Technik

Diese Autoteile sind bald überflüssig

Diese Autoteile sind bald überflüssig
Diese Autoteile sind bald überflüssig

Roboautos treffen zwar den Nerv der Zeit: Dennoch werden Autofahrer noch für lange Zeit nicht auf Pedalerie und Lenkrad verzichten können. Andere Fahrzeugteile gehören jedoch schon bald der Vergangenheit an.

Zentralverriegelung anstatt Türknopf

Ein Beispiel ist der einstige im Schloss befindliche Knopf.

Was einst zum Öffnen von Autos verwendet wurde, musste mittlerweile seinen Platz für die beliebte Zentralverriegelung räumen.

Doch dieses Bauteil ist längst nicht der einzige in die Jahre gekommene Kfz-Bestandteil.

Zentralverriegelung
Zentralverriegelung anstatt Türknopf – Bild: © geargodz#221053376 stock.adobe.com

Die Dachantenne als Auslaufmodell

Eine lange Dachantenne stört nicht nur die Optik eines Autos. Bei der Fahrt in der Waschstraße ist eine Antenne ebenfalls von Nachteil. Auch wenn die langen Antennen im Laufe der Zeit durch sogenannte Haifischflossen-Dachantennen ersetzt wurden, sind diese Autoteile ebenfalls nicht mehr zeitgemäß.

Mittlerweile sind die Empfangshilfen in Form von dünnen Folien in Spiegel oder Scheiben integriert. Zugleich sind moderne Antennen in der Lage, neben Radiosignalen ebenfalls Daten via Mobilfunk oder WLAN zu empfangen.

Dachantenne als Auslaufmodell
Die Dachantenne als Auslaufmodell – Bild: © Palakorn Jaiman#459694123 stock.adobe.com

Das baldige Ende des Schaltknüppels?

Außerhalb von Europa ist das Handschaltgetriebe schon längst ein Auslaufmodell. Hierzulande gab nun auch Fahrzeughersteller VW bekannt, ab 2023 ausschließlich Modelle im Automatikmodus zu produzieren.

Ein beschleunigender Faktor ist ein branchenweiter Wechsel auf E-Mobilität, da ein Stromfahrzeug durch die fehlende Anfahrkupplung stets im Automatikmodus unterwegs ist.

Durch die Einführung dieser Technologie entfallen Lenkrad und Fahrersitz. Der bislang eingesetzte Automatik-Wahlhebel wird durch einen einfachen am Armaturenbrett angebrachten Knopf ersetzt.

Das Aus des Autoschlüssels?

Sogenannte Keyless-Systeme gehören inzwischen zu den meisten Fahrzeugen dazu. Nur für den Notfall befindet sich in Autos noch ein kleiner Bart, der von außen nur schwer ersichtlich ist.
Allerdings ist sogar dieses Feature vermutlich in Zukunft überflüssig, da sich Fahrzeuge demnächst via Handy-Identifikation aktivieren und öffnen lassen. Die Schlüsselübergabe erfolgt dementsprechend in Zukunft digital.

Autoschlüssel
Das Aus des Autoschlüssels – Bild: © New Africa#257967847 stock.adobe.com

Das Ende des CD-Schlitzes

Seit jeher eroberten Tonträger das Auto eher zeitverzögert. An den Pkw-Plattenspieler schloss sich das weitverbreitete Kassettenradio an, bevor wiederum das CD-Autoradio die Fahrzeugwelt eroberte. Mittlerweile nutzen die meisten Autofahrer unterwegs Musikstreaming.

Für die meisten Kfz ist ein CD-Player überhaupt nicht mehr vorgesehen. Stattdessen sind Systeme wie Handy-Vernetzungen, Apple Car Play oder Android Auto in der modernen Fahrzeugwelt gang und gäbe. Einige Modelle sind inzwischen mit Infotainment-Systemen einschließlich Musikstreaming-Services sowie Webradios ausgestattet.


Beitragsbild: © Proxima Studio #218867583 stock.adobe.com