szmmctag

« Bei Getränke Service Märkten Getränke kaufen Kein Mai Thai Restaurant ohne Mai Tai Cocktail Bar »

Mixgetränke für eine Party – Es gibt einfache Rezepte

Wer Mixgetränke selbst machen möchte, sucht sich am besten ein paar einfache Rezepte aus dem Internet. Damit wird die Party die man plant, garantiert zu einem Knaller und man kann nicht so viel damit falsch machen.

Wer Mixgetränke für eine Party selbst zubereiten möchte, sollte sich im Vorfeld schon einmal ausgiebig damit beschäftigen, denn es ist nicht so einfach, wirklich gute Cocktails und andere Mixgetränke zu mischen, speziell, wenn Alkohol ins Spiel kommt. Es gibt allerdings einige Seiten im Internet, die einfache Rezepte anbieten, die man sehr leicht nachmachen kann.

Mixgetränke und Cocktails selber machen: Viele einfache Rezepte aus dem Internet

Man sollte schon vorher einige der Drinks und Cocktails, die man sich dann im Internet ausgesucht hat, ausdrucken, zurechtlegen und einfach mal ausprobieren. So wird es zumindest nicht zum Desaster, wenn die Party wirklich stattfindet. Das kann nämlich sonst etwas peinlich werden.

Bei Cocktails mit Alkoholgehalt ist es außerdem gefährlich, einfach auf Entdeckungstour zu gehen. Nicht umsonst macht ein Shaker, der professionell in Clubs Cocktails serviert, einen harten Lehrgang mit, in dem er lernt, wie er mit den Zutaten umzugehen hat. Auch das richtige Zubehör macht die ganze Sache sehr interessant, denn hier ist es wichtig, das zu haben, was man wirklich braucht.

Hat man erst einmal einiges ausprobiert von dem, was man sich ausgesucht hat und es für gut befunden, kann es bei der Party mit eingeplant werden. Wichtig ist auch, die richtigen Zutaten gut auszuwählen und genügend Obst parat stehen zu haben, die als Dekoration dienen. Denn das Auge isst bekanntlich mit, auch bei einem Cocktail oder andere Mixgetränke.

Vielleicht sollte man sich auch, wenn man die Möglichkeit dazu hat, vorher von einem Profi mal zeigen lassen, wie man eine richtige Show dabei macht. Denn wer den Shaker durch die Gegend wirft, dem läuft ganz schnell auch mal die ganze Brühe übers Hemd und schon ist die Show peinlich und man wird nicht mehr ernst genommen. Deswegen – Informieren vorher ist ganz wichtig! Und im Notfall lässt man die Show eben sein.

Ein paar einfache Rezepte bekommt aber sicherlich jeder hin, der schon einmal Orangensaft mit etwas anderem gemischt hat. Und ansonsten sucht man sich halt nicht so schwierige Rezepte heraus, wo man gleich von Anfang an sieht, dass sie ein wenig zu viel Handlungsbedarf haben und man leicht den Überblick verliert. Auch hier wieder: Speziell wenn Alkohol enthalten ist, kann es daneben gehen, wenn man sich nicht auskennt. Denn zuviel Alkohol kann sehr bitter wirken und seine Wirkung verfehlen wenn man sich mit den Verhältnissen im Drink nicht auskennt.

Befolgt man diese kleinen Hinweise kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Autor: Tanja Heidecker