szmmctag

« Wenn Kabelfernsehen Frankfurt, dann Kabel Anschluss digital Guter Kabelanbieter NRW? Welcher Kabelkanal wird angeboten? »

Kabelfernsehen: Programmbelegung, Senderlisten und Unterschiede

Senderlisten geben an, auf welchem Platz sich ein Sender befindet, beim jeweiligen Anbieter für Kabelfernsehen. Programmbelegung ist nämlich ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal bei den zahlreichen Anbieterfirmen.

Neben der althergebrachten Satellitenschüssel gibt es seit vielen Jahren auch die Möglichkeit des Fernsehempfangs per Kabelfernsehen. Programmbelegung bedeutet in diesem Zusammenhang, dass jeder Anbieter von Kabelfernsehen unterschiedliche Senderlisten verwendet. Wenn man nachschauen möchte, wie die jeweiligen Senderlisten gestaltet sind, dann muss man hierfür nur ins Internet gehen und die Seite eines Anbieters suchen. Die meisten Anbieter haben dort nämliche eine ausführliche Beschreibung ihrer Senderlisten hinterlegt, diese Senderlisten kann man selbstverständlich auch herunterladen.

Anbieter von Kabelfernsehen präsentieren unterschiedliche Senderlisten

Allgemein kann man sagen, dass die Beliebtheit wieder steigt beim Kabelfernsehen. Programmbelegung, im Sinne der Anzahl von Fernsehsendern kann man zwar immer noch nicht mit den hunderten Fernsehsendern beim Satellitenfernsehen mithalten, doch gerade die Umstellung auf digitales Fernsehen beschert den Anbietern wieder viele neue Kunden. Der unschlagbare Vorteil beim Kabelfernsehen ist natürlich immer noch die garantierte Wetterunabhängigkeit im Vergleich zum Satellitenfernsehen. Wenn es also stark regnet oder schneit, dann braucht man beim Kabelfernsehen keine Angst bekommen, wie lang das Fernsehsignal noch vorhanden ist.

Ein weiterer Vorteil vom Kabelfernsehen gegenüber dem neu aufkommenden digitalen Fernsehen per Antenne ist besonders Fußballfans einleuchtend. Das digitale Fernsehen per Antenne, also DVB-T ist technisch nicht in der Lage das Premiere Signal zu empfangen. Wer also ein Premiere Abonnement für die Bundesliga oder die Champions League besitzt, der kann mit dieser Empfangstechnik nicht mehr seine geliebten Fußballspiele verfolgen.

Viele Anbieter im Bereich Kabelfernsehen haben mittlerweile auch sehr attraktive Kombiangebote in der Verkaufspalette, dabei kann man einen Kabelanschluss fürs Fernsehen zum Beispiel mit einer Flatrate für das Internet oder das Telefon bekommen. Diese Verbindung ist technisch sehr solide in der Übertragungsqualität und die Kombination ermöglicht preisliche Bedingungen, die einen vergleich mit anderen Kommunikationsanbietern nicht scheuen muss. Auch hier lohnt ein regelmäßiger Blick auf die Homepage der Kabelanschlussanbieter, denn oftmals findet man dort noch günstigere Preisaktionen, die allerdings immer auch zeitlich begrenzt sind.