InternetLifestyle

Online Dating Apps im Vergleich

Online Dating Apps im Vergleich
Online Dating Apps im Vergleich

Heutzutage ist es vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen keine Seltenheit mehr den Partner im Internet über Online Dating Apps zu suchen. Während die Singlebörsen eher für Chats und lockere Begegnungen gedacht sind, sollen Partnerbörsen bei der Suche nach einem festen Partner behilflich sein. In den App-Stores findet man zahlreiche Singlebörsen und Dating Apps. Online nach einer Beziehung oder einem Flirt zu suchen ist oft der einfachere Weg und in solchen Apps wird einem eine Vielzahl an möglichen Kontakten geboten.

Doch es sind längst nicht alle Online Dating Apps kostenlos und auch seriös. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Online Dating Apps im Vergleich vor:


Tinder

Tinder ist wohl die bekannteste Online Dating App und hat das Dating mit dem Smartphone erst so richtig ins Rollen gebracht. Die Anmeldung erfolgt mit einem Facebook-Account. Die Tinder-App funktioniert mit dem bekannten Swipe-Prinzip: Dem Mitglied werden Fotos von anderen Mitgliedern gezeigt. Dabei werden Entfernungseinstellungen und andere Aspekte wie das Alter berücksichtigt. Gefällt das Profil, wird nach rechts gewischt und wenn kein Interesse besteht, wischt man nach links. Haben beide Personen sich gegenseitig nach rechts gewischt, gibt es ein sogenanntes „Match“ und man kann miteinander chatten.

Die Nutzer der Tinder-App sind im Schnitt zwischen 18 und 30 Jahre alt.

Die grundlegenden Funktionen der App sind kostenlos, für weitere Funktionen kann eine Premium-Version erworben werden.

Tinder Vorteile

  • Viele Nutzer und somit große Auswahl an Kontakten
  • Kostenlos
  • Unkomplizierte Bedienung

Tinder Nachteile

  • Eher für Flirts als für ernsthafte Beziehungen
  • Geringer Datenschutz
  • Oberflächlich, da Fotos das Hauptkriterium sind
  • Es kann täglich nur eine bestimmte Anzahl „gematcht“ werden, danach muss man 12 Stunden warten

Badoo

Badoo wurde 2006 in Russland entwickelt und gibt es inzwischen in 190 Ländern weltweit. In Deutschland hat die App mehr als 3 Millionen Nutzer. Die Anmeldung erfolgt, wie bei Tinder, mit einem Facebook-Account. Neue Kontakte kann man entweder über die Umgebungs-Anzeige finden, welche einem Singles in der Nähe anzeigt oder über das sogenannte „Volltreffer-Spiel“. Dieses funktioniert nach dem ähnlichen Prinzip wie bei Tinder: Profile, die einem gefallen, werden mit einem Herz markiert. Kommt es zu einem Volltreffer (Match), ist ein gemeinsames Chatten möglich.

Die Nutzer der Singlebörse sind durchschnittlich zwischen 20 und 35 Jahre alt. Die Grundfunktionen sind kostenlos, ab ca. zwei Euro im Monat kann eine Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen werden.

Badoo Vorteile

  • Viele Nutzer
  • Kostenlos nutzbar
  • Einfache Handhabung
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten

Nachteile Viele

  • Fake-Accounts
  • Ohne VIP-Zugang nur 10 Kontaktaufnahmen täglich

Lovoo

Die Lovoo-App zählt ebenfalls zu den beliebtesten Flirt-Apps in Deutschland. Die App wurde 2011 in Deutschland entwickelt. Mit dem Flirt-Radar lassen sich Singles in der Nähe finden. Wie bei Tinder kann man bei Lovoo mit dem Swipe-Prinzip im „Match-Game“ Kontakte finden. Bei Lovoo kann man, im Gegensatz zur Tinder-App, auch mit Mitgliedern chatten, mit denen man keinen Match hatte.

Die App hat ca. 8 Millionen Nutzer in Deutschland, die im Schnitt zwischen 18 und 35 Jahre alt sind.

Wie bei den anderen Apps zuvor auch schon kann man sich zwischen der kostenlosen Grundversion und einer VIP-Version entscheiden.

Lovoo Vorteile

  • Kostenfreie Grundfunktionen
  • Einfache und unkomplizierte Anmeldung
  • Kontaktaufnahme ohne Match möglich
  • Flirt-Radar mit Singles in der Nähe
  • Neuster Technikstand

Lovoo Nachteile

  • Mit der kostenlosen Version ist die Nutzung eingeschränkt
  • Einige Fake-Profile

Jaumo

Die Single-App wurde 2011 in Stuttgart entwickelt. Die Anmeldung bei der App erfolgt schnell und unkompliziert und kann auch über Facebook erfolgen. Die App bietet vielfältige Suchfunktionen, um passende Singles zu finden.

Die App hat weltweit 64 Millionen Nutzer, von denen sich 4,7 Millionen in Deutschland befinden. Im Schnitt sind die Mitglieder zwischen 20 und 35 Jahre alt. Die Basisfunktionen sind kostenlos, eine Premium-Mitgliedschaft ist ebenfalls möglich. Auf einer eigenen Sicherheitsseite wird angezeigt, wie viele Fakeprofile erkannt und gelöscht wurden.

Jaumo Vorteile

  • Kostenlos nutzbar
  • Standortfreigabe optional möglich
  • Hoher Datenschutz

Jaumo Nachteile

  • Bei Push-Benachrichtigungen kommt es gelegentlich zu Störungen

Twoo

Die Online Dating App hat in Deutschland ca. 13 Millionen Mitglieder. Neben den bekannten Prinzipien wie dem Matching-Service bietet die Twoo-App viele weitere Features wie das Foto-Anklick-Spiel und den Zufalls-Chat. Allerdings kann bei der App die Entfernung nicht angegrenzt werden, sodass man nicht gezielt nach Singles in der Nähe suchen kann.

Die Mitglieder der App sind im Schnitt 25 bis 35 Jahre alt.

Die Basis-Funktionen sind kostenlos, viele der Zusatz-Features können nur gegen Bezahlung genutzt werden.

Twoo Vorteile

  • Einfache Anmeldung
  • Unkomplizierte Handhabung und übersichtliches Design
  • Push-Nachrichten können stumm geschaltet werden
  • Kostenlose Basisversion

Twoo Nachteile

  • Viele Zusatzfunktionen nur gegen Bezahlung
  • Keine Eingrenzung der Entfernung möglich