändische Tradition, sondern auch gesundes Essen. Deswegen sind die Thai Restaurant München gut besucht. Das Lieblingsgericht vieler Besucher ist das Thai Curry.
Wer es sich nicht immer leisten kann in ein Thai Restaurant München zu gehen, der kann sich dieses leckere Thai Curry auch zu Hause nachkochen. Viele Thai Curry Rezepte tummeln sich im Internet.
Für das Original Thai Curry Rezept benötigt man einen Eßlöffel Currypaste, 500 ml ungesüßte Kokosmilch, zwei Eßlöffel Fisch- oder Sojasoße, einen Teelöffel Zucker, etwas Salz zum Würzen, etwas Zitronensaft, fünf Stengel Lemongras, Ingwer und 4 Bergamotteblätter. Und zum Schluss noch eine Tasse Wasser und etwas Zimt und Koriander. Um auch noch etwas in Curry zu verpacken benötigt man laut dem Thai Curry Rezept noch fünf kleine Auberginen, eine Paprika, Champignons, zwei Tomaten, eine Süßkartoffel und 400 g Shrimps oder Fleisch. Als Fleisch eignet sich für das Thai Curry Rezept Hühnchen oder Schweinefilet. Man kann auch beides verwenden.
Auch die Zubereitung des Gerichts nach dem Thai Curry Rezept ist recht einfach. Als erstes wird der Reis nach Packungsanweisung gekocht. Das Fleisch, sofern welches gewählt wurde in mundgerechte Stücke schneiden. Die Süßkartoffel schälen und das restliche Gemüse ebenfalls klein schneiden. Das ganze dann kurz anbraten. Alle anderen Zutaten auch noch klein schneiden und zur Seite stellen.
Nun geht das Thai Curry Rezept im Wok weiter. Die Kokosmilch erhitzen und die Currypaste und den Zucker einrühren. Kurz aufkochen lassen und dann das Wasser, die Fisch-oder Sojasoße, das Lemongras, den Ingwer und die Bergamotteblätter dazu geben und aufkochen lassen. Nun das ganze mit Salz abschmecken.
Jetzt das Gemüse und das Fleisch oder den Fisch dazugeben und fünf bis zehn Minuten kochen lassen, bis alles gar ist. Mit Zitronensaft und Koriander sowie Zimt abschmecken und schon ist das leckere Thai Curry fertig.
Nun geht es ans Anrichten. Hier wird der Reis in ein Schälchen gegeben und darüber dann das Curry. Wem es noch nicht scharf genug ist, der kann natürlich noch mit Chiliflocken oder Chilisoße nachwürzen.
Wem dies zu umständlich ist, der kann natürlich auch weiterhin ein Thai Restaurant München aufsuchen und sich dort das Thai Curry schmecken lassen. Aber ein Vergleich, wie das selbst Gekochte und das im Thai Restaurant München schmeckt, wäre auf jeden Fall einmal wert.