Reisen

Glückshotels – Der neue Urlaubstrend?

Glückshotel
Glückshotels - Der neue Urlaubstrend?

Ist bei der Buchung des nächsten Urlaubs etwas Nervenkitzel gefällig? Dann trifft die Buchung eines Glückshotels garantiert ins Schwarze. Glückshotels sind vor allem für die Weltenbummler eine reizvolle Option, die von Action und Spannung nicht genug bekommen können. Schließlich werden die Urlaubsresidenzen als Glückshotel bezeichnet, die ihren Gästen einen wahren Überraschungsmoment versprechen.
Gäste eines Glückshotels – auch als Bingo- oder Roulettehotel bekannt – bekommen die Unterkünfte erst dann zu Gesicht, wenn sie vor der Eingangstür der Reisedomizile stehen.

Hier ist der Überraschungseffekt vorprogrammiert

Wer von Überraschungen nicht genug bekommen kann, wird den Urlaub im Glückshotel garantiert lieben.

Der Name der jeweiligen Refugien bleibt zwar bis zum letzten Moment geheim. Dennoch haben Reisende eine große Entscheidungsfreiheit.

Sie können sich schon im Vorfeld für eine bestimmte Sternekategorie und die gewünschte Verpflegungsform entscheiden. Den Rest überlassen die potentiellen Kunden dem Reiseveranstalter.
Nach der Buchung überprüfen die Reiseanbieter genau, welche Glückshotels zur gewünschten Reisezeit in der gewählten Reiseregion zur Verfügung stehen. Daraufhin nehmen sie die Zimmerreservierung vor und informieren die Gäste möglicherweise darüber, an welchem Ort sich das Glückshotel befindet. Neben dem Hotelnamen ist die Sternekategorie der Urlaubsunterkünfte häufig ebenfalls eine Überraschung. Schließlich ist es alles andere als selten, dass Gäste ihren Aufenthalt in einer weitaus höheren Hotelkategorie als der gebuchten verbringen.

Überraschungseffekt - Glückshotels
Wer von Überraschungen nicht genug bekommen kann, wird den Urlaub im Glückshotel garantiert lieben.

Wie funktioniert die Buchung eines Glückshotels?

Die einfachste Art, ein Glückshotel zu buchen, ist das Internet. Hier existieren spezielle Suchmasken für Glückshotels, in denen Urlauber die Dauer der Reise, den Abflug- und Zielort sowie die Kategorie des Glückshotels angeben dürfen. Beliebte Destinationen für Glückshotels sind Spanien, Italien, Kroatien oder die Türkei. Dennoch gibt es auch Unterkünfte in Deutschland, die den besonderen Überraschungsmoment versprechen.

Allerdings lässt das Prinzip der Glücksreisen nicht nur Abenteurerherzen höher schlagen. Für Schnäppchenjäger ist diese Art des Verreisens ebenfalls die richtige Wahl. Erfahrungsgemäß sind Glücksreisen wesentlich günstiger als klassische Buchungen. Wer die Reisen nicht online buchen kann, darf sich alternativ natürlich ebenfalls an Reisebüros wenden.

Glückshotel im Internet buchen
Die einfachste Art, ein Glückshotel zu buchen, ist das Internet

Bingoreisen mit FTI

Das Spiel mit dem Reiseglück ist beispielsweise bei FTI möglich. Denn dieser Münchner Reiseveranstalter ist eigentlich als Anbieter von klassischen Pauschalurlauben bekannt. Wer sich jedoch risikofreudig zeigt, ist nur noch wenige Mausklicks von seinem Urlaubsglück entfernt.
Hierbei genügt es, einen Reisetermin und den Abflughafen festzulegen. In den nächsten Schritten wählen die potentiellen Kunden „Glückshotel“ als Reiseziel aus. Angaben zur gewünschten Urlaubsregion, der Verpflegung sowie Hotelkategorie sind ebenfalls erforderlich. Den Namen des Hotels gibt die Reiseleitung bei der Ankunft am Ferienort bekannt.

Kreuzfahrten mit Überraschungseffekt

Flexibilität müssen Reisende ebenfalls walten lassen, wenn sie von einem Urlaub zum Just-Aida-Tarif träumen. Bei diesem Tarif überrascht die Reederei ihre Gäste in mehrfacher Hinsicht. Entweder legen die Kreuzfahrtgäste in spe einen ungefähren Reisetermin fest, um mit dem Schiff und Ziel überrascht zu werden.
Wer das Reiseziel selbst bestimmen möchte, erlebt den Überraschungseffekt beim Datum und Schiff. Genaue Informationen erhalten Reisende spätestens sieben Tage vor der Abreise.

Glücksreisen mit Lidl

Wer mit Lidl auf Reisen gehen möchte, wählt ebenfalls das Glücksspielprinzip. Beliebte Ziele sind Ägypten, der Gardasee, die Ostsee, Kroatien, Türkische Riviera oder die Malediven. Entscheiden sich Reisende beispielsweise für den Gardasee, wissen sie zuerst, dass die eine bestimmte Anzahl an Übernachtungen in Vier-Sterne-Häusern am Westufer des Gardasees bekommen. Zudem erhalten sie nähere Informationen zur Zimmerausstattung und Verpflegung. Die Roulettereisen sind ebenfalls für Rundreisen verfügbar.

Glückshotels und Glücksreisen zuerst testen

Natürlich bergen Glücksreisen ein gewisses Risiko. Wer sich erstmals für eine Roulettereise entscheidet, sollte deshalb anfangs kein zu hohes Risiko eingehen.

Eine interessante Option ist es ganz gewiss, die erste Glücksreise auf wenige Tage zu beschränken.

Somit können glücksfreudige Weltenbummler zuerst testen, inwiefern sie von diesem Konzept begeistert sind. Ein großer Vorteil einer kurzzeitigen Reise ist zudem, dass diese Exkurse zumeist nicht die komplette Urlaubskasse sprengen. Außerdem sind Globetrotter auf diese Weise vor bösen Überraschungen gefeit.