Geschäftskonto ohne Schufa eröffnen

Ein Geschäftskonto ohne Schufa bietet die Möglichkeit, auch ohne Schufa-Abfrage ein offizielles Geschäftskonto zu eröffnen und am Zahlungsverkehr teilzunehmen. Unabhängig von der Schufa ist es heute für jedes Unternehmen möglich, ein Geschäftskonto ohne Schufa zu eröffnen. Um Sie optimal zu informieren, haben wir mit unserer Finanzredaktion und erfahrenen Experten einen Geschäftskonto ohne Schufa-Vergleich für einen guten Überblick erarbeitet. Wenn Sie sich darüber hinaus genauer in das Thema einlesen möchten oder sich für spezielle Aspekte interessieren, finden Sie unter dem Vergleich unseren umfangreichen Ratgeber. Finden Sie jetzt das für Sie beste Geschäftskonto ohne Schufa und eröffnen es direkt online!

Geschäftskonto ohne Schufa: Vergleich & Test 2017

Bank / ProduktGebühr p.M. /
Einrichtung
EC-Karte /
Kreditkarte
Abhebung /
Überweisung
P-KontoTypische Kosten
pro Monat*
 
Onlinekonto.de9,90 € /
39 €
- /
0 €
5,95 € /
0,50 €
0 €26,50 €zum Konto >>
Global Mastercard5,67 € /
0 €
- /
0 €
5 € /
0,60 €
5 € p.M.31,50 €zum Konto >>

Das Geschäftskonto ohne Schufa auf einen Blick

  • Wegfall der Schufa-Anfrage hinsichtlich der Vertretungsberechtigten.
  • Kann sowohl für Personenfirmen als auch für juristische Personen eingerichtet werden.
  • Kein gebührenfreies Geschäftskonto ohne Schufa
© Torbz – Fotolia.com

Unternehmen in Form einer juristischen Person müssen auf jeden Fall ein Geschäftskonto führen, welches als Kontobezeichnung den Namen der Firma trägt. Für Selbstständige in Form einer Personenfirma ist ein Konto, auch als Geschäftskonto ohne Schufa, nicht zwingend notwendig. Theoretisch könnten die Geschäftsvorfälle auch über das private Konto verbucht werden. Dies ist allerdings nicht ratsam. Der Aufwand, zwischen privat und geschäftlich zu unterscheiden, erschwert die Buchhaltung unnötig. Darüber hinaus vermeidet ein Geschäftskonto die Diskussionen mit dem Finanzamt.

Gibt es ein kostenloses Geschäftskonto ohne Schufa?

Ein kostenloses Geschäftskonto ohne Schufa gibt es für juristische Personen nicht. Der Geschäftskonto ohne Schufa-Test zeigt, es fallen grundsätzlich Gebühren an. Diese erstrecken sich nicht nur auf die Kontoführungspauschale. Einige Anbieter berechnen darüber hinaus eine Aktivierungsgebühr und limitieren die Zahl der kostenfreien Überweisungseingänge. Darüber hinaus begrenzen sie die Anzahl der kostenlosen Barverfügungen am Geldautomaten. Wer als Selbstständiger ein kostenloses Geschäftskonto ohne Schufa sucht, kann durchaus fündig werden. Die Zahl der Anbieter ist allerdings stark begrenzt. Der Geschäftskonto ohne Schufa-Vergleich zeigt, welche Anbieter hier infrage kommen.

Die drei wichtigsten Kriterien bei einem Geschäftskonto ohne Schufa

  • Möglichst niedrige Kontoführungsgebühren
  • Keine Limitierung kostenloser Zahlungseingänge
  • Keine Beschränkung der Barverfügungen am Geldautomaten

Geschäftskonto ohne Schufa eröffnen – so geht‘s

Die Eröffnung für ein Geschäftskonto ohne Schufa unterscheidet sich in keiner Weise von einer anderen Kontoeröffnung. Allerdings müssen die Firmeninhaber bei einer juristischen Person zusätzliche Unterlagen vorweisen. Nach dem im Geschäftskonto ohne Schufa-Vergleich der geeignete Anbieter gefunden wurde, muss der Kontoeröffnungsantrag ausgefüllt und ausgedruckt werden. Für juristische Personen bedarf es noch der Handelsregisterauszüge, auch für LTDs nach englischem Recht, eventuell die Gründungsbeschlussfassung mit den Vertretungsberechtigten sowie die Erklärung zum Geldwäschegesetz.

Die Unterlagen werden im Rahmen des Post-Identverfahrens an die Bank geschickt. Gibt es mehrere Vertretungsberechtigte, müssen diese sich alle bei der Post identifizieren. Dazu ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Wohnsitzbestätigung zwingend notwendig.

Der Geschäftskonto ohne Schufa-Test – folgende Kriterien sind wichtig

© Wrangler – Fotolia.com

Natürlich muss jeder für sich entscheiden, welches das beste Geschäftskonto ohne Schufa für ihn darstellt. Die Frage nach den Gebühren dürfte aber für die meisten Antragsteller die entscheidende sein. Diese Frage schließt auch ein, ob für Karten, beispielsweise Prepaid-Kreditkarten für Barverfügungen, gesonderte Kosten in Rechnung gestellt werden. Wer überdurchschnittlich viele Kontobewegungen im Monat verzeichnet, sollte ebenfalls rechnen, welches Kontomodell das günstigste ist.

Das sagt die Stiftung Warentest

Seitens der Stiftung Warentest gibt es noch keine Untersuchung in Bezug auf ein Geschäftskonto ohne Schufa. Allerdings haben sich die Verbraucherschützer generell zu einem Girokonto ohne Schufa geäußert und die teilweise sehr hohen Kontoführungsgebühren bemängelt.

Fazit

Der Dreh- und Angelpunkt bei einem Geschäftskonto ohne Schufa sind die Kosten. Freiberufler und Gewerbetreibende sind hier ein wenig im Vorteil, da sie auch auf ein Konto für Privatpersonen zurückgreifen können und kein explizites, teureres, Geschäftskonto eröffnen müssen.