ReisenTechnik

Wohnwagen und Caravans 2020

Wohnwagen und Caravans 2020
Wohnwagen und Caravans 2020

Wer in diesem Jahr im Urlaub in die Ferne schweifen möchte, wird vermutlich enttäuscht. Allerdings erscheint es möglich, das eigene Land mit all seinen Facetten zu erkunden. Deshalb sind Reisen mit Wohnwagen oder großen Caravans eine gute Wahl, um im Campingurlaub zu verreisen.

Wir stellen die neuesten Modelle vor. Einige dieser Wohnwagen und Caravans sind nur etwas größer als ein Kleinwagen, während im Heck anderer Fahrzeuge sogar Platz für ein komplettes Auto wäre. 2020 ist ein Jahr, in dem der Urlaub auf Rädern zahlreiche erstaunliche Neuheiten bietet.

Der Micro-Tourer Go-Pod im Detail

Dieser Camper im Miniformat beeindruckt ebenfalls mit seinem günstigen Preis. Der Go-Pod aus dem Hause Micro-Tourer ist gerade einmal 4,20 Meter lang und mit diesen Abmessungen sogar kürzer als ein Golf. Deshalb ist der nur 750 Kilogramm leichte Camper sogar dafür geeignet, um von einem Kleinwagen transportiert zu werden.

Wer in diesem Mini-Camper besonderen Luxus erwartet, wird jedoch enttäuscht sein. Dafür gibt es den Go-Pod zum erschwinglichen Preis von 13.000 Euro – inklusive Campingtoilette, Vierer-Sitzgruppe, Zwei-Flammen-Kocher sowie einer Edelstahlspüle. Die Vierer-Sitzgruppe kann in zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett umgewandelt werden. Wer 2.000 Euro mehr investiert, erhält zusätzlich ein Vorzelt sowie ein 100 Watt starkes Solarpanel für Sonnenenergie.

Skydancer Apéro im Porträt

Der Skydancer Apéro vereint die Vorzüge eines Cabrios und Wohnmobils miteinander. Die gelungene Mischung beider Fahrzeugtypen ist insgesamt sieben Meter lang und bietet außerdem ein etwa zwei mal zwei Meter großes Teildach, das einfach per Knopfdruck bewegt werden kann. Um einen Klapptisch gruppieren sich mehrere bequeme Sitze, die zu Doppelbetten umfunktioniert werden können. Unter diesen Betten ist es dank des Teildachs möglich, in den Abendstunden den Blick auf den freien Himmel zu genießen.

Neben einem Bad sowie einer Küche verfügt der Heckbereich über ein weiteres Doppelbett. Als Basisfahrzeug für den Skydancer diente der Fiat Ateco mit einem 140 PS starken Dieselaggregat. Das vollintegrierte Reisemobil gehört der 3,5-Tonnen-Klasse an und ist mit Komplettaustattung für 130.000 Euro erhältlich. Gegen Aufpreis ist es allerdings auch möglich, eine längere Variante oder stärkere Triebwerke zu erhalten.

Besonderheiten des Notin Liner 940 G

Der insgesamt 9,40 Meter lange Notin Liner 940 G begeistert mit besonders hohem Komfort. Mit einer Ambiente-Beleuchtung, einem komfortablen Bad sowie der Küche oder der großzügigen Sitzgruppe bietet der Camper zwar keine klassischen Neuheiten. Doch mit Extras wie einer Waschmaschine, dem Geschirrspüler oder der Mikrowelle bietet der 940 G jede Menge Luxus.

Als Basisfahrzeug für den Notin Linger 940 G wurde ein Iveco Daily 70C mit 205 PS starkem Motor verwendet. Der Mindestpreis für dieses Wohnmobil beläuft sich auf 350.000 Euro.

Was bietet der Affinity Campervan?

Der 6,36 Meter lange und äußerst wintertaugliche Affinity Campervan aus Polen lockt mit einem günstigen Preis und klassischem Design. Außergewöhnlich ist an diesem Fahrzeug jedoch die Küchenzeile in L-Form, die mit einer besonders breiten Arbeitsfläche ausgestattet ist. Insbesondere das Heck ist bei diesem Fahrzeug gut durchdacht. Auf der Fahrerseite befindet sich ein Doppelbett, das elektrisch höhenverstellbar ist. Wird das Doppelbett nach oben gefahren, bildet sich darunter eine Abstellmöglichkeit für zwei Fahrräder. Außerdem gelangt in den Camper über das Dachfenster viel Licht in den Innenraum. Dieser Campervan kostet in der Basisversion ungefähr 50.000 Euro.

Was leistet der Farfalla Camper?

Obwohl der knapp vier Meter lange Farfalla Zeltanhänger im ersten Moment etwas schlicht wirkt, lässt dieser Camper nur wenige Wünsche offen. Werden die Seitenwände dieses Fahrzeugs ausgeklappt, entstehen auf einer Fläche von 1,40 x 2 Metern zwei Schlafplätze einschließlich Zeltdach. Unter der Heckplatte befindet sich außerdem ein Vorzelt, das ebenfalls als Sonnensegel eingesetzt werden kann. Wer das nötige Kleingeld investiert, erhält im Farfalla Camper zusätzlich ein Möbelset samt Hockern, einem Tisch sowie dem Küchenmodul. Ein großer Vorteil des Campers sind die Platzverhältnisse. Auch wenn sich die komplette Ausrüstung im Anhänger befindet, ist noch immer genügend Platz für mehrere Surfboards oder Fahrräder vorhanden. Dieser Anhänger macht im Alltag ebenfalls eine gute Figur. Der Farfalla kann mit nahezu jedem Fahrzeug verbunden werden. Um den Camper zu transportieren, bedarf es nur eines Pkw-Führerscheins. Der Farfalla bietet für etwa 12.000 Euro zwei Schlafplätze sowie für 15.000 Euro vier Schlafplätze.