szmmctag

« Einfaches Online Banking bei der Postbank Teuer: Prepaid Kreditkarten  »

Einfaches Onlinebanking bei der Sparkasse

Wie bei vielen Banken ist das Onlinebanking auch bei der Sparkasse möglich und einfach. Das kann man selbst online testen.

Um selbst zu sehen, wie das Online Banking bei der Sparkasse funktioniert, kann man sich mit einem Demokonto in den Funktionen umsehen. Dafür muss man nur auf die Website der Sparkasse gehen und kann sofort selbst loslegen. Das Onlinebanking deckt dabei die üblichen Funktionen ab: Kontostände einsehen, Überweisungen und Daueraufträge einsehen, eingeben und löschen und so weiter.
Natürlich muss man sich erst mal einloggen; auch das kann man auf der Website der Sparkasse vorbildlicherweise einmal im Demo-Log-In üben, in dem man die Beispieldaten verwendet. Erst muss man allerdings ein bisschen suchen, bis man diese Möglichkeit wirklich hat. Von der Hauptseite der Sparkassen aus auf die Unterseite der zuständigen Sparkasse nach PLZ bis zum Onlinebanking-Test muss man schon ein bisschen suchen. Dann geht es aber recht schnell: Ein Klick auf "Online-Banking", mit dem man auf der richtigen Subseite landet und dann die Eingabe von den Log-In-Daten. Wer selbst ein Konto bei der Sparkasse hat, bekommt dann natürlich fürs Onlinebanking seine eigenen sicheren Zugangsdaten, so ähnlich wie man früher mal das Sparbuch mit einem Passwort versehen konnte, um es vor fremdem Zugriff zu schützen.

Beispiel Überweisung

Am häufigsten wird das Online Banking auch bei der Sparkasse wohl genutzt werden, um eine Überweisung einzugeben. Das ist auf der Website der Sparkasse nach dem Einloggen recht einfach: Von der Übersicht über alle aktuellen Kontostände aus kann man in der Sektion "Banking" die Überweisungsdaten sofort eingeben. Dafür benötigt man die gleichen Informationen wie bisher am Überweisungsträger, nur dass die Bank anhand der Postleitzahl meist automatisch ermittelt werden kann. Damit nicht jeder eine Überweisung tätigen kann, muss man sich mit einem der üblichen Verfahren, wie zum Beispiel der TAN-Zusendung via SMS identifizieren und schon ist die Überweisung erledigt.
Der große Vorteil dieser Möglichkeiten, auch von zu Hause seine Finanzen im Griff zu haben, liegt natürlich in der Flexibilität und dem Zugriff rund um die Uhr. Aber auch die Privatsphäre ist gefühlt etwas höher, wenn man Überweisungen nicht mehr so eingeben muss, dass sie immer von einem Menschen gelesen und geprüft werden.