Baukredit beantragen – aktueller Vergleich

Um Sie optimal über die Beantragung von Baukrediten zu informieren, haben wir mit unserer Finanzredaktion und erfahrenen Experten einen Baukredit-Vergleich für einen guten Überblick erarbeitet. Wenn Sie sich darüber hinaus genauer in das Thema einlesen möchten oder sich für spezielle Aspekte interessieren, finden Sie unter dem Vergleich unseren umfangreichen Ratgeber. Finden Sie jetzt den für Sie besten Baukredit und beantragen Sie diesen direkt online!

Baukredit: Vergleich 2017

Nettodarlehensbetrag
Euro
Kreditlaufzeit
Postleitzahl
Beleihung
Tilgung
 
Sollzins gebunden
effektiver Jahreszins
monatliche Rate
Restschuld
DTW Immobilienfinanzierung
Baufinanzierung
(0 Bewertungen)
1,10% Sollzins
1,11% Effektivzins
259,17€ monatlich
78.858,09€ Restschuld
Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,11%, Sollzins gebunden p.a.: 1,10%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 109.936,40 €, Darlehensgeber/-vermittler: DTW GmbH, Q5, 14-22, 68161 Mannheim
PLANETHYP
Baufinanzierung
(0 Bewertungen)
1,10% Sollzins
1,11% Effektivzins
259,17€ monatlich
78.858,09€ Restschuld
Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,11%, Sollzins gebunden p.a.: 1,10%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 109.936,40 €, Darlehensgeber/-vermittler: PLANETHYP, Janderstrasse 5, 68199 Mannheim
Dr. Klein
Baufinanzierung
(0 Bewertungen)
1,11% Sollzins
1,14% Effektivzins
261,67€ monatlich
78.826,06€ Restschuld
Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,14%, Sollzins gebunden p.a.: 1,11%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 110.203,14 €, Darlehensgeber/-vermittler: Dr. Klein Privatkunden AG, Hansestr. 14, 23558 Lübeck
comdirect bank
Baufinanzierung PLUS
(517 Bewertungen)
1,20% Sollzins
1,21% Effektivzins
267,50€ monatlich
78.751,06€ Restschuld
Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,21%, Sollzins gebunden p.a.: 1,20%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 110.825,15 €, Darlehensgeber/-vermittler: comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn
Interhyp
Baufinanzierung
(0 Bewertungen)
1,20% Sollzins
1,21% Effektivzins
267,50€ monatlich
78.751,06€ Restschuld
Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,21%, Sollzins gebunden p.a.: 1,20%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 110.825,15 €, Darlehensgeber/-vermittler: Interhyp AG, Marcel-Breuer-Str. 18, 80807 München
Deutsche Bank
Baufinanzierung
(537 Bewertungen)
1,45% Sollzins
1,46% Effektivzins
288,33€ monatlich
78.480,34€ Restschuld
Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,46%, Sollzins gebunden p.a.: 1,45%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 113.042,16 €, Darlehensgeber/-vermittler: Deutsche Bank AG, Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main und Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG, Theodor-Heuss-Allee 72, 60486 Frankfurt am Main
Baufiline
Baufinanzierung
(0 Bewertungen)
1,45% Sollzins
1,46% Effektivzins
288,33€ monatlich
78.480,34€ Restschuld
Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,46%, Sollzins gebunden p.a.: 1,45%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 113.042,16 €, Darlehensgeber/-vermittler: BaufiService GmbH, Stettiner Str. 7, 88250 Weingarten
ING-DiBa
Baufinanzierung
(1339 Bewertungen)
1,45% Sollzins
1,49% Effektivzins
290,83€ monatlich
78.447,55€ Restschuld
Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 1,49%, Sollzins gebunden p.a.: 1,45%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 100.000 €, 120 Raten, besichert durch Grundpfandrecht, Kosten für Eintragung Grundschuld und Gebäudeversicherung nicht enthalten, Gesamtbetrag: 113.307,72 €, Darlehensgeber/-vermittler: ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main
* Werte für gewählten Zeitraum. Bitte beachten Sie die detaillierten Preisinformationen gem §6 PAngV, die Sie über den Infobutton erhalten. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net

© maho – Fotolia.com

Baukredite auf einen Blick

  • Der Baukredit mit Lebensversicherung oder Bausparvertrag für Kapitalanleger
  • Das transparente Annuitätendarlehen als Klassiker mit sicherem Zins
  • Für Risikobewusste der Baukredit mit schneller Tilgung durch Aktien
  • Der Baukredit in Fremdwährung für den Global Player

Baukredite zu beantragen ist heute einfacher denn je – nahezu alles ist mittlerweile online möglich und wird von den Verbrauchern auch mit steigender Beliebtheit angenommen. Banken machen es sich und den Kreditinteressenten heutzutage so einfach wie möglich, denn das niedrige Zinsniveau zwingt die Banken beinahe regelrecht dazu, mit immer günstigeren Angeboten zu locken – doch genau in diesen Angeboten liegt oft die Crux. Die große Auswahl kann häufig auch Verwirrung stiften.

Was kann über den Baukredit finanziert werden?

Der Baukredit ist ein Darlehen, das in der Regel durch Banken gewährleistet wird. Eine Erweiterung ist die Aufnahme über die durch leitende Hausbank bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), denkbar bei energetischer Sanierung bei Hauskauf oder energiebewusstem Neubau. Der Baukredit ist immer zweckgebunden, er wird also in der Regel nur für den Neubau, den Umbau oder den Kauf einer Immobilie verwendet werden. Einige Banken bieten natürlich auch Ausnahmen, so gewährleisten sie in einigen Fällen auch Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahmen.

Welche Beträge werden mit einem Baukredit finanziert?

Welchen Betrag die Bank zur Verfügung stellt, das hängt unter anderem stark von der Werthaltigkeit Ihrer Traumimmobilie und Ihrer persönlichen Kreditwürdigkeit ab. Den Rahmen setzen also nur Ihre persönlichen Gegebenheiten und Ihr Einkommen, sowie der zur Verfügung stehende Anteil an Eigenkapital.

Was kostet ein Baukredit?

Klassischerweise sind vom Kreditnehmer neben der Darlehenssumme natürlich auch die Zinskosten zu tragen. Diese sind vorab individuell je nach Bonität, Laufzeit und Höhe durch die Bank auf den Baukreditnehmer zugeschnitten ermittelt worden. Doch es gibt noch einiges mehr zu beachten.

Ein genauer Vergleich und die Ermittlung der Bausteine aus dem „Kleingedruckten“ sind wichtig, um für den Fall der Fälle gegen ein böses Erwachen gewappnet zu sein. Faktoren wie eine Zinsbindungsfrist, natürlich die genaue Laufzeit, Möglichkeiten Sonderzahlungen zu tätigen oder eine Vereinbarung einer Flexibilität der Ratenzahlung – wie zum Beispiel eine mögliche Zahlpause – sind wichtig für einen Vergleich der verschiedenen Angebote und Konditionen.

Zu diesen gesonderten Konditionen wollen wir Ihnen einige Beispiele geben:

  • Banken halten oft sogenannte Bereitstellungszinsen in ihren Verträgen fest. Diese fallen dann an, wenn der Kredit bewilligt, aber nicht sofort abgerufen wird. Das kann im Fall von Zahlung nach Baufortschritt der Fall sein. Häufig sind das bis zu 0,25 Prozent, die in diesem Fall fällig werden. Hier ist ein Vergleich der Fristen vorteilhaft, je mehr „Freimonate“ die Bank zur Verfügung stellt, desto besser.
  • Wird der Kredit zur Verfügung gestellt, aber nicht abgerufen und anschließend gekündigt, weil der Kauf der Immobilie eventuell doch nicht zustande gekommen ist, so kann die Bank eine Entschädigung wegen der Nichtabnahme des Kredites verlangen. Hier sollte man sich also unbedingt das Kleingedruckte von der Bank ganz genau erläutern lassen.
  • Wird der Kredit während der Laufzeit umgeschuldet, fällt auch hier meist eine Vorfälligkeitsentschädigung an. Auch hier lohnt sich daher ein Vergleich und ggf. ein Nachverhandeln.
  • Wird mit dem Baukredit ein Bauspardarlehen abgeschlossen, fallen immer Abschlussgebühren an. Allerdings reduzieren sich mit diesem Modell die Kosten insgesamt, da der Bausparvertrag Guthabenzinsen erwirtschaftet.
  • Gebühren für die Schätzung oder Besichtigung der Immobilie darf hingegen keine Bank verlangen. Auch hier gilt es, genauer nach zu fragen.

Einen Baukredit beantragen – so geht’s

© StockPhotoPro – Fotolia.com

Wie bei einer persönlichen Kreditanfrage bei einer Bank, werden beim Online-Vergleich Fragen zum Vorhaben, zur gewünschten Immobilie, zu Ihrer Person und natürlich Kontaktdaten erst einmal unverbindlich abgefragt. Ganz wichtig ist die Angabe reeller Zahlen und Fakten, die so genau wie möglich sein sollten, bevor die Daten abgesendet werden.

Innerhalb von 24 Stunden wird man in der Regel telefonisch persönlich zur Anfrage beraten. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit noch Fragen bei eventuellen Unsicherheiten zu klären oder die Zahlen vielleicht noch anzupassen.

Mit Ihren individuellen Informationen erfolgt anschließend ein umfassender und kostenloser Vergleich bei zahlreichen namhaften Banken.

Anschließend beurteilen die Emittenten Ihre Kreditwürdigkeit und das Risiko anhand der angegeben Zahlen. Bei positiver Bescheinigung Ihrer Daten erhalten Sie einen auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnittenen Finanzierungsvorschlag, den Sie in Ruhe vergleichen können.

Wenn der Finanzierungsvorschlag zum Baukredit in Ihre Planung passt, dann schicken Sie Ihn einfach unterschrieben an den Anbieter zurück.

Einen Baukredit beantragen – folgende Kriterien sind wichtig

  1. Schätzen Sie Ihre finanzielle Belastbarkeit bei einem Baukredit realistisch ein. Eine sorgfältige Planung und eine detaillierte Aufstellung über Einnahmen und Ausgaben sind die Grundlage um zu ermitteln, wie hoch die monatliche Rate tatsächlich sein darf. Vergessen Sie nicht, künftige Kosten zu berücksichtigen. Für Ihre Kalkulation bietet dabei das klassische Annuitätendarlehen den Vorteil der immer gleichbleibenden Rate.Vergessen Sie nicht die Zwischenfinanzierung, wenn Sie noch in der alten Immobilie wohnen bleiben müssen, während die neue bezugsfertig wird. Das bedeutet entweder weitere Mietzahlungen für die noch bewohnte Mietwohnung oder aber die alte eigene Immobilie kann nicht rechtzeitig verkauft werden, dann empfiehlt sich die Zwischenfinanzierung über einen endfälligen Kredit, der dann in einer Rate vollständig getilgt wird, wenn die alte Immobilie verkauft werden konnte. Im Falle der Mietwohnung muss die Doppeltbelastung von Miete und Rate für die neue Immobilie in die Überlegungen zur finanziellen Belastbarkeit hinzugezogen werden.
  2. Eine große Rolle beim klassischen Baukredit spielt das Eigenkapital, welches Ihnen zur Verfügung steht. Im Allgemeinen wünschen sich die Banken einen Eigenanteil von 20 Prozent der gesamten Kreditsumme. Das Eigenkapital reduziert nicht nur die zu finanzierende Gesamtsumme, sie senkt auch deutlich den Zinssatz, da sich das Risiko der Bank deutlich minimiert. Generell gilt also: Je mehr Eigenkapital zur Verfügung steht, desto günstiger wird der Baukredit. Zu berücksichtigen ist in jedem Fall, dass zumindest ein Teil des Eigenkapitals für Nebenkosten beim Immobilienerwerb oder Hausneubau verwendet werden muss. Das sind üblicher Weise Kosten für Notar, Eintragung ins Grundbuch, ggf. Maklerprovision, Grunderwerbssteuer und Gerichtsgebühren oder auch Aufwendungen für Gutachten.
  3. Sichern Sie Ihren Baukredit durch entsprechende Ausfallversicherungen ab, die im Fall der Zahlungsunfähigkeit die Rate weiter zahlen, um im schlimmsten Fall den Verlust des Eigenheims zu vermeiden. Im Todesfall oder Pflegefall übernehmen das eine Restschuldversicherung oder eine Risikolebensversicherung. Die Berufsunfähigkeitsversicherung springt wiederum ein, wenn das regelmäßige Einkommen des Hauptverdieners ausfällt. Meist bieten die Banken solche Versicherungen ohnehin bei ihrem Kreditangebot mit an.
  4. Prüfen Sie die Möglichkeit, statt des Annuitätendarlehens den Baukredit mit Tilgungsersatzleistungen zu bestreiten. Das können beispielsweise eine Lebensversicherung oder ein Bausparvertrag sein. Der Vorteil ist: Ihre Tilgungsrate baut dann monatlich Eigenkapital auf und wird zumindest beim Bausparvertrag gut verzinst. Damit kann zusätzlich zur nötigen endfälligen Tilgungsrate auch weiteres Eigenkapital für spätere Anschaffungen oder Wünsche aufgebaut werden. Außerdem senkt es beim Bausparvertrag das Risiko der Zinsänderung. Die sicherlich nötige Anschlussfinanzierung erhält man dann nicht nur zu deutlich günstigeren Konditionen, sondern auch zu einem bereits heute bekannten Zinssatz (siehe Angabe im Bausparvertrag).

Fazit

Die Zahl der Anbieter und Tests für einen Baukredit ist groß, die individuellen Regelungen vielfältig und ist somit ohne einen entsprechenden Baukredit-Vergleich völlig unübersichtlich. Welches der beste Baukredit ist, kann nur jeder Verbraucher individuell für sich im Rahmen eines Vergleichs herausfinden. Die besten Baukredite findet man online in zahlreichen Testsieger-Angeboten.