Lifestyle

Die besten Tipps für den gelungenen Junggesellinnenabschied

Junggesellinnenabschied
Die besten Tipps für den gelungenen Junggesellinnenabschied

Verliebt, verlobt, verheiratet – Doch dazwischen fehlt ein entscheidender Schritt. Der Junggesellinnenabschied gehört unbedingt dazu. Schließlich verabschiedet sich die werdende Braut vom Leben als Single, fährt in den Hafen der Ehe und möchte zuvor noch einmal das Partyleben genießen. Denn meist beginnen Paare nach der Hochzeit mit der Familienplanung. Diese lässt dann kaum mehr Spielraum für wilde Feiern und durchzechte Nächte. Der symbolische Abschied gehört oftmals dazu und ist meist die Aufgabe der besten Freundin der Braut.

Welche Voraussetzungen sollten Sie erfüllen? Wie planen Sie einen Junggesellinnenabschied und worauf gilt es zu achten? Diese Fragen versuchen wir im Folgenden zu beantworten.

Klare Regeln und Grenzen setzen

Die Planung einer solchen Veranstaltung läuft meist sehr chaotisch ab. Denn neben der Trauzeugin, wollen alle Freundinnen und Bekannten, die ebenso eingeladen sind, Vorschläge einbringen. Zwar ist das gut gemeint, zu viele Ideen können jedoch zu einer Behinderung der Planung führen. Aus diesem Grund sollten Sie als Trauzeugin unbedingt klare Regeln und Grenzen setzen.

Sammeln Sie Ideen und Vorschläge. Abschließend gilt es, demokratisch abzustimmen, welche der Ideen sich umsetzen lassen, welche Ideen zu viel Aufwand bedeuten und welche Ideen nicht zu dem Wünschen der Braut passen würden.

Immer im Fokus sollte Letzteres stehen. Schließlich geht es um die Braut – sie soll einen schönen Junggesellinnenabschied erleben, der ihren Wünschen entspricht.

Planung Junggesellinnenabschied
Die Planung einer solchen Veranstaltung läuft meist sehr chaotisch ab

Vorbereitungen sollten aufgeteilt werden

Um einen Junggesellinnenabschied durchzuführen, müssen einige Vorkehrungen getroffen werden. Sei es das Mieten einer Location, das Planen einer Schnitzeljagd oder das Erstellen der passenden T-Shirts. Damit die Vorbereitungen pünktlich fertig werden, gilt es Aufgaben abzugeben. Teilen Sie die notwendigen Arbeiten untereinander auf. Jeder Gast des Junggesellinnenabschiedes sollte etwas zu tun bekommen. So fühlen sich alle Teilnehmerinnen integriert und als Teil der Veranstaltung.

Besonders wichtig ist es, ein einheitliches Auftreten sicherzustellen. Das T-Shirt selbst gestalten gehört deswegen fast immer zu den vorbereitenden Aufgaben des JGA. Traditionell erhalten alle Teilnehmerinnen ein einheitliches T-Shirt mit einem lustigen Spruch, Bild oder einem anderen Hinweis auf die Zusammengehörigkeit beim JGA. Die Braut hingegen sollte aus der Menge hervorstechen. Ihr T-Shirt muss mit einem besonderen Schriftzug oder Bild versehen sein.
Hierzu finden Sie zahlreiche kreative Ideen im Internet, die Sie dem Team von printful.com beim T-Shirt Gestalten mitteilen können.
Das Tragen einheitlicher Shirts dient nicht nur der besseren Sichtbarkeit für Passanten.Ebenso wirkt dieses einheitliche Shirt positiv auf die Gruppendynamik, welche an einem solchen Tag besonders wichtig ist.

T-Shirt Junggesellinnenabschied
Traditionell erhalten alle Teilnehmerinnen ein einheitliches T-Shirt mit einem lustigen Spruch, Bild oder einem anderen Hinweis auf die Zusammengehörigkeit beim JGA

Vergessen Sie die Fotos nicht

Ob beim Verkaufen von Sexspielzeug inmitten der Stadt, dem Feiern auf einem Festival oder dem erholsamen Spa-Besuch – Wie auch immer sich der Junggesellinnenabschied gestaltet, Fotos dürfen nicht vergessen werden.

Daher gilt es im Vorfeld zu klären, welche Person sich zum Fotografen des Tages berufen fühlt.

Sicherlich können Sie auch mehrere Personen benennen, um Bilder aus verschiedensten Blickwinkeln zu erhaschen.
Diese Fotos sind echte Erinnerungsschätze. Denn auch in 10, 20 oder 30 Jahren erinnern Sie an einen wilden, aufregenden sowie unvergesslichen Tag.