InternetTechnik

WLAN unterwegs mit dem mobilen WLAN-Router

Mobile WLAN-Router
WLAN unterwegs mit dem mobilen WLAN-Router

Das Internet ist inzwischen fester Bestandteil unseres Alltags geworden. Daher ist es für viele wichtig, dass sie überall online sein können, egal ob im Urlaub, auf der Geschäftsreise oder unterwegs. Hierfür kann entweder die Mobilfunkverbindung des Smartphones genutzt werden oder ein mobiler WLAN-Router. Errichtet man über das Smartphone einen Hotspot, damit auch Freunde oder Familienmitglieder den Internetzugang nutzen können, wird zum einen der Akku schnell leer gehen und zum anderen ist so das Datenvolumen schnell aufgebraucht.

Ein mobiler WLAN-Router ermöglicht häufig eine schnellere Internetverbindung und entlastet das Datenvolumen des Smartphones. Zudem kann somit auch am Laptop oder Tablet das Internet genutzt werden.

Was ist ein mobiler WLAN-Router und wie funktioniert er?

Ein mobiler WLAN-Router ermöglicht unterwegs einen WLAN-Zugang, auf den mehrere Geräte gleichzeitig zugreifen können. Mobile WLAN-Router benötigen, anders als die WLAN-Router zu Hause, kein DSL- oder Kabelnetzwerk. Diese mobilen Router sind kompakt und handlich, sodass sie überallhin mitgenommen werden können und man so überall WLAN hat. Der mobile WLAN-Router greift dabei, wie auch das Smartphone, auf mobiles Internet zurück.

Der Zugriff auf das Datennetzwerk erfolgt dabei in der Regel über eine Daten-Sim-Karte.

Zusätzlich dazu benötigt der Router auch noch Strom. Die Stromversorgung kann je nach Gerät auf unterschiedliche Weise vonstattengehen: Einige Modelle werden einfach an eine herkömmliche Steckdose angeschlossen. Diese Form eignet sich nur an Orten, an denen es Steckdosen gibt, beispielsweise in der Gartenhütte. Für die Nutzung im Auto gibt es WLAN-Router mit Autoladekabel. WLAN-Router mit Akkubetrieb ermöglichen einen besonders flexiblen Einsatz, da sie überall genutzt werden können, wo ein LTE-Netzwerk vorhanden ist.

Für welche Einsatzgebiete lohnt sich ein mobiler WLAN-Router?

Ein mobiler WLAN-Router kann zum einen für unterwegs genutzt werden und zum anderen zu Hause.

Einsatz unterwegs

Ein mobiler WLAN-Router ist ideal, wenn man auch unterwegs nicht auf schnelles Internet verzichten will. So kann man beispielsweise im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise das Internet nutzen. Während einer langen Autofahrt ist ein Router mit Autoladekabel ideal, damit die Kinder beschäftigt sind.

Einsatz mobiler WLAN Router
Für welche Einsatzgebiete lohnt sich ein mobiler WLAN-Router?

Einsatz zu Hause

Vor allem in ländlichen Gegenden ist das Internet noch sehr langsam. Mit einem mobilen WLAN-Router wird zu Hause ein Internetzugang per LTE ermöglicht. So kann der herkömmliche DSL-Router gegen den mobilen WLAN-Router ersetzt werden, damit eine schnellere Internetverbindung vorhanden ist.

Einrichtung des mobilen WLAN-Routers

Das Funk-Netzwerk über LTE oder UMTS mit einem mobilen WLAN-Router lässt sich einfach einrichten. Zunächst wird die SIM-Karte in den Router eingelegt und das Gerät eingeschaltet. Anschließend muss eine PIN eingegeben werden, welche man häufig online über eine bestimmte Internetseite findet.

Nähere Informationen dazu finden sich in der Anleitung. Danach erfolgt die Verschlüsselung der WLAN-Verbindung, damit nicht jeder auf das Netzwerk zugreifen kann. Nach erfolgreicher Einrichtung kann man sich mit dem gewünschten Gerät über den Router ins Internet einwählen.

Anbieter von mobilen WLAN-Routern

Der mobile WLAN-Router kann entweder einzeln oder direkt mit dem passenden Tarif erworben werden. Ein Router mit Tarif ist ab ca. 30 Euro erhältlich. Vor dem Kauf des Geräts sollte man sich nach einem geeigneten Datentarif umsehen. Alle Provider bieten neben den klassischen Telefonverträgen auch reine Datentarife an.

Wird der Router nicht das ganze Jahr über genutzt, kann sich ein Prepaid-Tarif mit einer kurzen Laufzeit lohnen, damit man nicht das ganze Jahr lang vertraglich gebunden ist. Bei der Wahl des passenden Anbieters sollte zum einen ein Preisvergleich der Tarife vorgenommen werden und zum anderen empfiehlt es sich auch auf die Netzabdeckung zu achten. Diese variiert je nach Anbieter und Region stark.

WLAN-Router bekommt man unter anderem von folgenden Anbietern:

  • 1 & 1
  • Telekom
  • Vodafone
  • O2
  • Congstar

Was gilt es beim Kauf eines mobilen WLAN-Routers zu beachten?

Mobile WLAN-Router sind mit LTE oder UMTS Netzabdeckung erhältlich. Es empfiehlt sich, ein Gerät mit LTE zu wählen, da diese Verbindung deutlich schnelleres Internet ermöglicht. Vor dem Kauf sollte man sich auch Gedanken darüber machen, wo der Router zum Einsatz kommt und die Stromversorgung dementsprechend wählen. Für den mobilen Einsatz sollte ein Gerät mit Akku genutzt werden.

Bei Geräten mit Akkubetrieb kommt es auch auf den Akku an. Der WLAN-Router sollte eine Laufzeit von mindestens 8 Stunden haben. Einige WLAN-Router bieten zudem noch zusätzliche Funktionen an. So gibt es beispielsweise Geräte mit integriertem Multimedia-Server, welche es ermöglichen den Router als externe Festplatte für beispielsweise Fotos oder Dokumente zu nutzen.