Haus und GartenNatur

Pflegeleichte Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen
Pflegeleichte Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen machen das Zuhause erst so richtig gemütlich. Zudem verbessern sie die Raumluft und können sogar zu einem guten Schlaf beitragen. Allerdings hat nicht jeder einen grünen Daumen oder hat keine Zeit für eine intensive Pflege der Pflanzen.
Doch auch dann muss nicht auf Zimmerpflanzen verzichtet werden, denn es gibt einige Arten, die nicht viel Pflege benötigen.

Grünlilie

Die Grünlilie gilt als besonders pflegeleicht. Es macht ihr nicht so viel aus, wenn sie mal nicht gegossen wird, denn sie kann durch die wasserspeichernden Wurzeln auch mal eine lange Trockenperiode überstehen. Am liebsten mag sie es allerdings, wenn die Erde stets feucht gehalten wird.

Die Grünlilie bevorzugt helle Standorte ohne direkte Sonneneinstrahlung, sie kann aber auch an schattigen Standorten gedeihen.

Auch bezüglich der Temperatur ist die Pflanze nicht anspruchsvoll, denn sie verträgt sowohl warme als auch kühle Räume. Die Grünlilie macht das Zuhause nicht nur ansehnlicher, sie ist auch sehr nützlich, denn sie reinigt die Luft und verbessert das Raumklima. Aus diesem Grund empfiehlt sogar die NASA die Grünlilie.

Grünlilie
Die Grünlilie gilt als besonders pflegeleicht

Yucca-Palme

Die Yucca-Palme gehört zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Trotz des Namens handelt es sich bei der Yucca-Palme um keine Palme, sondern um eine Riesenpalmlilie, die zur Gattung der Spargelgewächse gehört. Wird die Pflanze nicht geschnitten, kann sie bis zu fünf Meter hoch werden.

Yucca-Palmen sind sehr robust und benötigen nicht viel Pflege und sind somit auch für Anfänger gut geeignet. Sie benötigen nicht viel Wasser und können sowohl im Halbschatten als auch an sonnigen Standorten gedeihen. Auch direkte Sonneneinstrahlung macht der Pflanze nichts aus. Die Yucca-Palme bevorzugt einen Topf mit Gartenerde und einer abdeckenden Schicht aus Kies und Sand.

Bogenhanf

Der Bogenhanf gehört ebenfalls zur Gattung der Spargelgewächse und ist äußerst pflegeleicht.

Die Pflanze kann auch Trockenperioden gut überstehen, sodass es ihr nichts ausmacht, wenn sie mal eine längere Zeit nicht gegossen wird.

Der Bogenhanf mag es hell, kann aber auch an schattigen Standorten stehen. Besonders wohl fühlt sich der Bogenhanf bei hoher Luftfeuchtigkeit, weshalb das Badezimmer der ideale Standort ist. Die Grünpflanze passt nicht nur optimal in jede Einrichtung ein, sie filtert zudem Giftstoffe und wirkt sich somit positiv auf die Luftqualität aus.

Bogenhanf
Der Bogenhanf gehört ebenfalls zur Gattung der Spargelgewächse und ist äußerst pflegeleicht

Drachenbaum

Der Drachenbaum, der ebenfalls zur Familie der Spargelgewächse gehört, zählt zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Die Pflanze ist besonders robust und benötigt nicht viel Aufmerksamkeit.
Der Drachenbaum mag helle Standorte ohne direkte Sonneneinstrahlung. Im Frühling und Sommer sollte die Pflanze stets feucht gehalten werden, wobei Staunässe zu vermeiden ist. Allerdings verträgt sie es auch, wenn das Gießen mal vergessen wird. Im Herbst und Winter benötigt der Drachenbaum nur wenig Wasser.

Fensterblatt

Das Fensterblatt, auch Monstera bekannt, zeichnet sich durch seine bis zu einem Meter großen Blätter aus.

Das Fensterblatt ist pflegeleicht und kommt mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen zurecht.

Die Pflanze bevorzugt einen sonnigen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Die Erde sollte immer ein wenig feucht gehalten werden. Vor allem im Frühling und Sommer sollte die Monstera viel gegossen werden, ohne dass dabei eine Staunässe entsteht. Im Winter benötigt sie nur wenig Wasser.

Elefantenfuß

Der Elefantenfuß trägt seinen Namen aufgrund des Stamms, welcher einem Elefantenfuß ähnelt. Die Grünpflanze wird auch Wasserpalme oder Flaschenbaum genannt.
Der Elefantenfuß ist sehr robust und benötigt nicht viel Pflege. In dem massiven Stamm kann für längere Zeit Wasser gespeichert werden, sodass die Pflanze nur selten gegossen werden muss. Der Elefantenfuß bevorzugt einen hellen und sonnigen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Elefantenfuß
Der Elefantenfuß trägt seinen Namen aufgrund des Stamms, welcher einem Elefantenfuß ähnelt

Geldbaum

Der Geldbaum wird auch als Glücksbaum oder Pfennigbaum bezeichnet. Die dekorative Grünpflanze ist äußerst robust und pflegeleicht.

Der Geldbaum gedeiht am besten an einem sonnigen oder halbschattigen Standort.

Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden. Die Pflanze benötigt nur wenig Wasser und muss somit nur selten gegossen werden. Staunässe gilt es zu vermeiden.

Tipps zum richtigen Gießen von Zimmerpflanzen

Selbst pflegeleichte Zimmerpflanzen kommen nicht ganz ohne Wasser aus. In der Regel sterben die meisten Pflanzen allerdings nicht an zu wenig, sondern an zu viel Wasser. In den meisten Fällen ist es ausreichend die Pflanze immer dann zu gießen, wenn die oberste Erdschicht angetrocknet ist. Um dies zu testen, kann man einfach einen Finger in die Erde stecken. Staunässe vertragen die meisten Pflanzen nur schlecht. Daher sollte überschüssiges Wasser nach etwa 15 Minuten aus dem Untersetzer abgegossen werden. Wer sich unsicher beim Gießen ist, kann einen Gießanzeiger verwenden, an dem sich der Feuchtigkeitsgehalt der Erde ablesen lässt.