szmmctag

« Tamiflu Roche – Auch gegen Vogel- und Schweinegrippe? Vivinox Schlaftabletten stark gegen Einschlafstörungen »

Schlaftabletten Rezeptfrei aus der Apotheke

Rezeptfreie Schlaftabletten sind von fast allen Pharmafirmen erhältlich, denn sie sind ein dauerhaft nachgefragt. Schlaftabletten Rezeptfrei sollten allerdings nur bei wirklichem Bedarf eingenommen werden.

Schlafstörungen sind häufig sehr belastend und so greifen viele Menschen regelmäßig zu Schlaftabletten. Rezeptfreie Schlaftabletten werden häufig von ihren Anwendern unterschätzt, da gemeinhin alle rezeptfreien Medikamente als weniger gefährlich eingeschätzt wird von Verbrauchern. Jedoch sollte man Schlaftabletten rezeptfrei wirklich nur im Notfall verwenden und nicht dauerhaft, denn auch sie unterliegen dem Gewöhnungseffekt und die Dosis die der Körper braucht um zur Ruhe zu kommen wird immer höher.

Schlaftabletten rezeptfrei – Rezeptfreie Schlaftabletten können auch Wechselwirkungen hervorrufen

Rezeptfreie Schlaftabletten sind in jeder Apotheke erhältlich und die Auswahl der Präparate ist sehr groß, denn jede Pharmafirma bietet ein eigenes Sortiment an Schlafmitteln an. Schlaftabletten rezeptfrei mit rein pflanzlichen Inhaltsstoffen sind empfehlenswert, da hier weniger Nebenwirkungen auftreten. Bewährt haben sich hier Präparate mit Baldrian und Hopfen, aber auch Johanniskraut kann helfen Schlafstörungen zu bekämpfen. Doch auch wenn die Inhaltsstoffe auf Pflanzlicher Basis sind, sollten Schlafmittel nie unterschätzt werden und nur mit Bedacht eingenommen werden.

Rezeptfreie Schlaftabletten sind und bleiben Medikamente und so sollte klar sein, dass Verbraucher vor der Einnahme den Beipackzettel gut durchlesen, denn auch wenn Schlaftabletten rezeptfrei erhältlich sind, bergen sie doch Gefahren in sich. Schlaftabletten rezeptfrei sollten auch nicht auf Verdacht gekauft werden, sondern man sollte sich die Zeit nehmen und sich ausführlich vom Apotheker beraten lassen, wichtig hierbei ist es, darauf hinzuweisen, wenn man regelmäßig Medikamente einnimmt. Selbst rezeptfreie Schlaftabletten mit Johanniskraut erzeugen starke Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, beziehungsweise verstärken sie Wirkweisen oder schwächen sie ab, je nach Medikament.

Die beste Lösung ist nach wie vor sehr behutsam mit allen Medikamenten umzugehen und so sollten Verbraucher die medikamentös behandelt werden, jegliche Schlafmittel nur dann einnehmen, wenn sie Rücksprache mit dem behandelnden Arzt gehalten haben. Auch sollte man sich immer überlegen was Auslöser für Schlafstörungen sein können und versuchen die Ursache der Schlafstörungen zu bekämpfen, denn dies ist die einzige dauerhafte Lösung.