ING-DiBa Girokonto Erfahrungen 2017

ING-DiBa wurde 1965 gegründet und hat ihren Sitz in Frankfurt. Im Mai 2016 zeichnete €uro das Kreditinstitut als beliebteste und beste Bank aus. Auch das Girokonto wurde von Stiftung Warentest im Oktober 2016 als „kostenloses Girokonto ohne Bedingungen“ eingestuft.

Auch wir haben das Angebot für Sie unter die Lupe genommen.

zum Anbieter »

Vor- und Nachteile des ING-DiBa Girokontos

Was bedeuten diese Informationen konkret? Für Sie haben wir hier kompakt alle wichtigen Angaben aufgelistet:

Vorteile:

  • Kostenlose Kontoführung
  • Kostenlose EC- und Kreditkarte
  • Kostenlos Bargeld abheben in €uro
  • Günstige Dispozinsen
  • Kostenloses Tagesgeldkonto mit Zinsen
  • Banking-App mit vielen Features

Nachteile

  • Keine Guthabenzinsen auf das Girokonto


Neukundenprämie

Wenn Sie bis zum 31.07.2017 das Girokonto eröffnen und dabei zwei aufeinanderfolgende monatliche Gehaltseingänge von mindestens 1.000 Euro innerhalb der ersten vier Monate eingehen, erhalten Sie eine Gutschrift von 50 Euro.

zum Anbieter »

Gebühren und Leistungen

Die Kontoführung ist kostenlos, es gibt keinen Mindestgeldeingang. Auf das Guthaben gibt es keine Zinsen. Die Umsätze der Visa Card werden bereits nach zwei Tagen abgebucht.

EC-/Girocard & Kreditkarte

EC-Maestro-Karte und Visa Card sind inklusive.

Bargeld abheben

Mit der Kreditkarte heben Sie in Deutschland und euroweit kostenlos Bargeld an Automaten mit Visa-Logo ab. Mit der Girocard erhalten Sie an 1.200 ING-DiBa-Automaten und an teilnehmenden Supermärkten ab einem Einkaufswert von 20 Euro kostenlos Bargeld. Partner sind unter anderem Aldi Süd, Rewe, Penny, toom und Netto. Dort können Sie maximal 200 Euro ziehen.

Dispo-/ Überziehungsmöglichkeit

Der Dispozins des ING-DiBa-Girokontos liegt aktuell bei 6,99 Prozent. Studenten erhalten bis zum 30. Lebensjahr sogar einen Dispositionskredit in Höhe von 500 Euro ohne weitere Nachweise.

Tagesgeld

Tagesgeldkonten sind kostenlos. Die Höchsteinlage beträgt eine Million Euro, eine Mindesteinlage gibt es nicht. Für das erste Konto bis 100.000 Euro erhalten Sie die ersten vier Monate einen Zinssatz von 0,75 Prozent. Bestehende Konten bis 100.000 Euro kassieren 0,2 Prozent Zinsen jährlich. Ab 100.000 Euro gibt es 0,05 Prozent.

Einlagensicherung

Ihre Einlagen unterliegen bei ING-DiBa einem zweistufigen Einlagensicherungssystem: Durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken ist die vom Gesetz vorgeschriebene Grundabsicherung von 100.000 Euro pro Person abgedeckt. Zudem gehört das Kreditinstitut zum Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken. Somit ist jede Person mit bis zu 1,1 Milliarden Euro abgesichert.

zum Anbieter »

Mobiles Banking

ING-DiBa hat eine Banking-App für Android und Apple. Mit der Applikation können Sie Fotoüberweisungen durchführen oder Aufträge per Fingerabdruck oder PIN freigeben. ING-DiBa entwickelt die App ständig weiter und bezieht dabei die Rückmeldungen der Kunden ein.


Wie beantrage ich das ING-DiBa-Girokonto?

Um das Girokonto zu eröffnen, geben Sie online Ihre Daten ein. Per Post- oder Videoident legitimieren Sie dann Ihre Daten. Anschließend schickt Ihnen ING-DiBa alle Unterlagen per Post zu.

zum Anbieter »

Fazit: Für wen ist das Girokonto von ING-DiBa geeignet?

Die wichtigsten Features eines Girokontos sind gebührenfrei: Kontoführung, EC- und Kreditkarte, Bargeld und das Tagesgeldkonto. So kann jeder, egal mit welchen finanziellen Begebenheiten, vom kostenlosen Girokonto profitieren. Die Visa Kreditkartenumsätze werden bereits nach zwei Tagen abgebucht. Das fehlende Zahlungsziel sorgt allerdings für absolute Kostenkontrolle und vermeidet böse Überraschungen am Monatsende. Ein rundum gutes und faires Angebot.