Reisen

Urlaub 2021 – Ferienhäuser boomen in Corona-Zeiten

Ferienhäuser boomen in Corona-Zeiten
Urlaub 2021 – Ferienhäuser boomen in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag noch immer voll im Griff. Doch immer mehr Menschen sehnen sich nach einer Auszeit und träumen vom nächsten Urlaub. Der Wunsch nach Aufenthalten in abgeschiedenen und malerischen Landschaften ist groß. Deshalb stehen Ferienhäuser derzeit hoch im Kurs.

Ferienhäuser bieten Schutz vor Infektionen

Auf einen Cluburlaub in großen Hotels möchten die meisten Urlauber in diesem Jahr verzichten. Stattdessen boomt der Urlaub in Ferienhäusern oder Ferienwohnungen. Neben der Wahl des Ziels der Reise und der passenden Unterkunft spielt in diesem Jahr allerdings noch ein weiterer Faktor eine wichtige Rolle.

Bedingt durch die Pandemielage, ist die Option einer kostenfreien Stornierung in diesem Jahr besonders wichtig.

Ferienhäuser: Hohe Nachfrage aufgrund maximaler Sicherheit

Nachdem Millionen an Weltenbummlern schon im Jahr 2021 hohe Einbußen bei ihrer Urlaubsplanung in Kauf nehmen mussten, hoffen die Deutschen nun auf dieses Jahr. Doch klassische Hotelbuchungen stehen nicht auf dem Reiseplan. Stattdessen steigt das Interesse an einem Urlaub im Ferienhaus. Wer eine Traum Ferienwohnung oder Ferienhaus finden möchte, sehnt sich nach entspannten Zeiten fernab ganzer Scharen an Urlaubern. Wer verantwortungsbewusst agiert, hat nicht mehr Kontakte zu anderen Menschen als im Alltag.

Entspannten Zeit im Ferienhaus
Wer eine Traum Ferienwohnung oder Ferienhaus finden möchte, sehnt sich nach entspannten Zeiten fernab ganzer Scharen an Urlaubern

Urlaubsreisen 2021: Die beliebtesten Reiseziele

Trotz der großen Reiselust entscheiden sich die meisten Weltenbummler für einen Urlaub im eigenen Land. Auch aktuelle Umfragen bestätigen, dass mehr als 50 Prozent aller Urlauber eine Reise im Inland planen. Auf den Folgeplätzen reihen sich Reiseziele wie Kroatien und Italien ein.

Ein gutes Beispiel ist Kroatien, das trotz der Coronapandemie im Jahr 2020 eine starke Sommersaison verzeichnete.

Dieser Trend wird sich auch in diesem Jahr fortsetzen. Ein wichtiger Aspekt ist die Attraktivität Kroatiens, das für seinen Reichtum an Inseln bekannt ist. Ein weiterer Pluspunkt ist die geografische Nähe zu Ländern aus dem deutschsprachigen Raum. Wer im Jahr 2021 für eine Reise nicht ins Flugzeug steigen möchte, bevorzugt zumeist eine Anreise mit dem Auto. Die Entfernung zwischen München und Istrien beträgt beispielsweise nur fünf Autostunden.

Maximale Flexibilität mit einer Anreise mit dem Auto

Eine Anreise mit dem eigenen Auto ist auch einer der Vorteile, der für einen Aufenthalt im eigenen Land spricht. Hierzulande sind vor allem Feriendomizile an der Nord- und Ostsee heiß begehrt. Wer sich in diesen Gebieten besonders schöne oder günstige Residenzen sichern möchte, muss deshalb zeitig genug buchen. In anderen Gebieten Deutschlands oder auch in Österreich zeichnet sich hingegen ein Trend zu wesentlich kurzfristigeren Buchungen ab.

Anreise mit dem Auto
Eine Anreise mit dem eigenen Auto ist auch einer der Vorteile, der für einen Aufenthalt im eigenen Land spricht

Keine einheitlichen Regelungen für Umbuchungen und Stornierungen

Regelungen für eine Stornierung oder Umbuchung von Ferienunterkünften sind nicht einheitlich geregelt.

Um auf die Umstände der Pandemie zu reagieren, passten zahlreiche Ferienhausanbieter die Bedingungen jedoch individuell an.

In Zeiten genereller Ausgangsbeschränkungen oder Reisewarnungen ist ein hohes Maß an Flexibilität zwingend erforderlich, um eine Urlaubsbuchung einigermaßen sicher planen zu können.

Gute Nachrichten bei der Preisentwicklung der Unterkünfte

Trotz der hohen Nachfrage an Ferienhäusern und Ferienwohnungen haben sich die meisten Preise für die Urlaubsunterkünfte nicht erhöht. Ein positives Beispiel ist Mallorca. Auf der Baleareninsel kosten Ferienhäuser in diesem Jahr sogar weniger Geld als in den Jahren zuvor. Damit verfolgen die Gastgeber auf der spanischen Insel ein bestimmtes Ziel. Sie möchten ihren Gästen ihren Gästen auch preislich entgegenkommen.

Doch auch auf der Suche nach Ferienhäusern im Ausland gilt: Wer sich zu spät auf die Suche nach einem passenden Domizil begibt, muss zumeist wesentlich tiefer in die Tasche greifen. Deshalb entsteht vor allem zur Hauptsaison oft der Anschein, dass die Preise für Feriendomizile angestiegen sind. Allerdings schließt die Objektsuche bereits ausgebuchte günstige Residenzen aus.