Baufinanzierung Umschuldung – Vergleich & Test

Wir möchten Sie optimal über die Umschuldung bei einer Baufinanzierung informieren und haben mit unserer Finanzredaktion und erfahrenen Experten einen Vergleich für die beste Baufinanzierung-Umschuldung in einem guten Überblick erarbeitet. Wenn Sie sich darüber hinaus genauer in das Thema einlesen möchten oder sich für spezielle Aspekte interessieren, finden Sie unter dem Vergleich unseren umfangreichen Ratgeber. Finden Sie jetzt die für Sie besten Umschuldungsmöglichkeiten für Ihre Baufinanzierung und beantragen Sie diese direkt online!

Umschuldung der Baufinanzerung: Vergleich & Test 2017

Nettodarlehensbetrag
{feld:kreditbetrag} Euro
Kreditlaufzeit
{feld:laufzeit}
Postleitzahl
{feld:regional}
Beleihung
{feld:beleihung}
Tilgung
{feld:tilgung}
 
monatliche
Rate
Restschuld
Sollzins
gebunden
Effektiver
Jahreszins
Für Ihre Auswahl wurden leider keine Angebote gefunden. Bitte passen Sie die Filterkriterien an.
* Werte für gewählten Zeitraum. Bitte beachten Sie die detaillierten Preisinformationen gem §6 PAngV, die Sie über den Infobutton erhalten. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net

Umschuldung bei der Baufinanzierung auf einen Blick

  • Sie wird in Form einer Anschlussfinanzierung bei Hauskauf oder Neubau nach Ablauf der Erstfinanzierung nötig. Manchmal sogar mehrfach.
  • Sie ist an die aktuelle persönliche und finanzielle Situation anzupassen.
  • Angebote der Banken rechtzeitig und ausgiebig vergleichen und damit unter Umständen mehrere tausend Euro sparen.

Wichtig ist: beginnen Sie rechtzeitig vor Ablauf der Sollzinsbindung mit der Suche nach einer Anschlussfinanzierung für die Umschuldung, damit Sie nicht unter Druck geraten. Unser Ratgeber hilft Ihnen beim Vergleich!

Wer einen bestehenden Kredit für seine laufende Baufinanzierung umschulden möchte oder muss, hat aktuell noch hervorragende Möglichkeiten. Banken locken mit günstigen Angeboten resultierend aus dem Zinstief. Doch in der Vielzahl der Angebote liegt auch die Gefahr den Überblick zu verlieren. Darum ist ein Test für die Umschuldung einer Baufinanzierung besonders anzuraten.

Wann muss ich mit der Suche nach der besten Möglichkeit zur Umschuldung beginnen?

Diese Frage stellt sich bei Abschluss der Erstfinanzierung meist nicht, denn fünf, zehn oder gar 15 Jahre scheinen lang. Bis man dann irgendwann feststellt, die Jahre sind vergangen wie im Flug und die Begleichung der Restschuld steht an.

Spätestens mit Ablauf der Zinsbindung des bestehenden Kredites müssen Sie sich aktiv um einen neuen Kredit bemühen. Andernfalls stellt die Bank nach Ablauf die Restschuld einfach fällig und Sie geraten unter Druck.

Starten Sie frühzeitig: Bereits bis zu 60 Monate (abhängig vom Anbieter) vor Ablauf der Zinsbindung ist es möglich mit einem so genannten Forward-Darlehen die aktuellen Zinsen zu sichern. Es besteht genügend Zeit um die Konditionen verschiedener Anbieter unverbindlich zu vergleichen. Das Beste daran ist: die Vorfälligkeitsentschädigung wird damit umgangen. Das Forward-Darlehen wird also im Voraus abgeschlossen und tritt nach der benötigten Vorlaufzeit (=Forward-Periode) zur Tilgung der Restschuld in Aktion. Für diese Vorlaufzeit fallen dann keine Bereitstellungszinsen an, es wird lediglich ein Aufschlag auf den effektiven Jahreszins angerechnet. Diesen Aufschlag errechnet die Bank in Abhängigkeit von der Vorlaufzeit und der aktuellen Situation am Kapitalmarkt.

Spätestens drei Monate vor Ablauf der Zinsbindung jedoch sollten Sie Zinsen und Angebote vergleichen. Bietet Ihnen Ihre Hausbank die besten Konditionen an, so nennt sich die Umschuldung zum bestehenden Kredit Prolongation.

Erfahrungsgemäß ist dies aber meist nicht der Fall und man sollte dann unbedingt einen Bestzinsvergleich anstellen. Häufig lohnt sich dann die Anschlussfinanzierung über ein anderes Kreditinstitut.

Aber Achtung: Halten Sie unbedingt die Augen auf die Fristen, denn hier verlangen die Banken fast immer teure Vorfälligkeitsentschädigungen. Kündigen müssen Sie immer mit einer Frist von 6 Monaten vor Ablauf der Zinsbindungsfrist, aber der Kredit selbst darf nicht vor dem Ablauf des zehnten Zinsbindungsjahres abgelöst werden, sonst ist die Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen! Das gilt beim Immobilienkredit wie auch beim normalen Ratenkredit. Um diese Gebühr zu ermitteln ermittelt die Bank die Differenz aus Ihrem Zinssatz und einer aktuellen Rendite für eine alternative Kapitalanlage, die die gleiche Sollzinsbindung hat, wie die Restlaufzeit Ihres Kredites.

Ist jedoch das zehnte Zinsbindungsjahr abgelaufen (bitte unbedingt auf das Abschlussdatum achten!) kann der Baukredite kostenlos abgelöst werden.

Fazit

Die Zahl der Anbieter und Tests für eine Umschuldung für Ihren Baukredit ist groß, aber ein Vergleich ist ratsam, wenn die nötige Anschlussfinanzierung in das individuelle Budget passen soll. Welches die beste Variante zur Umschuldung ist, kann nur jeder Verbraucher individuell für sich im Rahmen eines Baufinanzierungs-Vergleichs herausfinden und diesen direkt beantragen.