szmmctag

Zeige Ravenshadows Profil
Ravenshadow
m45

Holger Herrmann - Ravenshadow

Information

  • Holger Herrmann
  • männlich
  • 45
  • leipzig
  • spricht Deutsch
  • Mitglied seit:
    11.09.06
    Profil-Aufrufe:
    28591
    Letzte Aktivität:
    vor 4 Stunden

Holger Herrmann

Im Jahre achtundsechzig des zwanzigsten Jahrhunderts zogen
dunstige Schwaden des dichten Novembernebels durch Landau in
der Pfalz. Dann endlich, am siebenten Tag kämpfte sich der Künstler
Ravenshadow (Holger Herrmann), bereits mit dem Stift in der Hand,
seinen Weg ins Dasein.
Hassloch Pfalz war auserwählt ihn wachsen und gedeihen zu
sehen, derweil das Verlangen des Zeichnens in Ravenshadow laut
wurde.
Um den düsteren Mächten der sieben Zwergen und Schneewittchen
auf der Kinderzimmertapete zu entkommen, begann der siebenjähriger
Ravenshadow auf A3 Papierresten Bleistift Comic Helden ab zu
malen. Die selbstgestalteten Comicfiguren überdeckten mehr und
mehr die kindliche Wandgestaltung, siegten damit über den Märchenwahn.
Dies war der einzige Weg den närrischen Märchengestalten
den Gar auszumachen.
Im Laufe der künstlerischen Entwicklung drängten sich Comicfiguren
in den Hintergrund. Fantasy-Erscheinungen, spezielle Dämonen
traten, begleitete durch das eifrige Lesen jener Literatur hervor,
die mittels Ravenshadows bildhafte Vorstellungskraft füreinander
bestimmt waren.
Seine ersten Vorbilder fand er in der Entdeckung des Buches von
Bois Valejo (US-amerikanischer Illustrator peruanischer Herkunft). In dem
Werk wurde Stund um Stund gelesen bis das Buch auseinander zu
fallen drohte, zu allem Übel im Laufe der Zeit gänzlich verloren ging.
Inzwischen steht aber wieder ein Exemplar im Regal seiner Bibliothek.
Daneben reihen sich Bücher von Frazetta (Frank Frazetta der
bekannteste und einflussreichste Fantasy- und Science-Fiction-Illustratoren) und
Giger (Hansruedi Giger Schweizer Künstler) in die kostbare Sammlung ein.
Die Kunst begleitete Ravenshadow treu durchs Leben, durch
Schule sowie Lehrzeit. Die Kunstlehrer, fatalerweise Liebhaber der
Wasserfarben, erkannten dadurch seine besonderen Fähigkeiten
nicht. Die Zeichentechnik der Wasserfarben lag ihm damals, wie
heute nicht. Sie können seiner speziellen Begabung nicht gerecht
werden. Wo es nur ging vermiedt Ravenshadow, jene Farben zu
benutzen.
Sein Geburtstag jährte sich zum achtzehnten Mal, als er begann
seine Stilrichtung zu ändern. Das Schicksal führte ihn in ein Tatoostudio
und brachte ihn damit auf den Weg. Vorgefertigte Motive entsprachen
so gar nicht seinen Vorstellungen. Deshalb entwarf er
seine eigene Motive mit Outlines (Unter Outlines wird die unmittelbare
Umrandung bzw. Kontur der einzelnen Buchstaben verstanden), zunächst nur
für sich selbst, später auch für seine Freunde.
Diese Kunst wurde zu seinem Wegbegleiter. Nach der Armeezeit
erlernte er das tätowieren. Zwei Jahre lang lud er Liebhaber der dauerhaften
Körperbemalung in sein eigenes Tattoostudio ein.
Trotz örtlichen Wandels bestimmte das Erschaffen von Tattoos
weiter sein Leben.
Das Schicksal forderte zwei/acht dunkle Jahre, die durch düstere
Gassen und über steinige Wege führten, die sich für Ravenshadow
sehr prägend abzeichneten. Stets in seinem Gepäck seine treuen
Begleiter Bleistift und Block, die ihm hin und wieder eine Mahlzeit
bescherten.
Aus eigener Kraft suchte er den Weg aus der Hölle heraus, entwarf
mit Erfolg Tattoos für professionelle. Studios.
2007 verzeichnete Ravenshadow den Wendepunkt seines Lebens.
Auf die Creativa (Messe) in Dortmund lud ihn ein Lehrgang für Airbrush
ein.
Zehn Zeichenkrieger an einem Tisch vereint, kreierten einen Fisch
aus fünf verschiedenen Formen. Ganz beiläufig vertrieb sich Ravenshadow
zwischendurch die Zeit mit dem gedankenlosen Dahinkritzeln
von Totenköpfen. Dies zog ein halbes Dutzend Schaulustige hinter
seinen Schultern an, die von seinem Können magisch angezogen
waren. Mit dem großartigen Gefühl die Aufmerksamkeit auf sich
gelenkt zu haben, wusste Ravenshadow seinen Weg zu gehen. Das
erste primitive Zeichengerät fand schnell einen professionellen
Nachfolger, sowie einen Kompressor. Endlich hatte er seine Welt
entdeckt, in der er kreativ und energiegeladen seine Fähigkeiten
unter Beweis stellen konnte.
Sein erstes Bild erregte im Airbrushforum Aufmerksamkeit. Auf
diese Weise erhielt er drei Monate später eine Einladung auf der
Modell-Hobby und Spiel- Messe in Leipzig, wo er in der berühmten
Glashalle der Leipziger Messe ausstellte. Jener periodische Termin
gehörte inzwischen zum Eckpfeiler seines Terminkalenders.
Gemeinsam mit seinen Kollegen kann man dort seine Werke bewundern.
Einen weiteren Meilenstein setzte er sich als Gewinner des Luftpinselwettbewerbes
2008!
Seither arbeitet Ravenshadow emsig an seiner Technik, erweitere
täglich seine Palette. In Zukunft werden wir noch einiges Spektakuläres
zu sehen bekommen.

Neueste Medien

  • eliasbrush
  • 10352395_768380819880916_6136853514764165602_n
  • nailsandhair
  • face and nails wip 2
  • wipwipfinished
  • 1555485_678659692186363_1603755630_n
  • biogirlfinish

Mehr User-Daten

PLZ:
04357
Strasse:
Tauchaerstr. 17
E-Mail:
webmaster@ravenshadow-art.de
URL:
http://www.ravenshadow-art.de
ICQ:
229513319
Skype-Name:
ravenshadow-art

Eigene Blogs

Interessen

User-Tags

Du musst eingeloggt sein, um diesen User zu taggen.

Ravenshadows Gruppen

Ravenshadow in eine Gruppe einladen