Technik

Klimaanlage im Auto – Wie hoch ist der Verbrauch?

Klimaanlage im Auto - Wie hoch ist der Verbrauch?
Klimaanlage im Auto - Wie hoch ist der Verbrauch?

Laufen die Temperaturen im Sommer zur Höchstform auf, sehnen sich viele Menschen nach einer wohltuenden Erfrischung. Diese Abkühlung bietet im Auto eine Klimaanlage, die Insassen jedoch mit Bedacht bedienen sollten. Einerseits drohen für eine voll aufgedrehte Klimaanlage höhere Kosten. Andererseits könnte sich ein Klimagerät auch schnell negativ auf die eigene Gesundheit auswirken.

Die Klimaanlage nicht einfach bis zum Anschlag aufdrehen

Heißes Wetter fühlt sich im Auto besonders unangenehm an. Umso wichtiger ist es, dass hierzulande die meisten Fahrzeuge auch eine Klimaanlage besitzen.

Dennoch empfehlen Spezialisten des ADAC, die Klimaanlage nicht einfach bis zum Anschlag aufzudrehen und in diesem Modus längere Fahrten vorzunehmen.

Klimaanlage im Auto - Belastung für den Körper
Zu kalte Temperaturen sind eine erhebliche Belastung für den Körper – Häufig folgt dieser Belastung eine Verspannung oder Erkältung.

Zu kalte Temperaturen belasten den menschlichen Körper

Längst haben Mediziner bestätigt, dass zu kalte Temperaturen eine erhebliche Belastung für den Körper sind. Häufig folgt dieser Belastung eine Verspannung oder Erkältung. Doch das ist noch längst nicht alles. Zugleich begünstigt das Klimagerät im eigenen Kfz einen hohen Spritverbrauch.

Treten extrem hohe Außentemperaturen auf, benötigt die Kühlung vor allem in der Anfangsphase rund 2,5 bis 4 Liter mehr an Kraftstoff auf insgesamt 100 Kilometer.

Ist das Fahrzeug bereits heruntergekühlt, müssen Autofahrer noch immer ein Plus von ein bis zwei Litern bei Stadtfahrten sowie 0,2 bis 0,7 Litern außerhalb in Kauf nehmen.

Erst das Umluftgebläse, dann die Klimaanlage

Wer deshalb so wenig wie möglich Kraftstoff in die Inbetriebnahme einer Klimaanlage “vergeuden” möchte, sollte einige Minuten vor dem Losfahren alle Autotüren und Fenster öffnen.

Nach dem Start empfiehlt es sich, anfangs für kurze Zeit das Umluftgebläse einzuschalten und erst daraufhin die Klimaanlage zu aktivieren. Vor allem auf kürzeren Strecken von weniger als fünf Kilometern sollte die Klimaanlage nach Möglichkeit gar nicht angestellt werden. Stattdessen ist es sinnvoller, mit offenen Fenstern zu fahren.