Consorsbank Young Trader Konto im Test

Je früher sich Menschen mit dem Thema Geld anlegen beschäftigen, um so souveräner werden sie auch im Umgang mit Aktienkursen und den Geschehnissen an den Börsen. Die Hemmschwelle liegt leider immer noch recht hoch. Du möchtest Deine Hemmschwelle senken und den Weg zur Börse suchen? Dann solltest Du Dich etwas näher mit dem Consorsbank Young Trader Konto befassen.

Fixe Courtagen günstiger als prozentuale

Mit dem Young Trader Konto wendet sich die Consorsbank gezielt an die Personengruppe der Neukunden zwischen 18 und 25 Jahren. Das Young Trader Konto bietet den kompletten Komfort des mobilen Handels. Voraussetzung ist allerdings ein Handy mit iOS- oder Android-Betriebssystem.

Dabei stellt das Depot auch auf die finanziellen Möglichkeiten dieser Zielgruppe ab. Dass in diesem Alter keine fünf- oder sechsstelligen Beträge gehandelt werden, ist das eine. Ebenso ist nachvollziehbar, dass sich dieser Personenkreis mit eher geringen Beträgen an die Börse herantastet. Vor diesem Hintergrund betragen die Ordergebühren für Trades bis zu einem Volumen von 1.000 Euro lediglich 4,95 Euro bis zum 27. Geburtstag des Anlegers. Bei einem Investment ab 1.000,01 Euro oder nach dem 27. Geburtstag beläuft sich die fixe Kommission auf 9,95 Euro.

Das Young Trader Depot für Dich getestet

Während die Filialbanken nach wie vor an Depotverwaltungsgebühren festhalten, entfallen diese Kosten bei der Consorsbank. Am Ende des Tages zählt für Dich als Anleger die Nettorendite, der Ertrag bereinigt um Kosten und Steuern. An der Abgeltungssteuer kannst Du als Trader nichts ändern, diese wird fällig, sofern der Freistellungsauftrag überschritten wird. Die Kostenquote kannst Du durch die Auswahl des richtigen Brokers allerdings sehr wohl senken.

Das notwendige Verrechnungskonto für das Depot führt die Consorsbank ebenfalls kostenlos. Um Dir den Einstieg in den Handel zu erleichtern, stellt das Institut Dir als Neukunden für die ersten zwölf Monate den täglichen Börsennewsletter „Morning News“ ebenfalls kostenlos zur Verfügung.

Was kann gehandelt werden?

Die Konditionen für das Consorsbank Young Trader Konto gelten für alle deutschen Börsen einschließlich dem Xetrahandel. Darüber hinaus steht der außerbörsliche Handel mit mehr als 20 Partnern zur Verfügung.
Fonds, seien es aktiv gemanagte Fonds oder Indexfonds, eignen sich nach wie vor hervorragend für Einsteiger im Börsengeschehen. Das Risiko ist breiter gestreut, die Kursschwankungen fallen nicht ganz so stark aus, wie bei einer einzelnen Aktie. Dennoch profitieren die Anleger langfristig ebenfalls von den Kurssteigerungen.

Im Rahmen des Programms „StarPartner“ bietet die Consorsbank ausgewählte Fonds an, welche im jeweiligen Aktionszeitraum ohne Ausgabeaufschlag erworben werden können. Dies gilt auch für den Kauf im Rahmen eines Fondssparplans.

Das Young Trader Konto ist für den Personenkreis konzipiert, der erst mit dem Vermögensaufbau beginnt. Fonds-Sparpläne, bei der Consorsbank bereits ab 25 Euro möglich, gelten als einer der idealen Wege zum Vermögensaufbau. Grund ist der „Durchschnittskosteneffekt“. Aufgrund der wechselnden Kurse erwirbst Du bei gleicher monatlicher Sparrate mal mehr, mal weniger Fondsanteile. Bei steigenden Kursen macht sich dies langfristig durch einen überproportionalen Anstieg des Wertes der „billig“ eingekauften Anteile bemerkbar.

Der Depotantrag für das Young Trader Konto der Consorsbank

Die Depoteröffnung erfolgt online, allerdings musst Du den Antrag am Ende noch im Rahmen des PostIdent-Verfahrens an die Consorsbank zurückschicken. Ein gültiger Personalausweis für die Identitätsprüfung ist zwingend notwendig. Das VideoIdent-Verfahren ist allerdings seit November 2016 auch möglich.

Gibt es eine Prämie bei Depotwechsel?

Stand Dezember 2016 bietet Dir die Consorsbank einen attraktiven Zins auf das Tagesgeld, wenn Du Dein bereits bestehendes Depot mit einem Gegenwert von mindestens 6.000 Euro zur Consorsbank überträgst. Dieser Zinsbonus erhöht sich noch einmal, wenn Du das alte Depot auflöst. Die Konditionen:

  • 1,5 Prozent Zinsen auf maximal 20.000 Euro Tagesgeld bei Depotübertrag
  • 1,0 Prozent Zinsbonus zusätzlich bei Nachweis der Schließung des alten Depots
  • Zinssatz garantiert für zwölf Monate.

Trading und Sicherheit

Im Rahmen des Depotantrages entscheidest Du Dich, ob Du das klassische Mobile Tan Verfahren oder einen Tan-Generator für die Ausführung der Aufträge nutzen möchtest. Für Rückfragen steht Dir die Consorsbank von Montag bis Sonntag in der Zeit zwischen 7:00 Uhr und 22:30 unter der Rufnummer 0911 – 369 30 00 zur Verfügung.

Auch wenn es sich bei der Consorsbank um ein Tochterunternehmen der französischen Banque BNP Parisbas handelt, unterliegt sie in vollem Umfang der Aufsicht durch die BaFin (Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht). Um Guthaben auf dem Verrechnungskonto musst Du Dir als Anleger ebenfalls keine Sorgen machen. Über die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro sind die Kundengelder über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. mit bis zu 120 Millionen Euro je Anleger besichert.

Welche Vor- und Nachteile bietet das Young Trader Depot?

Vorteile

  • Kostenlose Depotführung
  • Fixe Ordercourtagen unabhängig von der Höhe des Ordervolumens
  • Kostenlos geführtes Verrechnungskonto
  • Zwölf Monate börsentäglich kostenloser Newsletter
  • Hohe Bonuszinsen auf das Tagesgeld bei Depotübertrag
  • Mobile Trading

Nachteile

  • Kein Handel an ausländischen Börsen

Fazit unseres Tests

Du bist zwischen 18 und 25 Jahre alt und interessierst Dich für die Börse? Du möchtest zunächst mit kleinen Beträgen handeln, ohne üppige Gebühren bezahlen zu müssen? Dann ist das Consorsbank Young Trader Depot für Dich der richtige Einstieg. Kostenlose Depotführung und niedrige Courtagen halten Deine Kosten gering und steigern am Ende Deine Nettorendite. Mit dem Newsletter bleibst Du bestens informiert, für Fragen steht Dir das Servicetelefon zur Verfügung.