Nürnberger Auslandskrankenversicherung – Erfahrungen 2017

Auslandskrankenversicherungen kosten nicht viel, können aber vor einem finanziellen Desaster schützen. Zwar besteht innerhalb der Europäischen Union ein Sozialversicherungsabkommen. Dies hält aber Ärzte im Ausland nicht davon ab, deutsche Reisende als Privatpatienten gegen Barzahlung zu behandeln. Eine Erkrankung in den USA, Beinbruch mit Krankenhausaufenthalt, kann einen Urlauber finanziell ruinieren, wenn er nicht durch eine Auslandskrankenversicherung vorgesorgt hat. Ein Tag im Krankenhaus kann im Ausland bis zu 1.000 Euro kosten.

Die Nürnberger Auslandskrankenversicherung – für Sie einem Check unterzogen

Die Geschichte der Nürnberger Versicherung reicht in das Jahr 1884 zurück, als die Gründung unter dem Namen Nürnberger Lebensversicherungsbank stattfand. Die Nürnberger Versicherung entwickelte sich im Laufe ihres Bestehens zu einem Rund-um-Versicherer, der im Lebengeschäft gleichermaßen aktiv ist, wie in den Bereichen Sachversicherungen und Krankenversicherungen. Die Nürnberger zielt auf private Haushalte ebenso wie auf gewerbliche Kunden ab.

Mit über 4.300 Mitarbeitern in Deutschland und Österreich betreut die Nürnberger Versicherung rund 5,7 Millionen Versicherungsverträge. Das Unternehmen ist an der Börse gelistet und wird im Freiverkehr gehandelt.

Die Nürnberger Krankenversicherung AG wurde zum15. Mal in Folge von dem Branchendienst Assekurata mit der Note „sehr gut“ bewertet.

Die Nürnberger verzichtet grundsätzlich auf eine Selbstbeteiligung. Versichert sind beliebig viele Auslandsaufenthalte, die als Urlaub eingestuft werden, im Jahr mit einer Dauer von bis zu 56 Tagen. Geschäftsreisen sind von der Deckung ausgenommen. Der Versicherungsschutz ist auf das Ausland beschränkt, nicht auf Reisen innerhalb Deutschlands, wie bei einigen Mitbewerbern. Der Versicherungsnehmer hat im Ausland die freie Arztwahl und kann sich als Privatpatient behandeln lassen.

Die Nürnberger übernimmt alle Kosten für eine ambulante oder stationäre Heilbehandlung. Dazu zählt auch die Kostenübernahme von Hilfsmitteln, beispielsweise die Miete für einen Rollstuhl. Aufwendungen für Arznei- oder Verbandsmittel sind ebenfalls versichert. Zur ambulanten Heilbehandlung zählt selbstverständlich auch die Erstversorgung durch einen Zahnarzt.
Der Versicherer verzichtet auf die Beantwortung von Gesundheitsfragen. Der Versicherungsschutz besteht bei Lastschrifteinzugsermächtigung sofort und wird unverzüglich nach Antragstellung per E-Mail bestätigt.

Der Krankenrücktransport – gerne unterschätzt

Es ist natürlich nachvollziehbar, dass der Auslandskrankenversicherer es gerne sieht, wenn die Behandlung seines Versicherungsnehmers in Deutschland erfolgt, und die Kosten von der heimischen Krankenversicherung übernommen werden. Ein Krankenrücktransport kommt allerdings nur infrage, wenn er medizinisch sinnvoll und durchführbar ist. Die Kosten dafür werden von der Nürnberger voll umfänglich übernommen. Urlauber sollten sich vor Augen halten, dass ein Krankenrücktransport Geld kostet, zwischen 1.500 Euro und 120.000 Euro. Die Kosten hängen zum einen von der Entfernung ab, zum anderen, wie der Rücktransport erfolgen muss. Vor dem Hintergrund, dass Reiseziele wie die USA, Australien, Afrika oder Thailand inzwischen für viele deutsche Urlauber im Fokus stehen, wird deutlich, wie wichtig die Absicherung für den Rücktransport sein kann. Mit einem Flugticket für die zweite Klasse ist es nicht getan.

Auch bei unzureichender medizinischer Versorgung im Ausland besteht Anspruch auf einen Krankenrücktransport. Dieser wird vom Malteser Hilfsdienst durchgeführt.

So kalkuliert die Nürnberger Auslandskrankenversicherung den Beitrag

Bei dieser Auslandskrankenversicherung handelt es sich um einen Jahresvertrag mit vierwöchiger Kündigungsfrist zum Ende des Versicherungsjahres. Die Nürnberger unterscheidet zwischen einem Tarif für Einzelpersonen, einem Tarif für Paare und dem Familientarif.

In beiden Fällen lässt sich sagen, dass der Jahresbeitrag deutlich unter den Kosten für ein Abendessen im Urlaub liegt.

  • Der Beitrag für die Altersgruppe 18 bis 69 ist einheitlich. Singles bezahlen 11,40 Euro im Jahr, Paare 22,80 Euro.
  • Für Familien mit Kindern fällt ein Jahresbeitrag von 29,40 Euro an. Kinder können für die Dauer des Kindergeldbezuges mitversichert werden, auch wenn sie älter als 18 Jahre alt sind und über kein eigenes Einkommen verfügen.
  • Ab dem 70. Lebensjahr fällt ein Beitrag in Höhe von 26,40 Euro an.

Die Antragstellung im Check

Der Antrag für die Nürnberger Auslandskrankenversicherung erfolgt bequem online. Nach der Ermittlung des Beitrages werden lediglich die persönlichen Daten abgefragt. Im Anschluss erfolgt die Angabe der Bankverbindung für die Lastschrifteinzugsermächtigung. Die Nürnberger trägt der Tatsache Rechnung, dass die wenigsten Menschen ihre IBAN auswendig wissen. Diese können die Antragsteller durch Eingabe von Bankleitzahl und Kontonummer ermitteln. Mit der Erklärung, alle vertragsrelevanten Unterlagen heruntergeladen zu haben, kann der Versicherungsnehmer den Antrag absenden. Der ganze Vorgang benötigt keine drei Minuten.

Vorgehen im Schadensfall

Mit Versicherungen ist es so eine Sache. Man braucht sie und hofft dennoch, sie nie in Anspruch nehmen zu müssen. So ist es auch, oder gerade erst recht, bei einer Auslandskrankenversicherung.
Tritt der Schadensfall unerfreulicherweise ein, ist das Vorgehen Folgendes:

  • Bei einem stationären Aufenthalt schickt die Nürnberger eine Kostenübernahmebestätigung an das Krankenhaus.
  • Bei einer ambulanten Heilbehandlung tritt der Patient zunächst in Vorlage und reicht dann die Rechnungen im Original bei der Nürnberger Versicherung ein. Folgende Angaben müssen enthalten sein:
    • Name der behandelten Person
    • Bezeichnung der Krankheit (Diagnose)
    • Angaben der Leistung und Behandlungsdaten
    • Bezeichnung der Währung
    • Bei einer Krankenhausrechnung zusätzlich Aufnahme- und Entlassungstag

Im Notfall ist die Nürnberger Versicherung unter der Rufnummer +49 911 531 6549 erreichbar.

Service und Kontakt

Unter der Rufnummer 0911 531 – 5 ist die Nürnberger Versicherung von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 7:00 und 21:00 erreichbar, samstags zwischen 8:00 und 18:00. Alternativ können Interessenten den Versicherer mittels Kontaktformular anschreiben, oder den Wunsch um Rückruf mit vorgegebener Uhrzeit hinterlassen.

Die Vorteile und Nachteile der Nürnberger Auslandsreisekrankenversicherung

Versicherungsverträge unterscheiden sich nicht nur in Bezug auf die Prämie, sondern auch im Hinblick auf die Leistungen. Hier die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

Vorteile

  • Klare Beitragskalkulation
  • Beliebig viele Reisen im Jahr mit bis zu 56 Tagen Versicherungsschutz
  • Rund-um-Schutz
  • Keine Gesundheitsfragen
  • Keine Wartezeit

Nachteile

  • Kein Versicherungsschutz für Geschäftsreisende.
  • Übernahme der Mehrkosten bei Rücktransport für eine Begleitperson nur, wenn medizinisch notwendig.

Fazit unserer Erfahrungen

Die Nürnberger bietet mit ihrer Auslandsreisekrankenversicherung ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis, welches Urlauber auf jeden Fall als Zusatzgepäck mitnehmen sollten.