Technik

Nintendo Switch – Die richtige Wahl der Konsolen und des Zubehörs

Nintendo Switch
Nintendo Switch - Die richtige Wahl der Konsolen und des Zubehörs

Ob Legends of Zelda, Super Mario oder viele andere Kultspiele: Ohne Nintendo ist die Welt der Konsolen heute nicht mehr vorstellbar. Vom Game Boy über den alten NES bis hin zum Super Nintendo – dem Anbieter ist es mit seinen Geräten immer wieder gelungen, sich neu zu erfinden.
Mit dem Nintendo Switch bietet der japanische Traditionshersteller seit 2017 nun eine hybride Spielkonsole an.

Nintendo Switch – ein Alleskönner

Eine Nintendo Switch kommt als stationäre Spielekonsole oder tragbares Modell mit Touchscreen zum Einsatz. Dadurch ist das Spielvergnügen in den eigenen vier Wänden oder mobil unterwegs garantiert.
Das Gerät ist in der Lage, bis zu acht Controller miteinander zu verbinden.

Nintendo Switch Konsole
Eine Nintendo Switch kommt als stationäre Spielekonsole oder tragbares Modell mit Touchscreen zum Einsatz

Unterschiede zwischen Nintendo Switch und Nintendo Switch Lite

Wer nicht zu viel Geld investieren und auf eine stationäre Nutzung des Geräts verzichten möchte, wird möglicherweise die Vorzüge der Nintendo Switch Lite zu schätzen wissen. Dieses Modell ist mit dem 5,5-Zoll-LCD-Bildschirm wesentlich kleiner als eine reguläre Switch mit einem 6,2 Zoll großen Screen. Die Auflösung beläuft sich bei beiden Modellen auf 1.270 x 720 Pixel. Die Lite-Variante wiegt 275 Gramm, während die größere Version insgesamt 297 Gramm auf die Waage bringt. Dieess Gewicht erhöht sich mit integrierten Joy-Con-Controllern sogar auf 398 Gramm. Beide Konsolen sind mit dem NVIDIA Custom Tegra Prozessor ausgestattet.

Je nach Spiel variiert die Batterielaufzeit bei der Lite-Variante zwischen drei und sieben Stunden.

Die Ladezeit beträgt bei ab 2019 erhältlichen Modellen der neuen Switch insgesamt viereinhalb bis neun Stunden. Bei älteren Ausführungen dauert die Ladezeit zweieinhalb bis sechseinhalb Stunden an. In allen Varianten stehen die Konsolen in unterschiedlichen Editionen und Farben zur Verfügung.

Nintendo Switch und Nintendo Switch Lite
Unterschiede zwischen Nintendo Switch und Nintendo Switch Lite

Welche Modelle sind lohnenswert?

Um das Gaming in den eigenen vier Wänden und mobilen Spielgenuss zu nutzen, ist ein reguläres Nintendo Switch-Modell zwingend erforderlich. Auf der Lite-Variante sind hingegen nur Spiele spielbar, welche für den Handheld-Modus geeignet sind.
Im Zweifelsfall ist es wichtig, sich zu informieren, inwiefern gewünschte Titel ebenfalls durch den Handheld-Modus unterstützt werden.

Vorteile des Nintendo Switch Pro

Seit längerer Zeit ist von einer Nintendo Switch Pro die Rede, die besonders leistungsstark und möglicherweise die 4K-Auflösung unterstützen soll.

Allerdings wurde dieses Modell bislang noch nicht der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im Gegenzug plant der Anbieter allerdings neue Editionen der Nintendo Switch. Ein Beispiel ist die Sonderedition „Animal Crossing: New Horizons“.

Das Pro Controller Nintendo Switch für ambitionierte Gamer

Dieses Modell ist ein Gamecontroller mit dem Pro-Label. Der offizielle Pro-Controller ist eine gute Wahl für alle Gamer, die das Gerät stundenlang nutzen möchten und auf eine bequeme Lage in der Hand achten.
Zugleich ist die Variante eine gute Wahl für alle Gamer, die auf einen Controller sowie eine realistische Steuerung großen Wert legen. Bei diesem Gerät können bis zu acht Controller mit der Nintendo Switch verbunden werden. Die Modelle werden per USB-Kabel aufgeladen.

Pro Controller Nintendo Switch
Der offizielle Pro-Controller ist eine gute Wahl für alle Gamer, die das Gerät stundenlang nutzen möchten und auf eine bequeme Lage in der Hand achten

Tipps für die Suche nach dem passenden Zubehör

Eine zweite Dockingstation ist eine gute Wahl für alle Gamer, die ihre Nintendo Switch an mehreren Fernsehern im TV-Modus aktivieren möchten. Die zweite Dockingstation ist für alle Nutzer geeignet, welche Anschlüsse für Kabel und Geräte nicht permanent wechseln möchten. Diese Dockingstationen stehen in der originalen Variante des Herstellers sowie durch zahlreiche Drittanbieter zur Verfügung.

Der Erwerb einer Tasche lohnt sich für die meisten Nintendo Switch-Fans ebenfalls. Diese Taschen schützen die Geräte auch unterwegs sehr gut. Allerdings sollte die Tasche nicht nur genügend Platz für die Konsole, sondern ebenfalls für Speicherkarten und Ladekabel bieten. Eine gute Option ist die von Nintendo lizenzierte Micro-SD-Karte als Speicherkarte von SanDisk. Die mit Super Mario-Stern verzierte Speicherkarte ist bis zu 256 Gigabyte groß. Alternativ können Gamer ebenfalls andere Karten nutzen. Sinnvoll sind Micro-SD-Karten mit einer hohen Übertragungsgeschwindigkeit.