Helvetia Versicherungen im Test 2017

Helvetia Versicherung

Die Helvetia wurde im schweizerischen Sankt Gallen bereits im Jahr 1858 gegründet. Das Unternehmen versicherte Transportrisiken bei Schiffs-, Bahn- und Überlandtransporten. Im Jahr 1862 eröffneten die Schweizer ihre Niederlassung in Deutschland. Sitz der Helvetia Deutschland ist Frankfurt am Main. Die Helvetia betreut hierzulande über eine Million Kunden. Auch wenn die Helvetia ein Serviceversicherer mit Außendienst ist, erlaubt sie den Abschluss einiger Sparten über das Internet. Bezüglich der Prämienkalkulation muss sie den Vergleich mit den Direktversicherern nicht scheuen.

Die wichtigsten Sachversicherungen der Helvetia im Test

Mit drei Produkten hebt sich die Helvetia in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich von ihren Mitbewerbern ab:

  • Hausratversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Tierkranken- und Tier-OP Versicherungen

Gerade in der letzten Sparte zählen die Schweizer zu den Marktführern in Deutschland.

Tierkrankenversicherungen im Test

Als einer der ersten Versicherer bietet die Helvetia neben der klassischen Hundekrankenversicherung und Hunde-OP Versicherung auch einen speziellen Versicherungsschutz für Jagdhunde. Damit wird sie dem erhöhten Risiko dieser Spezies gerecht. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Pudel von einem Wildschwein angegriffen wird, ist deutlich geringer, als bei einem Jagdhund auf der Nachsuche. Neben Hunden bietet die Helvetia auch Krankenversicherung für Katzen und eine Katzen-OP Versicherung an.

Der Komplettschutz Basis der Hundeversicherung sieht eine Kostenerstattung von 80 Prozent je Leistungsfall und eine Jahresleistung von bis zu 2.500 Euro vor. Der Auslandsschutz gilt weltweit für vier Monate. Der Versicherungsnehmer hat freie Wahl des Arztes und der Tierklinik.

Der Komplettschutz Komfort beinhaltet alle Leistungen des Basisschutzes und bietet darüber hinaus eine unbegrenzte Jahresleistung sowie eine Gesundheitsvorsorgepauschale für maximal 70 Euro im Jahr.

Die Helvetia kennt bei der Hundekrankenversicherung keinen Leistungsausschluss für bestimmte Rassen. Das bedeutet, dass auch Rassen mit spezifischen Erbkrankheiten versicherbar sind.

Die Jagdhundversicherung leistet im Spezialschutz alle Heilbehandlungen im Zusammenhang mit einem Jagdunfall bis zu einer Höhe von 1.500 Euro. Versichert sind alle damit verbundenen Operationen einschließlich der Vor- und Nachsorge. Der Spezialschutz erweitert die Kostenübernahme auf 3.000 Euro im Jahr einschließlich einer Gesundheitsvorsorgepauschale bis zu 35 Euro im Jahr.

Sind die Hunde älter als vier Jahre, muss generell eine ärztliche Untersuchung durchgeführt werden. Dies gilt auch bei Vorerkrankungen.

Im Rahmen der Katzenkrankenversicherung übernimmt die Helvetia Versicherung 80 Prozent der Kosten je Leistungsfall bis zu einer Größenordnung von 2.000 Euro im Jahr. Der Auslandsschutz besteht weltweit für vier Monate am Stück. Der Tarif Komfort kennt keine maximierte Versicherungsleistung für Heilbehandlung und Operationen, erstattet eine Gesundheitsvorsorgepauschale bis zu 70 Euro. Hinsichtlich des Aufnahmealters gilt für Katzen das gleiche, wie für Hunde. Ab dem fünften Lebensjahr ist eine ärztliche Untersuchung Voraussetzung für den Versicherungsschutz.

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern übernimmt die Helvetia PetCare Versicherung die Kosten bis zu einem Höchstbetrag für Kastrationen. Für einen Rüden beträgt die Kostenübernahme 100 Euro, für eine Hündin 200 Euro. Bei der Kastration eines Katers trägt die Helvetia 35 Euro, bei einer Katze 55 Euro.

Jetzt Tierkrankenversicherung Prämie berechnen »

Die Helvetia Hausratversicherung im Test

Der Hausrattarif VIVAT der Helvetia Versicherung bietet einen umfassenden, lückenlosen Versicherungsschutz, der keine Ausschlüsse berücksichtigt. Die Besserstellung der Versicherungsnehmer gegenüber den Musterbedingungen des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) ist sowohl im Basistarif als auch im Komforttarif gegeben. Der Versicherer verzichtet auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit, heißt, auch Schäden, welche durch fahrlässige Handlungen herbeigeführt wurden, sind versichert.

Die Feuerdeckung sieht beispielsweise auch Seng- und Schmorschäden vor, die Absicherung durch Leitungswasserschäden auch Schäden durch innenliegende Regenabflussrohre. Wertsachen können bis zu 30 Prozent der Versicherungssumme abgedeckt werden. Kühl- und Gefriergut sind im Komforttarif bis zur Versicherungssumme versichert. Die Highlights der Helvetia Hausratversicherung hier aufzuzählen führt zu weit, ein Blick in die Leistungsübersicht gibt einen schnellen und guten Überblick.

Jetzt Hausratversicherung Prämie berechnen »

Die Helvetia Privathaftpflichtversicherung im Test

Mit ihrer Privathaftpflichtversicherung bietet die Helvetia einen der leistungsstärksten Tarife am Markt zu einer Prämie, welche die Mitbewerber aus dem Direktversicherungssegment in den Schatten stellt. Sowohl im Basis- als auch im Komforttarif haben die Versicherungsnehmer die Wahl zwischen einer pauschalen Deckungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden von fünf Millionen oder zehn Millionen Euro. Optional können sie sich für eine Selbstbeteiligung in Höhe von 250 Euro je Schadensfall entscheiden. Vor dem Hintergrund der marginalen Abweichung im Beitrag sollten Interessenten ihr Augenmerk gleich auf die Komfortdeckung richten. Bei Schäden durch Deliktunfähigkeit beschränkt sich die Helvetia nicht nur auf Kinder, sondern leistet generell bei deliktunfähigen Personen. Gefälligkeitsschäden sind ebenso versichert, wie Schäden an gemieteten beweglichen Sachen. Die Forderungsausfalldeckung ist ebenso selbstverständlich.

In der Tarifierung unterscheidet die Helvetia zwischen Singles, Singles mit Kind, Paaren, Familien und Senioren.

Jetzt Privathaftpflicht Prämie berechnen »

Die Antragstellung

Die Antragstellung ist in allen drei Fällen, Tierversicherung, Hausratversicherung und Haftpflichtversicherung klar strukturiert und selbsterklärend. Neben den persönlichen Angaben muss der Antragsteller noch produktspezifische Fragen, beispielsweise nach dem Alter des zu versichernden Tieres oder nach Vorschäden beantworten.

Die Beitragszahlung kann wahlweise per PayPal oder per Bankeinzug erfolgen.

Kontakt und Schadenmeldung

Sowohl für den Kontakt als auch für die Schadenmeldung stehen den Versicherungsnehmern mehrere Wege zur Verfügung.

  • Online per E-Mail oder Online-Schadensformular
  • Per Telefon unter der Rufnummer 069 580055100für allgemeine Fragen und unter der Rufnummer 069 580055285 für eine Schadensmeldung.
  • Wer das persönliche Gespräch mit einem Mitarbeiter der Helvetia vorzieht, kann den nächsten Berater über die Funktion „Helvetia Experte vor Ort“ suchen und kontaktieren.

Wir vermissen lediglich eine Information, wann die Mitarbeiter des Helvetia-Servicetelefons telefonisch erreichbar sind.

Fazit unseres Tests

Die Helvetia zählt nicht zu Deutschlands größten Versicherern. Mit den hier vorgestellten Tarifen spielt sie aber auf jeden Fall in der Spitzengruppe der Anbieter mit. Sowohl in der Haftpflichtversicherung als auch in der Hausratversicherung stellt die Helvetia ohne Mehrbeitrag Leistungen zur Verfügung, die bei vielen Mitbewerbern nur gegen eine erhebliche Mehrprämie erhältlich sind. Trotzdem bewegen sich die Beiträge auf dem Niveau von Direktversicherern. Im Segment der Tierkrankenversicherungen und Tier-OP Versicherungen haben sich die Schweizer schon lange unter den Top-Anbietern etabliert.

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Helvetia Versicherung gemacht?

Schreiben Sie uns, gerne nehmen wir Ihre Erfahrungen in unseren detaillierten Test mit auf!