Finanzen

Kundenkarte, Treuepunkte und Co. – Lohnen sie sich?

Lohnen sie sich Kundenkarte, Treuepunkte und Co. ?
Kundenkarte, Treuepunkte und Co. – Lohnen sie sich?

Beim Einkaufen werden wir an der Kasse nahezu jeden Geschäfts gefragt, ob wir eine Kundenkarte haben oder Treuepunkte sammeln. Einige Kunden sind von dieser Frage eher genervt, doch viele nutzen die Karten und Treuepunkte, da sie sich davon erhoffen, sparen zu können. Besonders bekannt ist die Payback-Karte, welche gleich für mehrere Händler genutzt werden kann. Doch lohnen sich die Kundenkarten und das Sammeln von Treuepunkten überhaupt und wer profitiert am meisten davon?

Welche Rabattangebote gibt es?

Die Geschäfte bieten unterschiedliche Rabattangebote an. Die drei am häufigsten genutzten Varianten sind: Kundenkarten, Treuepunkte und Bonuskarten.

Kundenkarten

Eine Kundenkarte gibt es inzwischen in vielen Geschäften. Mit einer Kundenkarte erhält man exklusive Rabatte und die Möglichkeit, an Sonderaktionen teilzunehmen. Hierbei werden keine Punkte gesammelt, sondern die Karte wird bei jedem Einkauf genutzt. Bei vielen Kundenkarten profitieren vor allem Stammkunden davon, die häufig in einem Geschäft einkaufen. Ab einer bestimmten Einkaufssumme über das gesamte Jahr hinweg gibt es zum Jahresende dann einen Gutschein oder Rabatte.

Kundenkarte im Geschäft
Mit einer Kundenkarte erhält man exklusive Rabatte und die Möglichkeit, an Sonderaktionen teilzunehmen

Treuepunkte

Treuepunkte erhält der Kunde für jeden Einkauf und sie werden auf einer Treuekarte gesammelt. Sobald eine bestimmte Menge an Treuepunkten gesammelt wurde, kann man diese gegen Prämien eintauschen. Je höher die Anzahl an Punkten ist, desto attraktiver sind auch die Prämien.

Bonuskarten

Bonuskarten gibt es häufig auch von kleineren Unternehmen, wie Restaurants oder dem Frisör. Auf diesen Karten bekommt man beispielsweise für jeden Besuch im Restaurant ab einem bestimmten Verzehrwert einen Stempel.
Sobald die Bonuskarte voll ist, gibt es auf die nächste Dienstleistung oder ein Produkt eine Vergünstigung oder man erhält sogar etwas gratis.

Weshalb bieten Unternehmen solche Bonussysteme an?

Durch die Bonussysteme wollen die Händler zum einen die Kunden an das Geschäft binden. Sie erhoffen sich, dass die Kunden bei ihnen einkaufen, um die Prämien zu erhalten, welche es in der Regel erst bei häufigem Einkaufen in einem Laden gibt.

Der Kunde hat in der Regel einen geringeren Nutzen, als er dem Unternehmen an Geld einbringt.

Ein weiterer wichtiger Grund für das Anbieten von Kundenkarten und Ähnlichem ist das Sammeln von Daten der Kunden. Kommt die Karte häufig zum Einsatz, kann das Unternehmen das Konsumverhalten seiner Kunden beobachten und so die Waren daran anpassen.
Zudem kann anhand der Daten auch passende Werbung geschickt werden, mit der das Interesse des Kunden an dem Geschäft aufrechterhalten wird.

Wann lohnen sich solche Bonuskarten?

Laut Stiftung Warentest sollte eine gute Rabattkarte bestimmte Kriterien erfüllen: Sie sollte kostenlos sein, einen regelmäßigen Rabatt von mindestens drei Prozent einbringen und bestimmte Datenschutzbestimmungen erfüllen. Alle Kriterien erfüllte keine der getesteten Karten.

Ob sich eine Kundenkarte oder eine andere Rabattaktion lohnt, hängt in erster Linie vom eigenen Kaufverhalten ab.

Wer sowieso immer in demselben Geschäft einkauft, für denjenigen kann eine Kundenkarte oder andere Bonusaktion von Vorteil sein. In den meisten Fällen ist die Ersparnis allerdings höher, wenn man die Preise von verschiedenen Geschäften vergleicht und nicht nur aufgrund einer Bonusaktion ein Geschäft wählt.
Am meisten profitieren die Unternehmen von den Kundenkarten, da sie die Daten der Kunden sammeln können und die Kunden an das Geschäft binden. Die Prämien sind häufig überteuert und stehen in keinem Verhältnis zu den gesammelten Daten. Zudem gibt es viele Boni erst, wenn man eine bestimmte Summe ausgegeben hat. Dadurch werden die Kunden dazu verleitet mehr zu kaufen, als sie eigentlich vorhatten, da sie auf die nötige Summe kommen möchten.

Kundenkarte oder Bonusaktion kann von Vorteil sein
Wer sowieso immer in demselben Geschäft einkauft, für denjenigen kann eine Kundenkarte oder andere Bonusaktion von Vorteil sein

Empfehlenswert sind Bonus- oder Stempelkarten. Hierfür müssen in der Regel keine persönlichen Daten angegeben werden. Sobald die Bonuskarte voll ist, gibt es etwas umsonst, beispielsweise die zehnte Pizza, oder es gibt einen Rabatt auf eine Dienstleistung. Wer den Laden sowieso regelmäßig aufsucht, kann davon nur profitieren und hat keine negativen Auswirkungen von der Karte.

Tipps zum Umgang mit Kundenkarten

Nicht alle Bonus-Systeme sind grundsätzlich schlecht, allerdings werden die Kunden häufig auch in ihrem Kaufverhalten manipuliert oder die Karte dient dem Unternehmen nur dazu, an die Daten der Kunden zu kommen. Daher sollte Folgendes im Umgang mit Kundenkarten beachtet werden:

  • Nur die Kundenkarten beantragen, die auch häufig zum Einsatz kommen werden, weil man sowieso oft in dem Laden einkauft
  • Wurde eine Kundenkarte schon lange nicht mehr genutzt, sollte sie abgemeldet werden
  • Der Preisvergleich lohnt sich meist mehr als die Rabatte der Kundenkarte
  • Sorgsam mit den eigenen Daten umgehen. Der Nutzung der eigenen Daten für Werbezwecke sollte widersprochen werden
  • Darauf achten, was mit den eigenen Daten passiert