LifestyleSport und Gesundheit

Verzicht auf Fleisch – So gesund leben Vegetarier

So gesund leben Vegetarier
Verzicht auf Fleisch - So gesund leben Vegetarier

Etwa 7,8 Millionen Menschen in Deutschland, also rund 10 %, leben vegetarisch. Einige davon verzichten sogar komplett auf alle tierischen Lebensmittel. Eines der Hauptgründe, sich für die vegetarische Ernährung zu entscheiden, ist der Respekt vor dem Leben der Tiere. Viele Vegetarier sind gegen die Massentierhaltung und die Lebensbedingungen, unter denen die Tiere leben. Auch religiöse und gesundheitliche Gründe sprechen bei Vegetariern für den Verzicht auf Fleisch.

Doch wie gesund ist eine fleischlose Ernährung?

Was ist Vegetarismus und welche Arten der vegetarischen Ernährung gibt es?

Die vegetarische Ernährung geht auf den Philosophen Pythagoras zurück. Dieser lehrte, dass die Menschen überwiegend oder ausschließlich Nahrungsmittel pflanzlichen Ursprungs zu sich nehmen sollen. Es gibt verschiedene Formen der vegetarischen Ernährung:

  • Lacto-Vegetarier essen kein Fleisch, Fisch oder Eier, nehmen aber Milchprodukte zu sich.
  • Ovo-lacto-Vegetarier essen ebenfalls kein Fleisch oder Fisch, aber sowohl Milchprodukte, als auch Eier.
  • Ovo-Vegetarier essen kein Fleisch oder Fisch und keine Milchprodukte, aber Eier.
  • Veganer nehmen gar keine tierischen Lebensmittel zu sich.

Gründe für Vegetarismus

Es gibt verschiedene Gründe, aus denen sich Menschen für eine vegetarische Ernährung entscheiden. Häufig spielen ethische Gründe eine Rolle. Viele Vegetarier sehen die Massentierhaltung und die Form der Tierzucht als ethisch bedenklich an und verzichten daher auf den Fleischkonsum. Auch religiöse und spirituelle Gründe können für Vegetarismus sprechen. Immer mehr Menschen entscheiden sich auch aus gesundheitlichen Gründen für eine vegetarische Ernährungsweise.

Ökologische Gründe können ebenfalls ausschlaggebend für diese Ernährungsweise sein. Bei der Tierzucht und Fleischerstellung entsteht ein hoher Bedarf an Ressourcen wie Trinkwasser, Boden und Öl. Zudem belastet der Einsatz von Medikamenten in der Massentierhaltung die Umwelt.

Immer mehr Menschen entscheiden sich auch aus gesundheitlichen Gründen für eine vegetarische Ernährungsweise
Immer mehr Menschen entscheiden sich auch aus gesundheitlichen Gründen für eine vegetarische Ernährungsweise

Vorteile einer vegetarischen Ernährungsweise

Eine ausgewogene vegetarische Ernährung bringt viele, vor allem gesundheitliche, Vorteile mit sich:

Geringere Anfälligkeit für Krankheiten

Verschiedene Forscher haben herausgefunden, dass eine fleischlose Ernährung das Krebsrisiko senkt und Menschen mit vegetarischer Lebensweise seltener einen Herzinfarkt erleiden. Zudem leiden Vegetarier seltener an Diabetes, Bluthochdruck und Gallen- sowie Nierensteinen.

Abbau von Übergewicht

Eine vegetarische Ernährung kann dabei helfen abzunehmen und das Normalgewicht anschließend auch zu halten.

Verbesserte Darmflora

Vegetarier weisen laut Forschern mehr schützende Darmbakterien auf als Fleischesser. Dies hat zur Folge, dass Verstopfungen und Erkrankungen des Darms seltener auftreten.

Besseres Allgemeinbefinden

Viele Vegetarier leben gesundheitsbewusster und fühlen sich insgesamt fitter und wohler.

Schonung der Umwelt

Eine vegetarische Ernährungsweise schont die Umwelt und die Ressourcen.

Nachteile einer vegetarischen Ernährungsweise

Neben den Vorteilen bringt die vegetarische Ernährung auch einiges an Nachteilen mit sich:

Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen

Fleisch enthält viele wertvolle Mineralstoffe, wie Eisen und Zink und auch das wichtige B-Vitamin. Viele Vegetarier leiden unter einem B12-Mangel, welcher zu Blutarmut, Nervenschäden und Konzentrationsstörungen führen kann. Daher müssen Vegetarier genau auf ihre Lebensmittelauswahl achten, um einen Nährstoffmangel vorzubeugen.

Erhöhtes Risiko von Lebensmittelunverträglichkeiten

Vegetarier nehmen einen großen Anteil an naturbelassenen Lebensmitteln zu sich, was die Gefahr einer Lebensmittelunverträglichkeit erhöht.

Schwierigkeiten im Alltag

Vegetarier haben es im Alltag häufig schwerer als Fleischesser, in Restaurants gibt es beispielsweise oft nur eine geringe Auswahl an vegetarischen Gerichten.

Nahrungsmittelzusammenstellung - Vegetarier
Vegetarier müssen sich gut mit der Ernährungsweise auseinandersetzen und wissen, welche Nahrungsmittelzusammenstellung notwendig ist, damit die Ernährung ausgewogen ist

Darauf sollte bei einer vegetarischen Ernährung geachtet werden

Vegetarier müssen sich gut mit der Ernährungsweise auseinandersetzen und wissen, welche Nahrungsmittelzusammenstellung notwendig ist, damit die Ernährung ausgewogen ist. Dabei sollten sie auf viel Abwechslung im Speiseplan achten. Zudem kommt es auf eine richtige Kombination verschiedener Eiweiße an. Die Kombination von pflanzlichem Eiweiß, zum Beispiel aus Kartoffeln oder Gemüse mit tierischem Eiweiß aus Milch oder Eiern ist für den menschlichen Körper besonders gut. Auch auf die notwendige Eisenration muss geachtet werden. Hierzu eignet sich zum Beispiel Vollkornbrot oder rote Beete.

Um für eine ausreichende Versorgung mit dem Vitamin B12 zu sorgen, kann zum Beispiel Sojamilch zu sich genommen werden. Zudem sollten Vegetarier die Versorgung mit den wichtigen Nährstoffen wie Vitamin B12 oder Vitamin D regelmäßig beim Arzt kontrollieren lassen.

Wie gesund sind vegetarische Ersatzprodukte für Fleisch?

Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Fleischersatzprodukten, wie zum Beispiel vegetarische Bratwurst oder Leberwurst. Allerdings sind nicht alle diese Produkte gesund und empfehlenswert. Viele der Fertigprodukte enthalten einen hohen Salzgehalt und Geschmacksverstärker. Sojamilch, Tofu und Tempeh gelten als wenig verarbeitet und können daher bedenkenlos zu sich genommen werden.

Sojafleisch, Seitan und Produkte auf Milch- oder Pilzproteinbasis sind hingegen stark verarbeitet und sollten daher gemieden werden. Ein Blick auf die Zutatenliste der Fleischersatzprodukte ist auf jeden Fall lohnenswert.