Reisen

So vielfältig ist Barcelona

Barcelona
So vielfältig ist Barcelona

Wer eine Reise nach Barcelona plant, sollte für diesen Trip genügend Zeit einplanen. Von Strand bis Kulinarik, von Sightseeing bis Shopping – die spanische Metropole ist eine Stadt mit vielen Gesichtern.

Tipps zur Anreise

Das Abenteuer Barcelona beginnt bereits mit der Anreise. Viele Urlauber entscheiden sich für einen Flug, der von Deutschland aus je nach Abflughafen rund 2 bis 2,5 Stunden andauert.
Alternativ besteht ebenfalls die Möglichkeit, mit dem Auto, Bus, Zug oder einem Kreuzfahrtschiff in die Metropole zu reisen.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Barcelona steckt voller Kontraste. Das Zusammenspiel aus historischen Prachtbauten und modernen futuristischen Gebäuden verleiht der Metropole ein besonderes Ambiente. Spaniens Metropole gleicht einer riesigen Flaniermeile, die Schritt für Schritt zum Genießen einlädt. Schließlich stehen der Heimat von rund 1,6 Millionen Einwohnern kleine entspannte Plätzchen und weltberühmte Sehenswürdigkeiten gegenüber.

Für einen Streifzug durch Barcelona lohnt sich der Barcelona City Pass, der freien Eintritt in zahlreiche Sehenswürdigkeiten verspricht. Zugleich können Inhaber des Passes an einer Hop-on Hop-off Bustour teilnehmen. Dieser Stadtpass ist für 109,90 Euro pro Person erhältlich.

Antoni Gaudi und Barcelona

Ganz Barcelona trägt die Handschrift von Antoni Gaudi. Dieser Künstler dominierte das Stadtbild wie kein anderer. Der namhafte katalanische Designer und Architekt ist einer der bekanntesten Vertreter des Jugendstils “Modernisme”, der Ende des 19. Jahrhunderts aufkam.

Deshalb ist jedes einzelne von Gaudi erschaffene Meisterwerk der Baukunst in Barcelona zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt worden.

Die Sagrada Familia

Die weltberühmte Basilika Sagrada Familia ist das bekannteste Wahrzeichen Barcelonas. Dieser gigantische Sakralbau ist eines der eindrucksvollsten Bauwerke von Gaudi und zugleich eine der meistbesuchten Attraktionen der Stadt.
Der Bauprozess dieses Kunstwerks dauert mittlerweile schon wesentlich mehr als 130 Jahre an. Besonders beeindruckend ist die Liebe zum Detail, die an den zauberhaften Fassaden beginnt und sich in den Innenräumen fortsetzt.

Sagrada Familia - Barcelona
Die weltberühmte Basilika Sagrada Familia ist das bekannteste Wahrzeichen Barcelonas

Die Casa Battló

Ein weiteres Meisterwerk von Antoni Gaudi ist die Casa Battló, die als eines der architektonisch interessanten Häuser der Metropole Geschichte schreibt. Ganze drei Jahre lang benötigte der Designer von 1904 bis 1906, um das Haus im Stil der Modernisme umzubauen.
Insbesondere der untere Teil des Gebäudes lässt erkennen, wie akribisch der Architekt seine individuelle Note hinterließ.

Der Park Güell

Der Park Güell ist Gaudis dritter Streich in Barcelona. Diese Parkanlage ist ein beliebter Treffpunkt von Künstlern, Musikern und Touristen. Eng mit dem Park ist das einstige Wohnhaus des Künstlers verbunden, in dem der Architekt vermutlich von 1906 bis 1925 lebte. Mittlerweile ist das Haus ein Museum, dessen Besucher einen Blick auf von dem Designer entworfene Zeichnungen und Möbelstücke werfen können.

Der Eintritt für den Park kostet online 10 Euro pro Person. Ein Ticket für das Museum kostet 7 Euro. Eine Kombination aus beiden Attraktionen ist eine gute Idee. Neben der atemberaubenden Architektur mit fantastischen Mosaiken aus Keramikscheiben verspricht der Park Güell eine mitreißende Aussicht über die Dächer von Barcelona.

Park Güell - Barcelona
Der Park Güell ist ein beliebter Treffpunkt von Künstlern, Musikern und Touristen

Barcelonas Museenlandschaft

Die spanische Metropole ist für ihre vielfältige Museumslandschaft bekannt. Ein Vorzeigemuseum ist das Museu Picasso, in dem heute überwiegend Werke aus der Jugend des weltbekannten Künstlers ausgestellt werden.
Großer Beliebtheit erfreut sich zudem das Museu d’Historia de la Ciutat, das auf insgesamt drei Etagen Einblicke in die Historie Barcelonas bietet.
Wer die Rundreise durch die schönsten Museen fortsetzen möchte, sollte ebenfalls am Museu del Futbol Club Barcelona oder dem Museu Nacional d’Art de Catalunya Halt machen.

Zauberhafte Momente am magischen Brunnen am Placa Espanya

Am magischen Brunnen von Montjuic liegt wahrlich ein Hauch von Zauber in der Luft. Regelmäßig bietet der Brunnen in den Abendstunden eine fantastische Show, bei deren Anblick einem der Atem stockt. Pünktlich zum Einsatz der Dämmerung zieht das gigantische Brunnenensemble mit einer Mischung aus Musik, Wasser und Farbspiel die Blicke auf sich. Besonderer Clou: Der Eintritt ist kostenfrei.

Hop-on Hop-off Touren und Fahrradtouren durch Barcelona

Niemand sollte sich auf einem Streifzug durch Barcelona eine Hop-on Hop-off Tour nehmen lassen. Das typische Konzept dieser Stadttouren sieht vor, an jeder Haltestelle beliebig ein- und aussteigen zu können. Somit erkunden Ausflügler die gesamte Stadt und können auf Wunsch ein Highlight nach dem anderen in Augenschein nehmen.
Bei gutem Wetter ist eine geführte Fahrradtour durch Europa eine weitere interessante Option, um die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu bewundern.

Hop-on-Hop-off Touren in Barcelona
Niemand sollte sich auf einem Streifzug durch Barcelona eine Hop-on Hop-off Tour nehmen lassen

Shoppingvergnügen in Barcelona

Auf einer Shoppingtour durch Barcelona kommen Schnäppchenjäger voll auf ihre Kosten. Der Shoppingausflug beginnt am alten Hafen von Barcelona und setzt sich an der Las Ramblas als schönster Flaniermeile der Stadt bis zum Placa de Catalunya fort. Diese Strecke ist ungefähr 1,3 Kilometer lang und vereint alles, was das Shoppingherz begehrt. Neben riesigen Boutiquen ist die Einkaufsmeile zudem von fantastischen historischen Bauten und Straßenkünstlern gesäumt.

Ein Highlight ist der berühmte Markt Mercat de la Boqueria, auf dem frische Lebensmittel aller Art verkauft werden.

Von frischem Gemüse über mexikanische Tortillas bis hin zu spanischen Chorizo – hier bleiben keine Wünsche offen.

Erholung pur an Barcelonas Vorzeigestränden

Eindrucksvoll gelingt es dieser Metropole, Kultur, Freizeitspaß und Erholung miteinander zu vereinen. Sonnenanbeter kommen am vier Kilometer langen Sandstrand auf ihre Kosten, der in mehrere Abschnitte unterteilt ist.
Ein Besuchermagnet ist der Strandabschnitt Barceloneta, der vom Ende der Ramblas binnen weniger Minuten fußläufig erreicht ist. Die Metrolinie L4 führt ebenfalls zu der Badeoase.

Barcelona aus der Vogelperspektive bewundern

Einen der schönsten Blicke auf die Stadt verspricht der Montjuic, der Hausberg Barcelonas. Die 173 Meter hohe Erhebung präsentiert allerdings nicht nur die Skyline Barcelonas von ihrer Schokoladenseite. Zugleich lädt der Montjuic dazu ein, durch eine der schönsten Parkanlagen weit und breit zu flanieren und spannende Museen zu bewundern. Ein Aufstieg zu Fuß ist zwar möglich. Alternativ sind Anfahrten ebenfalls mit der Buslinie 55 oder Standseilbahn Funicular de Montjuic möglich.

Montjuic - Barcelona
Einen der schönsten Blicke auf die Stadt verspricht der Montjuic, der Hausberg Barcelonas

Fantastische Aussichten auf Spaniens Vorzeigemetropole verspricht zudem der 512 Meter hohe Berg Tibidado, der als höchster Berg der Collserola-Bergkette die Blicke auf sich zieht. Bei klarer Sicht erscheint sogar das Kloster Montserrat am Horizont, das auf dem 1.236 Meter hohen gleichnamigen Berg thront. Diese Erhebung ist mit der Metrolinie L7 erreichbar, die bis in Richtung Avinguda del Tibidado fährt. Anschließend ist eine weitere Anfahrt mit der Seilbahn oder Buslinie 192 möglich.

Die kulinarische Seite Barcelonas

Nicht nur für Gourmets ist die hervorragende Küche der katalanischen Hauptstadt ein absolutes Muss. Gaumenfreuden versprechen spanische Tapas, die als kleine Snacks mit Fleisch, Gemüse oder Meeresfrüchten serviert werden. Dazu lassen köstliche Dips, Brote, Olivenöl und schmackhafter spanischer Wein Genießerherzen höher schlagen. Eine der besten Tapas-Bars der Stadt ist die Irati Taverna Basca. Die Quiemet & Quimet ist eine weitere beliebte kleine Tapas-Bar, die mittlerweile als Szenelokal für Tapas gilt. La Txapela ist der Name einer Kette, die mehrfach in der Metropole anzutreffen ist.

Wer hingegen größere und deftigere Mahlzeiten bevorzugt, wird im Gotischen Viertel der Stadt fündig. Ob schwarzer Reis mit Tintenfisch, Bratwurst mit weißen Bohnen oder katalanische Cannelloni mit Hackfleisch gefüllt: Der Vielfalt an mediterranen, katalanischen Speisen sind hier nur wenige Grenzen gesetzt.

Das pulsierende Nachtleben

In den Abendstunden präsentiert die Metropole eine völlig andere Seite. Nachtschwärmer werden begeistert sein. Allerdings öffnen die meisten Clubs erst ab Mitternacht ihre Pforten. Spätestens ab 2 Uhr nachts herrscht in den Clubs reges Treiben. Besucher strömen aus allen Himmelsrichtungen in die Clubs, um sich den einen oder anderen Drink schmecken zu lassen.

An Locations für die perfekte Partynacht mangelt es in Barcelona nicht. Eine angesagte Adresse ist das Espit Chupitos. Diese im Gotischen Viertel gelegene Bar lockt mit besonders günstigen Preisen für Drinks. Das Besondere an der Bobby’s Free Bar ist, dass Besucher die versteckt hinter einem Barber’s Shop gelegene Bar nur mit einem Passwort betreten dürfen.
Als beliebter Salsa Club mit riesigem Ballsaal zieht der Dio Club die Besucher magisch an. Im Otto Zutz Club kommen Besucher jeder Altersklasse und mit jedem Musikgeschmack auf ihre Kosten. Dank all dieser Impressionen wird ein Abstecher in die Hauptstadt Kataloniens jedem Besucher für lange Zeit in Erinnerung bleiben.