szmmctag

« Behandlung nach der Diagnose Tumor, Krebs Vorsorgeuntersuchung in der Gynäkologie Praxis »

Bei Krebs Anzeichen sollte man die Onkologie aufsuchen

Krebs Anzeichen im Unterleib sollte man immer ernst nehmen und schnellstmöglich eine gynäkologische Onkologie besuchen um die Symptome zu untersuchen. Diese können z.B. schon dauerhafte Unterleibschmerzen sein.

Die gynäkologische Onkologie ist ein Gebiet, das durch laufende Forschung immer neue Ergebnisse und Behandlungsmethoden hervorbringt. Krebs Anzeichen können sowohl Blut im Urin oder im Stuhl als auch chronische Schmerzen oder Beschwerden im Unterleib sein. Findet man ähnliche Symptome am eigenen Körperist es ratsam schnellst möglich eine gynäkologische Onkologie aufzusuchen. Durch moderne Untersuchungsmethoden ist eine frühe Diagnose möglich und hat für die spätere Behandlung wesentliche Vorteile. Gebärmutterkrebs, Gebärmutterhalskrebs und Eierstockkrebs sind die häufigsten Diagnosen die gestellt werden. Oft breitet sich der Krebs in weitere Regionen im Bauchraum aus. Etwa 15000 Frauen erkranken in Deutschland jährlich an einer Form von Unterleibskrebs, ca. ein Viertel der Betroffenen stirbt an den Folgen. In vielen Fällen wird keine Heilung prognostiziert, obwohl mittlerweile einige erfolgsversprechende Operationsverfahren existieren. In Deutschland ansässige Chirurgen, die sich auf das Gebiet gynäkologische Onkologie spezialisiert haben, operieren seit geraumer Zeit Unterleibstumore mit einer hohen Erfolgsquote. Hier sollte man sich ggf. bei unterschiedlichen Gynäkologen über Behandlungsmethoden informieren. Wer sich bestmöglich mit dem Thema auseinandersetzt hat oft bessere Chancen eine Heilung zu bewirken. Auf jeden Fall sollte man immer Krebs Anzeichen früh wahrnehmen und diese untersuchen lassen. Man muss nicht immer gleich mit dem Schlimmsten rechnen, aber Prävention ist hier das höchste Gebot. Wer sich mehr über das Thema gynäkologische Onkologie informieren möchte findet mit dem gleichnamigen Buch Gynäkologische Onkologie Fachliteratur, die sich eigentlich eher an behandelnde Mediziner richtet. Vorteil ist jedoch, dass man sich fachlich versiert über Symptome, Diagnoseverfahren und Therapiemethoden informieren kann. Voraussetzung ist natürlich das nötige Basiswissen für medizinische Begriffe um das Buch überhaupt zu verstehen. Mediziner bekommen mit dem Buch ein hervorragendes Nachschlagewerk, welches gleichzeitig den neuesten Stand der Forschung in der gynäkologischen Onkologie postuliert. Ergänzt wird das Buch durch eine CD-ROM zur Therapie gynäkologischer Malignome.