szmmctag

« Warum für den Muskelaufbau Eiweiß nötig ist Creatine: Muskelaufbau pushen – Creatin Muskelaufbau »

Für die Fitness: Proteine, Creatin, Creatin Tabletten

Es liest sich wie der Stundenplan im Biologieunterricht. Proteine, Creatin und andere Zusatzstoffe, ohne die heutzutage kein Leistungssportler mehr auskommt. Creatin Tabletten sind fester Bestandteil auf dem Speiseplan.

Es ist kein Zufall, dass der griechische Ursprung des Wortes Creas = das Fleisch heißt. Denn Creatin ist ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Körpers, ebenso wie Proteine. Creatin wird normalerweise in ausreichender Menge vom Körper produziert. In besonderen Belastungssituationen kann es aber vorkommen, dass die körpereigene Produktion nicht ausreicht. Proteine, Creatin und andere wichtige Stoffe müssen zugeführt und ergänzt werden. Protein füllt man am besten mit Eiweißpräparaten auf, Creatin kann man in Tablettenform problemlos schlucken. Creatin Tabletten bewirken bei Menschen, die viel Sport treiben, dass der Muskelaufbau gefördert werden kann.

Proteine, Creatin nach dem Sport zur Ergänzung: Eiweißdrinks und Creatin Tabletten tun den Muskeln gut

Bevor man in die Trickkiste der Pharmazie greift, kann man aber auch einiges über eine bewusste Ernährung regeln. Proteine, Creatin und andere wichtige Spurenelemente, die man mit einem ausgewogenen Ernährungsfahrplan zu sich nimmt, reichen normalerweise nämlich völlig aus, um zusammen mit den körpereigenen produzierten Stoffen den normalen Tagesbedarf zu decken. Ungefähr 5 Gramm Creatin braucht man täglich, um gesund und munter zu bleiben. Ist man besonderen Anforderungen ausgesetzt, wie beispielsweise bei Leistungssport, sollte man etwas tun, um den Vorrat aufzufüllen. Dazu gehört ausreichend Fisch und Fleisch zu essen. Man muss aber kein Vegetarier sein, um regelmäßig Creatin Tabletten einzunehmen.

Nimmt man Creatin Tabletten nicht nur deshalb ein, um eine mangelnde Eigenproduktion auszugleichen oder die Folgen einer fleischarmen Ernährung, sondern um den Muskelaufbau zu unterstützen oder gar zu beschleunigen, sollte man über einen begrenzten Zeitraum die tägliche Dosis auf 20 Gramm erhöhen. Leistungssportler können dabei auf ein speziell für sie konzipierte Zusammenstellung zurückgreifen. Ganz wichtig ist aber in diesem Zusammenhang, solche Dosen nicht ohne ärztliche Begleitung einzunehmen. Bei richtiger Anwendung stellen Creatin Tabletten keine Gefahr für die Gesundheit dar, dennoch stellt man sich auf die sichere Seite, wenn man sich von einem Arzt oder kundigen Trainer in dieser Hinsicht begleiten lässt.