Besten Discount-Broker finden

Ein Discount Broker hilft, den Handel mit Wertpapieren und anderen Anlageformen zu einem ordentlichen Preis absolvieren zu können. Um Sie optimal informieren zu können, haben wir mit unserer Finanzredaktion und einigen erfahrenen Experten einen Discount Broker Vergleich für einen optimalen Überblick erarbeitet. Wenn Sie sich darüber hinaus genauer in das Thema einlesen möchten oder sich für ganz spezielle Aspekte interessieren, empfehlen wir Ihnen unseren kleinen Ratgeber, den Sie unter dem Vergleich finden können. Damit Sie ihren Discount Broker finden und gleich online ein Handelskonto eröffnen können.

Discount Broker: Vergleich & Test 2017

Ordervolumen
Euro
Order pro Jahr
Order
Anteil Order über Internet
Durchschnittl. Depotvolumen
Euro
Ordervolumen: 1000 € / Order pro Jahr: 12 Order
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
2,08 €
Kosten
pro Order
24,96 €
Kosten
Gesamt
Livekonto
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
4,00 €
Kosten
pro Order
48,00 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
5,69 €
Kosten
pro Order
68,28 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
5,80 €
Kosten
pro Order
69,60 €
Kosten
Gesamt
Festpreis-Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
6,50 €
Kosten
pro Order
78,00 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
8,90 €
Kosten
pro Order
106,80 €
Kosten
Gesamt
Wertpapierdepot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
9,90 €
Kosten
pro Order
118,80 €
Kosten
Gesamt
DKB-Broker
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,00 €
Kosten
pro Order
120,00 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,48 €
Kosten
pro Order
125,76 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,90 €
Kosten
pro Order
130,80 €
Kosten
Gesamt
maxblue Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,90 €
Kosten
pro Order
130,80 €
Kosten
Gesamt
Wüstenrot Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
11,40 €
Kosten
pro Order
136,80 €
Kosten
Gesamt
* Kosten pro Jahr, berechnet auf Basis der aktuellen Konditionen vom 24.05.2017. Bei Wertpapiertransaktionen können zusätzlich zu den Bankgebühren fremde Spesen anfallen. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net

Der beste Discount-Broker auf einen Blick – Was ist das eigentlich?

Das Wort „Discount“ kennen wir am ehesten aus dem Handel. Dort steht es für Anbieter, die zu günstigen Preisen ein meist eingeschränktes Angebot an Waren bereithalten. Auch unter den Brokern gibt es Discount Broker. Sie bieten so wie alle anderen Broker auch viele handelbare Basiswerte oder Wertpapiere an. Verzichtet wird hier jedoch auf einen umfangreichen Kundenservice und meist auch auf Schulungsangebote. Dafür müssen Sie als Anleger weniger Gebühren zahlen. Discount Broker gibt es in allen Bereichen der spekulativen Geldanlagen.

Für wen ist der Discount Broker empfehlenswert?

Ein Discount Broker spricht eine Reihe von Anlegern an. Einerseits die, welche sich bereits recht gut mit dem Handel auskennen und daher keinen umfangreichen Kundenservice mehr benötigen. Auf der anderen Seite aber auch all jene Anleger, die nur hin und wieder einmal aktiv werden wollen, die keine großen Summen mit ihrer Geldanlage bewegen wollen und die einfach nur ein klein wenig Geld irgendwo anlegen wollen, um am Ende einen überschaubaren Gewinn erzielen zu können.

Welche Kosten können bei einem Discount Broker entstehen?

Eine Anmeldung bei einem Discount Broker ist stets kostenlos möglich. Kosten fallen daher entweder für das Depot oder für die Spreads an. Auch Finanzierungskosten sind möglich. Je nachdem, für welchen Broker und welche Anlageform man sich entscheidet.

Fakt ist jedoch, dass die Kosten in der Regel deutlich unter den Kosten liegen, die die herkömmliche Anbieter aufrufen. Sie sollten daher bei der Nutzung von einem Discount Broker eine deutliche Ersparnis bezüglich der Kosten erzielen können.

Der beste Discount-Broker im Test: Die wichtigsten Kriterien

Achten Sie bei der Auswahl des passenden Discount Brokers bitte auf folgende Aspekte:

© Rawpixel.com – Fotolia.com
  • das Angebot an handelbaren Werten
  • die Erreichbarkeit des Brokers
  • die Kosten
  • die Handelsplattform
  • die Sicherheiten und die Regulierung

Die Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei einem Discount Broker sollte ähnlich reibungslos wie bei jedem anderen Broker auch verlaufen. Sie suchen sich ein Kontomodell aus und geben folgende persönliche Daten an:

  • Name und Vorname
  • Geburtsdatum
  • Nationalität
  • Anschrift
  • Beruf
  • Quelle des Geldes
  • bereits gesammelte Erfahrungen mit dem spekulativen Handelsplattform

Halten Sie zudem folgende Unterlagen für Ihre Legitimierung bereit:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • ein Schreiben Ihres Stromanbieters oder Telefonanbieters, welches Ihre aktuelle Anschrift belegt

In der Regel ist die Kontoeröffnung innerhalb von ein paar Minuten erledigt. Bevor Sie jedoch handeln können, müssen Sie eine erste Einzahlung vornehmen. Wie hoch diese sein muss, hängt vom Broker ab.

Obendrein ist es nicht selbstverständlich, dass Ihnen der Discount Broker ein kostenloses Demokonto anbietet. Wünschen Sie sich dieses, dann müssen Sie sehr genau in Discount Broker Tests nach einem passenden Anbieter schauen oder gegebenenfalls die Dienste eines Broker ausschlagen und sich einem regulären Broker zuwenden.

Unser Fazit zum Thema Discount Broker

Wenn Sie einen Broker mit niedrigen Gebühren und einem guten Angebot an handelbaren Werten suchen, werden Sie mit einem Discount Broker mit Sicherheit gut beraten sein. Auch wenn dieser Begriff eher an „billig“ erinnert, da wir Discount mehr mit Supermarkt als mit Broker in Verbindung bringen, sollten Sie sich davon nicht abschrecken lassen und die Angebote dieser gut strukturierten und erfahrenen Broker online vergleichen und ein Discount Broker Test in Anspruch nehmen. Denn es lohnt sich auf jeden Fall, ein Handelskonto beim besten Broker zu eröffnen.