Haus und GartenLifestyle

Erstausstattung fürs Baby – Darauf sollten junge Eltern nicht verzichten

Erstausstattung fürs Baby
Erstausstattung fürs Baby

Die Geburt eines Kindes ist ein Ereignis, durch das sich der bisherige Alltag junger Eltern vollkommen ändert. Der kleine Erdenbürger bereitet stolzen Müttern und Vätern viel Freude. Dennoch stehen Schlafmangel und Termine mit der Hebamme auf der Tagesordnung. Außerdem kommt hinzu, dass zur Pflege eines Babys auch die passende Erstausstattung gehört.

Deshalb dürfen nachfolgende Möbel und Accessoires bei der Einrichtung eines Kinderzimmers nicht fehlen.

Ausstattungstipps für das erste Kinderzimmer

Zu einer guten Kinderzimmereinrichtung gehören beispielsweise ein Babybett oder eine Wiege, die mit einer passenden Matratze oder einem Spannbettlaken ausgestattet sind. Ebenso wichtig ist ein Schlafsack, welcher der Größe des Kindes angemessen ist.

Sollen die Babys die Nächte im elterlichen Schlafzimmer verbringen, ist ein Baby Beistellbett die richtige Wahl.

Diese Beistellbetten werden direkt neben dem Elternbett positioniert. Eine Kommode mit dazu gehöriger Wickelauflage ist besonders praktisch, um in den einzelnen Fächern Spielzeug sowie Babybekleidung zu verstauen. Dabei sollten Eltern schon bei der Wahl des Mobiliars darauf Acht geben, dass Kinderzimmermöbel stabil sind.

Ein Babyfon für die Sicherheit des Kindes

Kleine Mobiles, Spieluhren oder Stofftiere sind nicht nur beliebte Geschenke, sondern dürfen auch in keinem Kinderzimmer fehlen.

Außerdem entscheiden sich die meisten jungen Eltern ebenfalls für ein Babyfon. Dieses kleine Gerät ist darauf ausgelegt, jederzeit zu hören, ob es den Babys in ihren Kinderzimmern auch wirklich gut geht.

Die richtige Babybekleidung kaufen

Für die Erstausstattung der Babybekleidung dürfen mehrere Bodys sowie Strampler und langärmlige Oberteile in der passenden Größe nicht fehlen. Für die meisten Neugeborenen sind die Größen 56 und 62 angemessen.

Neben einigen Paaren an Söckchen gehören zwei oder drei einteilige Schlafanzüge zur Erstausstattung dazu.

Zudem ist es hilfreich, für kalte Tage stets eine weiche Mütze zur Hand zu haben. Wird das Kinder zur Winterzeit geboren, benötigt es zusätzlich eine warme Jacke, einen Winteroverall und ein paar Fäustlinge.

Bloß nicht zu viele Kleidungsstücke kaufen

Die meisten Eltern erhalten nach der Geburt eines Kindes auch einige Geschenke, die sich zumeist auf Kinderbekleidung beziehen. Diese Accessoires und Kleidungsstücke sind gewiss eine gute Ergänzung für die Erstausstattung.

Deshalb sind junge Eltern gut beraten, anfangs nur maximal acht Bodys sowie bis zu sechs Oberteile und Strampler zu erwerben. In aller Regel wachsen die Kinder schließlich so schnell, dass die ersten Anziehsachen ohnehin nur wenige Wochen halten.

Tipps für Pflegeutensilien

Zusätzlich dürfen auf der Liste auch keine Pflegeprodukte und Windeln fehlen. Eltern von kleinen Babys sollten stets darauf achten, dass 20 bis 30 Windeln, Lotion bzw. Öl, Wundschutzcremes sowie Feuchttücher für unterwegs zur Verfügung stehen.

Für die Körperhygiene sind ebenfalls eine Badewanne bzw. ein Badeeimer, eine Babybürste, ein Thermometer für die Wanne sowie ein Badetuch mit Kapuze erforderlich.

Zudem richtet sich die Erstausstattung nach der Frage, ob Mütter ihre Kinder stillen oder alternativ mit der Flasche füttern.

Ausstattungen für das leibliche Wohl der Kinder

Möchten Mütter ihre Kinder mit der Flasche füttern, sollten stets mehrere Milchflaschen mit Saugern der Größe 1 und einige Flaschen an Tee zur Hand sein. Genauso wichtig ist es, dass jederzeit Flaschen- und Saugerbürsten sowie einige Packungen an Anfangsnahrung verfügbar sind. Thermosflaschen für abgekochtes heißes Wasser sind im Alltag ebenfalls unverzichtbar.

Zudem sollten auch stillende Mütter dafür sorgen, im Notfall stets auf eine oder zwei Milchflaschen zugreifen zu können. Ein Stillkissen ist perfekt dafür geeignet, um die Kinder darauf sicher und bequem abzulegen.

Die richtige Erstausstattung für unterwegs

Neben einem Kinderwagen mit Decke sowie Fußsack darf eine Babyschale fürs Auto für unterwegs nicht fehlen. An diesem Zubehör sollten Eltern nicht sparen.

Aus Qualitätsgründen ist es dabei besonders wichtig, unbedingt auf Prüfsiegel Acht zu geben.

Genauso sinnvoll ist es, unterwegs stets genügend Sonnen- und Regenschutz mit sich zu führen. Wickeltaschen sind perfekt dafür geeignet, um alle wichtigen Babyutensilien mit sich zu führen und mit einem Griff zur Hand zu haben.

Die Erstausstattung: Welche Utensilien sind überflüssig?

Im Gegensatz zu Bekleidung, Mobiliar & Co. gibt es allerdings auch Accessoires, die eigentlich überflüssig sind. Ein Beispiel ist das Lammfell, das seine Wirkung allerdings auch nur im Kinderwagen unter null Grad entfaltet. Häufig legen Eltern ihre Kinder aber auch bei 20 Grad Celsius auf die Lammfelle. Dabei heißt es, dass das Fell die Kinder bei Wärme abkühlen würde. Doch wer bei Hitze einmal in einen Wollpulli geschlüpft ist, wird diesen Effekt gewiss anzweifeln – zurecht.

Ähnliches gilt für Geräte, die eigentlich zum Sterilisieren von Trinkflaschen angedacht sind. Wer für das Auskochen von Trinkflaschen keinen Topf verwenden möchte, könnte sich alternativ für diese Geräte entscheiden. Allerdings nimmt ein Sterilisationsgerät in der Küche auch einigen Platz ein. Dieser Tatsache sollten sich Eltern bewusst sein. Wer sich dennoch dafür entscheidet, sollte auch nicht die Investitionskosten unterschätzen.