Konto mit Kreditkarte eröffnen – Test und Vergleich

Ein Konto mit Kreditkarte spart in der Regel die Kosten für eine zusätzliche Kreditkarte. Allerdings gibt es einige Aspekte, welche beachtenswert sind, damit Sie sich für das beste Konto mit Kreditkarte entscheiden können. Um Sie optimal zu informieren, haben wir mit unserer Finanzredaktion und erfahrenen Experten einen Konto mit Kreditkarte-Vergleich für einen guten Überblick erarbeitet. Wenn Sie sich darüber hinaus genauer in das Thema einlesen möchten oder sich für spezielle Aspekte interessieren, finden Sie unter dem Vergleich unseren umfangreichen Ratgeber. Finden Sie jetzt das für Sie beste Konto mit Kreditkarte und eröffnen es direkt online!

Konto mit Kreditkarte: Vergleich & Test 2017

Zahlungseingang/Monat:
Euro
EC-Karte:
  
Kreditkarte:
  
Durchschnittliches Guthaben:
Euro
an
Durchschnittliches Minus:
Euro
an
Tagen
Zahlungseingang: 1200 € / Guthaben: 1000 € an 30 Tagen
DKB
DKB-Cash
0,00 €
Kosten pro Jahr
norisbank
Top-Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
ING-DiBa
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
comdirect bank
comdirect Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
N26
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
Wüstenrot
Top Giro
19,00 €
Kosten pro Jahr
1822direkt
1822direkt-GiroSkyline
29,90 €
Kosten pro Jahr
netbank
giroLoyal
32,00 €
Kosten pro Jahr
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 27.04.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net

Auf einen Blick: Das Konto mit Kreditkarte

  • Die Kreditkarte ist kostenloser Bestandteil des Kontopaketes.
  • In der Regel gibt es noch eine ebenfalls gebührenfreie Partnerkarte.
  • Die Unterschiede liegen in den Leistungen der Kreditkarte.
  • Deutliche Differenzen bei der Höhe der Dispozinsen

Es waren die Direktbanken, welche kostenlose Konten in die Breite getragen haben. Einzig die alte Postbank bot mit dem Postscheckkonto über Jahrzehnte eine gebührenfreie Alternative zu den klassischen Girokonten. Der Konto mit Kreditkarte zeigt, dass es zahlreiche Anbieter gibt, die ein kostenloses Konto mit Kreditkarte anbieten. Es stellt sich hier natürlich die Frage, wo die Unterschiede liegen, und worauf ein Kunde achten muss, dass er das für ihn beste Konto mit Kreditkarte eröffnen kann.

Nach wie vor sind es die Online-Banken, welche das kostenlose Konto mit Kreditkarte anbieten. Sparkassen und Filialbanken beharren in der Menge immer noch darauf, dass ihre Kreditkarten so fantastische Leistungen böten, dass eine Jahresgebühr ab 25 Euro aufwärts gerechtfertigt sei. Ein Konto mit Kreditkarte Test belegt aber, dass Bankkunden sich die Summe der Kosten, die im Jahr leicht 100 Euro erreichen, sparen können.

Gibt es ein kostenloses Konto mit Kreditkarte?

Wer ein kostenloses Konto mit Kreditkarte sucht, kommt um einen Vergleich nicht umhin – die Auswahl ist groß. Spätestens bei der Nutzung der Kreditkarte wird jedoch deutlich, wie kostenlos das Konto mit Kreditkarte tatsächlich ist. Einige Anbieter ermöglichen weltweit kostenlose Barverfügungen an Geldautomaten ohne eine Begrenzung der Anzahl. Andere limitieren die Anzahl der kostenlosen Barabhebungen, Dritte ermöglichen sie gar nicht. Hinsichtlich der Kontoführung selbst gibt es keine Unterschiede. Lediglich in Bezug auf Neukundenprämien können Neukunden bei der Eröffnung eines kostenlosen Kontos mit Kreditkarte mit Gutschriften bis zu 120 Euro rechnen.

Die vier Kriterien für das beste Konto mit Kreditkarte

  • Die Kreditkarte ist kostenloser Bestandteil des Kontopaketes.
  • Partnerkarten werden ebenfalls gebührenfrei ausgegeben.
  • Die Kontoführung erfolgt in der Regel kostenfrei.
  • Sogenannte „Konten ohne Schufa“ berechnen allerdings überdimensionierte Gebühren und fallen aus dem Rahmen.

Die Kontoeröffnung für ein Konto mit Kreditkarte – so geht’s

Grundsätzlich ist es möglich, online ein Konto mit Kreditkarte zu eröffnen. Die Kontoeröffnungsunterlagen werden ausgedruckt, unterschrieben und dann im Rahmen des Post-Identverfahrens an die Bank zurückgeschickt. Deutsche Banken sind per Gesetz gehalten, eine Identitätsprüfung vorzunehmen. Da dies bei Direktbanken nicht möglich ist, erfolgt diese Prüfung bei der Rücksendung der Dokumente bei der Post. Voraussetzung ist allerdings ein gültiger Personalausweis. Liegt nur ein Reisepass vor, muss dieser eine Wohnsitzbestätigung enthalten. Führerscheine werden als Legitimationspapier nicht anerkannt, da die Adresse nicht vermerkt ist.

Einige Banken haben inzwischen das Video-Identverfahren eingeführt. Dabei kopiert die Bank im Rahmen eines Videochats Vorder- und Rückseite des Personalausweises. Um die Echtheit zu bestätigen, muss der Kunde den Ausweis vor der Kamera bewegen, damit der Bankmitarbeiter das Hologramm prüfen kann. Für das Video-Identverfahren ist ein Computer mit Mikrofon und Kamera Voraussetzung. Da die Kreditkarte mit einem Kreditrahmen ausgestattet ist, erfolgt auf der Grundlage der Gehaltsabrechnungen und der Schufa eine Bonitätsprüfung.

Konto mit Kreditkarte-Test – diese Kriterien sind wichtig

Natürlich sollte die Kontoführung kostenlos erfolgen, die Kreditkarte und die Partnerkarte gebührenfreier Bestandteil des Kontopaketes sein. Wünschenswert ist, dass Barverfügungen, auch außerhalb der Euro-Zone, generell in unbegrenzter Anzahl kostenfrei möglich sind. Das beste Konto mit Kreditkarte gibt es objektiv nicht, hier muss jeder Verbraucher selbst entscheiden, welche Faktoren für ihn wichtig sind. Die Details zu den einzelnen Optionen zeigt der ausführliche Konto mit Kreditkarte-Vergleich.

Das sagt die Stiftung Warentest dazu

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Test speziell für ein Konto mit Kreditkarte durchgeführt. Bei einem Test von 170 Girokonten wurden aber auch alle Konten mit Kreditkarten untersucht. Diese punkteten vor allem deswegen, weil Konto und Karte bei fast allen Anbietern kostenlose waren. Allerdings räumte die Stiftung Warentest auch ein, dass nicht alle Konten tatsächlich uneingeschränkt kostenlos geführt werden. Dies traf lediglich auf fünf Prozent der untersuchten Konten zu.

Fazit

Ein Konto mit Kreditkarte ist auf jeden Fall die günstigere Lösung als ein Konto bei einer Filialbank mit zusätzlicher Kreditkarte. Der Konto mit Kreditkarte-Test belegt, dass fast alle diese Konten ohne monatliche Grundgebühr angeboten werden. Damit eröffnet sich für Verbraucher ein merkbares Einsparpotenzial, welches laut Verbraucherschützern bis zu 200 Euro im Jahr betragen kann. Einzig einige FinTech-Unternehmen, welche Guthabenkonten mit Prepaidkreditkarten anbieten, legen überdurchschnittlich hohe Gebühren zugrunde. Wer hier vergleicht, wird aber auch bei sehr günstigen Konditionen fündig.