szmmctag

« Polaroid-Filme kaufen und Retro erleben

Posterdruck online – auch für Referate!

Viele Schüler, Studenten und Berufstätige erkennen nie die Möglichkeiten von Posterdruck-Anbietern: Referate und Präsentationen kann man hier leicht und schnell aufpeppen.

"Wenn die Präsi nicht klappt, hab ich noch 'nen Tanz einstudiert" - aber warum nicht einfach die Präsentation wirklich gut schaffen durch einen Posterdruck. Die Idee scheint zunächst etwas abwegig denn immerhin werden die Services von myposter.de und anderen Anbietern vor allem genutzt, um Erinnerungen für immer festzuhalten. Hinter Glas, auf Leinwand oder auf Glas kann man die schönsten Urlaubsfotos vergrößern und als Zimmerdeko verwenden. Aber der Service kann auch für Schule, Uni und Beruf praktisch sein.
Immerhin gibt es kaum noch einen Bereich, in dem man niemals eine Präsentation halten muss um seinen Mitschülern, Kommilitonen oder dem Chef zu zeigen, was man in den letzten Monaten getan hat. Meistens setzen sich Schüler dafür am Nachmittag zusammen und kleben einzelne Papiere und Bilder auf einem großen Stück Pappe zusammen. Dafür geht viel Zeit drauf und das Ergebnis ist am Ende schnell verknickt und immer noch irgendwie klebrig. Auch an der Uni macht sich ein selbst gemaltes Poster nicht mehr ganz so sehr, denn in Zeiten von PowerPoint und Co sind die meisten sehr professionelle Bilder bei Präsentationen gewohnt. Im Beruf ist das nicht weniger wichtig und wer seine Abteilung vorstellen soll, nimmt am besten Abstand von Pappstücken und Edding.

Posterdruck als Alternative zum Klebstift

Wenn PowerPoint und Co nicht zur Verfügung stehen, der Bastelstift aber auch nicht elegant genug wirkt, gibt es noch eine Möglichkeit: Posterdruck. Man kann das Abschlussposter auch einfach am Computer zusammenstellen, als Bilddatei speichern und an einen Anbieter von Posterdruck wie myposter.de schicken. Der druckt das Bild dann auf Postergröße und verschickt es per Post – gerade bei lang vorbereiteten Präsentationen lohnt sich auch das.
Ein Poster in üblicher Präsentationsgröße kostet da zum Beispiel nur 12,99€ - dafür sind Kleber, Papier und Schere kaum zu bekommen. Ganz zu schweigen von der Arbeit, die man investieren muss und die am Computer doch viel leichter von der Hand geht. Außerdem kann man so einen digitalen Entwurf gut auch mal vorab verschicken, um sich Feedback zu holen. Denn es ist ja noch nichts verloren, wenn das Bild noch nicht bestellt wurde: Mit ein paar Klicks ist das schlechte Symbolbild gegen ein anderes ausgetauscht. Und wenn die Abschlusspräsentation richtig gut läuft, gibt’s danach ein Foto der glücklich Fertigen, das sich auf Leinwand auch gut macht.