szmmctag

« Italien: Urlaub am Gardasee Das passende Hotel in Lissabon »

Ins Vatikanmuseum ohne Anstehen

Wer ins Vatikanmuseum möchte, muss in Kauf nehmen, 2-3 Stunden anzustehen? Stimmt nicht ganz, es gibt auch das Vatikanmuseum ohne Anstehen.

Das Vatikanmuseum ist spannend und einen Besuch wert, aber das Vatikanmuseum ist ohne Anstehen noch sehr viel interessanter. Denn hier gibt es wirklich spannende und teure Kunst – der Vatikan war ja nie untätig darin, Schätze anzusammeln. Aber immerhin sind die der Öffentlichkeit zugänglich, wenn sie sich einem Touristenführer anschließt und sich von diesem die Kunstsammlung zeigen lässt. Eine Tour dauert ungefähr 3 Stunden und führt vorbei an allen wichtigen Kunstwerken im Vatikan. In mehr oder weniger jeder Sprache, sicher aber immer auf Englisch oder Deutsch, kann man hier durch den Vatikanstaat geleitet werden.
Normalerweise muss man dafür ein paar Stunden anstehen, denn vor den Kassen des Vatikanmuseums bilden sich lange Schlangen von Touristen aus aller Herren Länder, die gerne die ausgestellten Kostbarkeiten begutachten möchten. Touristengruppen ziehen dabei mittlerweile meistens mit Kopfhörern durch den Vatikan, weil ein einzelner Führer unter den lauten Geräuschen all der anderen Gruppen kaum noch zu verstehen wäre.

Die Vatikanmuseen

Man bekommt eigentlich nicht nur "das" Vatikanmuseum ohne Anstehen, wenn man sich für eine Führung vorab entscheidet, sondern ganz verschiedene. Sie zählen zu den größten Museen der Welt und zeigen einige der bekanntesten Kunstwerke aus der Renaissance. Ursprünglich startete die Geschichte dieser Museen mit nur einem einzigen Stück: Die Lakoon-Gruppe, eine Statue, wurde 1506 in Rom entdeckt. Der damalige Papst Julius II lies die Statue untersuchen, kaufte sie auf Empfehlung der Kenner und startete damit die gewaltige Sammlung von Kunstgegenständen, die man heute in den Vatikanmuseen begutachten kann.
Allein die sixtinische Kapelle, die von großen Künstlern ihrer jeweiligen Zeit gestaltet wurde, ist den Besuch wert und vielleicht sogar, sich in die lange Schlange einzureihen, die sich jeden Tag vor dem Vatikan versammelt. Einmal im Monat ist der Eintritt sogar kostenlos und in dieser Zeit sollte man wirklich einige Geduld mitbringen, während man in der Schlange wartet, um Einlass zu bekommen. Wer darauf keine Lust hat, kann aber auch einfach vorab online Tickets kaufen, mit denen man die langen Schlangen umgehen kann und ohne Anstehen in die Vatikanmuseen kommt.