Lifestyle

Die besten kooperativen Gesellschaftsspiele

Die besten kooperativen Gesellschaftsspiele
Die besten kooperativen Gesellschaftsspiele

Früher ging es bei Gesellschaftsspielen darum, gegen die anderen Mitspieler zu gewinnen. Seit einigen Jahren gibt es aber zunehmend auch immer mehr kooperative Brett- und Kartenspiele. Gemeinsam mit Freunden, dem Partner oder der ganzen Familie können die Mitspieler gemeinsam spielen und zusammen gewinnen oder verlieren. Die kooperativen Spiele gibt es sowohl für Familien und Kinder, aber auch anspruchsvollere Spiele für reine Erwachsenen-Spielerunden sind auf dem Markt erhältlich.
Egal ob kurzweilige Kartenspiele oder aufwendige Brettspiele: Die Auswahl an kooperativen Gesellschaftsspielen ist groß, sodass für jeden Geschmack das Passende dabei ist.

Kooperative Brettspiele für Kinder

Das kooperative Kinderspiel „Obstgarten“ ist den meisten vermutlich bekannt. Doch neben diesem Klassiker gibt es noch weitere lohnenswerte kooperative Brettspiele für Kinder:

Leo muss zum Friseur

In dem Memospiel müssen die Spieler dem Löwen Leo dabei helfen, rechtzeitig zum Friseur zu kommen, bevor seine Mähne zu lang wird. Gemeinsam müssen sie sich die Farben der Wegplättchen merken. Passt die Karte der Farbe mit der des Wegplättchens nicht überein, verliert Leo wertvolle Zeit. Gelingt es Leo nicht innerhalb von 12 Stunden ans Ziel zu kommen, müssen die Spieler von vorne starten.

Das Spiel eignet sich für ein bis fünf Spieler ab sechs Jahren und dauert etwa 30 Minuten.

Es erhielt im Jahr 2016 den Deutschen Spielepreis als bestes Kinderspiel.

Concept Kids: Tiere

Bei diesem Spiel handelt es sich um eine Kinder-Version des bekannten Wissensspiels „Concept“. In diesem Lernspiel müssen die Spieler gemeinsam einem anderen Mitspieler ein Tier beschreiben. Dafür dürfen sie aber nur die Bilder auf dem Spielbrett benutzen. Bei der Wahl der Bilder unterstützen sich die Spieler gegenseitig und die Versuche des Ratenden sind nicht begrenzt.
Das Wissensspiel kann von zwei bis zu 12 Spielern gespielt werden und ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. 2019 wurde es zum besten Kinderspiel gewählt.

Kleiner Garten

Für jüngere Kinder eignet sich das kooperative Würfelspiel „Kleiner Garten“. In dem Spiel müssen die Kinder gemeinsam durch Würfeln und laufen mit den Figuren drei Pflanzen einpflanzen, gießen und zum Schluss ernten.

Das Spiel eignet sich für ein bis zwei Spieler ab zwei Jahren. Die kurzweilige Spieldauer von 10 Minuten passt gut zu dem Alter der Spieler.

Kooperative Brettspiele für Jugendliche und Erwachsene

Die folgenden kooperativen Brettspiele für Jugendliche und Erwachsene sind ideal für den nächsten Spieleabend:

Die Legenden von Andor

In diesem kooperativen Fantasy-Brettspiel müssen die Spieler gemeinsam die Burg verteidigen und Andor retten.

Mit den im Vorfeld gewählten Helden wie zum Beispiel Zauberer oder Bogenschütze müssen Aufgaben erfüllt und Gegner besiegt werden.

Das Spiel enthält eine schrittweise Anleitung, wodurch der Einstieg erleichtert wird. Mittels Legendenkarten wird die Geschichte immer weitererzählt und das Spiel nimmt seinen Lauf. Es eignet sich für Spieler ab 10 Jahren. Das Brettspiel hat bereits mehrere Auszeichnungen in verschiedenen Ländern gewonnen.

Pandemic

In dem kooperativen Brettspiel müssen die Spieler gemeinsam gegen Krankheiten und das Spiel ankämpfen. Jeder Spieler erhält einen Krisen-Manager, mit dessen speziellen Fähigkeiten die Menschheit vor einer Pandemie gerettet werden soll. Dabei gleicht keine Partie der anderen, sodass das Spiel viel Abwechslung bietet. Zusätzlich sind verschiedene Erweiterungen erhältlich, die mit neuen Charakteren und Szenarien für noch mehr Spielspaß sorgen.
Das Strategiespiel ist für zwei bis vier Spieler ab acht Jahren geeignet.

Robinson Crusoe

In diesem Spiel landen die Spieler gemeinsam auf einer Insel und müssen je nach Mission entkommen, einen Schatz finden oder Kannibalen missionieren. Das Spiel enthält sechs verschiedene Szenarien mit unterschiedlicher Schwierigkeit. Zudem sind noch weitere Erweiterungen erhältlich, welche dem Spiel noch mehr Abwechslung verleihen. Das Spiel ist etwas komplexer und es dauert seine Zeit, bis man sich eingelesen hat.

Das Spiel eignet sich für ein bis vier Spieler ab zehn Jahren. Eine Partie dauert zwischen 60 und 120 Minuten.

Kooperative Kartenspiele

Neben den kooperativen Brettspielen gibt es auch einige kooperative Kartenspiele, die sich lohnen:

Die Crew

In dem kooperativen Kartenspiel begeben sich die Spieler als Astronauten auf eine Weltraumreise, in der sie 50 spannende Missionen erwarten. Die abwechslungsreichen Herausforderungen lassen sich nur gemeinsam meistern. Mit jeder Mission nimmt die Schwierigkeit zu.

Das Spiel eignet sich für drei bis fünf Personen ab zehn Jahren.

Es wurde zum Kennerspiel 2020 ausgezeichnet und erhielt den ersten Platz beim Deutschen Spielepreis 2020.

The Game

Ziel des Spiels ist es alle Karten auf den vier Ablagestapeln abzulegen. Dies gelingt den Spielern allerdings nur, wenn sie gemeinsam vorgehen und Absprachen treffen. Können nicht alle Karten abgelegt werden, gewinnt das Spiel.

Das Spiel kann alleine oder mit bis zu fünf Spielern gespielt werden und eignet sich ab acht Jahren.