LifestyleTechnik

Kratzer, Risse & Co. – Welche Hüllen schützen Smartphones am besten?

Handyhüllen
Kratzer, Risse & Co. – Welche Hüllen schützen Smartphones am besten?

Von Wasser über Kratzer bis hin zu Stürzen: Nicht nur beim Sport sind Smartphones Gefahren von außen ausgesetzt. Allerdings beugen die richtigen Handyhülle oder Panzerglasfolien diesen Schäden vor.

Funktionalität vor Optik

Auch wenn die Optik der meisten Smartphones durch Hüllen getrübt wird, ist deren Nutzung dringend empfehlenswert. Denn diese schützen die technischen Geräte effektiv. Durchschnittlich werden ungeschützt Geräte bei einem Sturz doppelt so häufig beschädigt wie geschützte Modelle.

Allerdings ist es für einen optimalen Schutz unerlässlich, dass die Hüllen passgenau auf die Handys passen.

Doch jeder Smartphonebesitzer stellt andere Ansprüche an die Schutzhüllen. Aus dem Grund sollte jeder Käufer genau durchdenken, welchen Zweck die Panzerglasfolien oder Hüllen erfüllen sollen.
Von funktional bis alltagstauglich, als Schutz vor Witterung oder Kratzern – den Verwendungsmöglichkeiten sind nur wenige Grenzen gesetzt.

Funktionalität vor Optik
Funktionalität vor Optik

Geringer Schutz durch Bumper

Bumper unterstreichen die Optik von Smartphones positiv. Zugleich verfolgen Hüllen von Anbietern wie Etuo den Zweck, Stürze abzufedern und dadurch Schäden zu vermeiden. Weil der Rahmen den Sturz im Regelfall übersteht, bekommt das Display nicht die komplette Wucht des Aufpralls ab.

Doch auf optimalen Schutz dürfen Smartphonebesitzer nicht hoffen. Schutz ist zwar ebenfalls durch Einsteckhüllen aus Stoff oder Filz gewährleistet. Doch bei einem Sturz sind Schäden zumeist unvermeidbar. Dafür beugen die Einsteckhüllen Kratzern auf dem Display vor.

Smartphone Bumper
Bumper unterstreichen die Optik von Smartphones positiv

Vor- und Nachteile von Hardcases

Werden Hüllen auf die Rückseite von Smartphones gesteckt, ist von Hardcases die Rede. Weil die Hüllen die Außenseiten der Geräte umschließen, besteht automatisch ein Schutz. Aussparungen sind für Bedienelemente vorhanden.

Die Vielfalt an Farben und Designs ist bei Hardcases besonders groß.

Von Nachteil ist hingegen die Haptik, da die Oberfläche relativ glatt ist. Der Displayschutz ist häufig unzureichend. Softcases sind hingegen griffiger. Aus biegsamen Materialien wie Silikon bestehend, sind Softcases im Vergleich zu einem Hardcase relativ leicht.
Ist die Hülle jedoch zu dünn, überträgt sich der Druck bei einem Sturz direkt auf das Gerät. Als Ergänzung für das Display sind Bildschirmfolien empfehlenswert.

Bookcases für unterwegs

Ein großer Vorteil der Flip-Cases besteht darin, dass diese Hüllen das Smartphone von allen Seiten schützen. Während die Schale die Rückseite sowie Kanten umfasst, befindet sich über dem Display ein aufklappbarer Deckel. Dieser Deckel ist in verschiedenen Materialien erhältlich. Das Design reicht von farbig bis transparent.

Flip Case
Ein großer Vorteil der Flip-Cases besteht darin, dass diese Hüllen das Smartphone von allen Seiten schützen

Allerdings muss die Hülle stets aufgeklappt werden, um das Smartphone zu nutzen. Dennoch überzeugen die Bookcases mit sicherem Schutz. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Hüllen wie Aufsteller genutzt werden können. Dadurch können Handybesitzer nicht nur Filme auf dem Gerät schauen, sondern sogar Geldkarten darin verstauen.

Vor- und Nachteile von Outdoorhüllen

Diese Outdoorhüllen sind für extreme Belastungen und hohe Ansprüche geeignet. Die Smartphones befinden sich in einer staub- und wasserdichten Hülle, die jedoch eine einfache Bedienung des Handys ermöglichen sollte.

Eine wasserfeste Handyhülle ist eine gute Wahl für alle Handybesitzer, die beispielsweise Unterwasserfotos schießen möchten.

Guten Schutz bieten insbesondere hochwertige Handyhüllen, die sich durch fest schließbare Verschlüsse sowie lückenlos verarbeitete Nahtstellen auszeichnen.

Die besten Handyhüllen

Wer seinem Smartphone maximalen Schutz einräumen möchte, trifft mit einem Flip-Case oder einer Outdoorhülle die beste Wahl. Spielt der optische Faktor eine größere Rolle, sind Bumper oder Displayfolien eine gute Alternative. Mittlerweile gibt es sogar Smartphonehüllen, die nicht nur optimalen Schutz versprechen.
Inzwischen sind sogar Cases mit inkludiertem Akku erhältlich. Diese Modelle sind jedoch recht klobig und schränken den Tragekomfort dadurch deutlich ein. Die Abmessungen und der hohe Preis sind möglicherweise Gründe, weshalb sich diese Hüllen vielleicht nicht dauerhaft durchsetzen.

Eine weitere Option sind Panzerglasfolien, welche die Flexibilität und Leichtigkeit von Schutzfolien mit der Widerstandsfähigkeit von Panzerglas vereinen.