Blog HostingInternet

Framework Symfony – Die wichtigsten Details im Überblick

Framework Symfony - Die wichtigsten Details im Überblick
Framework Symfony - Die wichtigsten Details im Überblick

Bei einer Konzipierung von Software einschließlich Webanwendungen der Skriptsprache PHP ist es mittlerweile Standard, für eine Programmierung auf geeignete Frameworkes zuzugreifen. Insbesondere bei erhöhtem Konkurrenzdruck oder kommerziellen Projekten entwickeln sich dadurch schnelle Fortschritte, erhöhte Kompatibilität, ein effizienter Arbeitsstil sowie ein schnellerer Workflow. Aktuell ist das Symfony Framework eine der beliebtesten PHP-Lösungen, die bei Webseiten, Internetshops oder Content Management Systemen die Konkurrenz in den Schatten stellt.

Deshalb ist der Marktanteil des Frameworks Symfony in kleinen und mittelgroßen Firmen für Webanwendungen und Webdesign sowie bei freiberuflichen PHP-Programmierern auch überdurchschnittlich hoch.

Wie unterstützen ein Framework und Symfony die Programmierung?

Vor allem bei kleineren Projekten ist es nicht sinnvoll, den kompletten Quellcode von Software in Eigenregie zu konzipieren und zu schreiben. Zahlreiche Teile eines Programms basieren auf einfachen und immer wiederkehrenden Routineabläufen, die unproblematisch sind und die Grundlage für zusätzliche Optimierungen bieten.

Würde ein professioneller Programmierer die Codefragmente erneut umschreiben, müssten in diesen Vorgang sehr viel Kapital und Arbeitszeit investiert werden.

Dieser Maßnahme wirkt auch kein PHP Framework wie Symfony entgegen, da ein Großteil aller Elemente, Funktionen und Strukturen des Programms in verschiedenen Archiven verwaltet werden muss. Ein Zugriff auf einzelne Elemente sowie deren individuelle Kombination bei der Software-Entwicklung gestattet nicht nur flexible Nutzungsoptionen. Durch diese Verfügbarkeit ist es Programmierern zudem möglich, ausnahmslos wichtige Kernaufgaben sowie ungelöste Probleme zu bearbeiten. Seit seiner ersten Publikation im Jahre 2005 ist das Symfony Framework heutzutage eines der ältesten Systeme für PHP, das sich beispielsweise auf ein umfassendes System an Kontakten stützt. Das hohe Maß an Qualität und Flexibilität basiert in erster auf dem dauerhaft hohen Marktanteil sowie dem Vorsprung gegenüber der Konkurrenz.

Besonderheiten des Frameworks

Es gibt mehrere Gründe, weshalb Symfony als PHP Framework in der professionellen Branche besonders beliebt und weit verbreitet ist. Überzeugend sind die flexiblen und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, durch welche das Framework für Anwendungen in allen Bereichen geeignet ist.

Das Spektrum deckt kleine und einfache Websites, doch im Gegenzug auch komplexe Aufgaben oder Projekte ab. Deshalb ist das Framework auch für Projekte geeignet, die einem extrem hohen Maß an IT-Sicherheit bedürfen. Die große Vielfalt an Funktionen resultiert aus dem modularen Design und der Möglichkeit, dass das Symfony Framework mithilfe sogenannter Bundles unbeschränkt um weitere PHP Funktionen erweitert werden kann. Die Integration fremder Quellen sowie Bestandteile ehemaliger Projekte bilden die Grundlage für Erweiterungen oder Spezialisierungen der Funktionalität. Im Zusammenspiel mit der Symfony Community ist ein Zugriff auf zahlreiche Quellen möglich, um zusammen ebenfalls Lösungen für ungewöhnliche Herausforderungen zu finden.

Vorteile gegenüber anderen Frameworks

Ebenso wie die meisten anderen großen PHP Frameworks nutzt Symfony neben Bundles zusätzlich bereits gefertigte sowie unterschiedlichen Themen zuordenbaren Paketen. Aus diesen Paketen dürfen Anwender alle notwendigen Funktionen nutzen, um die Installation so überschaubar wie möglich zu halten.

Zudem überzeugt Symfony im Vergleich mit anderen Frameworks mit einer überdurchschnittlich guten Performance der Anwendungen, die beispielsweise auf Optimierungen der Versionen 3 auf 4 basieren.

Vorteile von Symfony

Über längere Zeit wurde eine fehlende Symfony Version einschließlich Long Time Support kritisiert. Durch diese fehlende Version waren Benutzer gezwungen, die Programme nach Aktualisierungen wechseln zu müssen. Deshalb haben die Entwickler mittlerweile Maßnahmen ergriffen und die aktuelle Symfony LTS-Version insofern angepasst, als dass diese in Zukunft für mindestens drei Jahre lang gepflegt werden kann. Doch im Gegenzug bietet das Framework noch wesentlich mehr Vorteile, wie nachfolgende Auflistung aufzeigt:

  • integrierte Features vermitteln hohe IT-Sicherheit
  • vielfältige Auswahl an Funktionen
  • tadellose Dokumentation
  • zahlreiche sekundäre Quellen
  • PHP Anwendungen mit guter Performance
  • überdurchschnittlich hohe Flexibilität von Einsatzmöglichkeiten
  • unkomplizierte Einbindung von eigenen PHP Projekten und externen Quellen
  • kompetenter Support durch aktive große Community
  • modularer Aufbau von Bundles und Paketen als Plug-In
  • hohe Kompatibilität durch Aufgabenverteilung mithilfe des MVC, Model Viewer Controller

Nachteile von Symfony

Ebenso wie bei jedem anderen PHP Framework ist es auch bei Symfony unvermeidbar, dass sich durch bestimmte Konzepte spezifische Nachteile ergeben. Diese Nachteile existieren wie folgt:

  • externe Informationen gelten partiell als veraltet
  • längere Einarbeitung durch Vielseitigkeit und Größe
  • Probleme entstehen möglicherweise durch individuelle Bundles
  • System ist zu komplex für kleine einfache PHP-Projekte

Das PHP-Framework Symfony legt seinen Fokus auf Vielfalt und die Option, auch größere Projekte effektiv umzusetzen. Deshalb müssen unerfahrene Programmierer trotz detailllierter Dokumentationen sowie zahlreicher Informationsquellen längere Einarbeitungszeiten in Kauf nehmen. Aus dem Grund sollten sich Verbraucher auch der Tatsache bewusst sein, dass zahlreiche technische Vorhaben mit weniger flexiblen und benutzerfreundlichen Optionen wie Yii, CakePHP oder Slim besser bewerkstelligt werden können.