szmmctag

« Das Kochfeld, die Kochplatte und der Herd an sich Das Ceran Kochfeld mit seinen Vorzügen und Anwendungen »

Vorteile Induktionsherd im Vergleich zum Standard-Herd

Induktion: Herd mit Induktionsplatten ist sparsamer in Sachen Energie. Aber der Induktionsherd ist auch sehr viel sicherer, gerade, wenn man Kleinkinder im Haus hat. Er lässt sich außerdem leichter reinigen.

Ein Induktionsherd hat eine Menge Vorteile gegenüber einem üblichen Elektroherd oder einem Gasherd. Ein Vorteil ist beispielsweise, dass durch Induktion Herd und Herdplatten energiesparend sind. Üblicherweise hat ein Herd mit Induktion ein Kochfeld statt mehrerer Kochplatten, dieses Kochfeld ist meist aus Glaskeramik, wobei der bekannteste Hersteller CERAN ist und diese Sorte Herd meist „Herd mit CERAN-Feld“ genannt wird. Eine Energieersparnis kommt insbesondere dann zum Tragen, wenn relativ geringe Mengen gekocht werden. Es werden nicht, wie beispielsweise beim Gasherd, große Teile der Energie durch Strahlung und Konvektion verloren.

Das Induktionsverfahren funktioniert so, dass auf verschiedenen Wärmefelder – die meist unterschiedlich groß für unterschiedlich große Töpfe oder Pfannen sind – Wärme abgegeben wird, allerdings nur an den Stellen, an denen wirklich Töpfe und Pfannen stehen. Dies funktioniert prinzipiell mit allen metallenen Töpfen, da diese Strom leiten, allerdings wird das beste Ergebnis mit speziellen ferromagnetischen Töpfen erzielt.

Der Induktionsherd und seine Vorteile

Es werden durch Induktion Herd und Herdplatten sehr schnell warm, durch die sehr kurze Vorwärmzeit ist ein schnelles, genau dosierbares Anbraten und Ankochen möglich. Die Kochfläche neben den Induktionsflächen bleibt kühl, so, dass ein Verbrennen nahezu unmöglich wird – dies ist insbesondere dann von Vorteil, wenn kleine Kinder im Haus sind. Außerdem heißt das CERAN-Feld nicht weiter, sobald kein Topf mehr auf dem Herd steht – Induktion funktioniert nur dann, wenn Metall vorhanden ist, dass die Wärme leitet. Dies reduziert die Brandgefahr. Der Induktionsherd lässt sich auch um einiges einfacher reinigen als ein Herd mit normalen Herdplatten: Lebensmittelreste brennen so gut wie gar nicht ein, die Oberfläche ist glatt und ohne Erhebungen, was das putzen und abwischen erleichtert.

Ein weiterer Vorteil des Glaskeramikherdes ist seine Optik: Die schwarze, glänzende Oberfläche passt sich perfekt in jedes Küchendesign ein und ist schlicht und unauffällig. Durch die einfache Reinigung ist der Herd nun kein notwendiger Schandfleck mehr in der Küche, sondern kann als vollwertiger Einrichtungsgegenstand angesehen werden.