LifestyleSport und Gesundheit

Wellness und Beauty – Alle Besonderheiten im Überblick

Wellness und Beauty
Wellness und Beauty - Alle Besonderheiten im Überblick

In der Vergangenheit wurde der Begriff Wellness häufig in einem Atemzug mit Heilbädern oder Kuren genannt. Doch die Zeiten haben sich geändert. Heute weckt die Bezeichnung die Sehnsucht nach Aufenthalten in Wellnesshotels, einem Wellnessurlaub oder dem wohlverdienten Wellness-Wochenende. Wellness erfreut sich zunehmender Beliebtheit und regt gestresste Gemüter dazu an, regelmäßig unterschiedlichen Wellnessaktivitäten nachzugehen. Von A bis Ayurveda bis zu Z wie Zilgrei versprechen Wellnesseinheiten eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.

Was ist Wellness? Eine Definition!

Wellness ist ein Oberbegriff, der einen genussvollen Lebensstil kennzeichnet. Eigentlich bezieht sich Wellness nur im entfernten Sinn auf Kuschelwochenenden, Aromabäder oder Verwöhnmassagen. Diese Bezeichnungen erinnern eher an Aufenthalte in Spa-Bereichen. Schließlich können Spa- und Wellnesseinheiten heute nur unabhängig voneinander betrachtet werden. Wer Wellness-orientiert lebt, legt allgemein einen besonders großen Wert auf körperliche Bewegung, eine gesunde abwechslungsreiche Kost sowie wohltuende Emotionen.

Um Wellness in all seinen Facetten zu erleben, sollten gestresste Seelen nicht nur bei Massagen, in der Sauna oder im Whirlpool ihre Seele baumeln lassen.

Wellness bedeutet ebenfalls, eine gesunde Lebensweise bewusst zu genießen und einer Entstehung von Erkrankungen vorzubeugen. Daher ist Wellness eine gute Mischung aus Wohlbefinden und Gesundheit.

Wellness
Wellness ist ein Oberbegriff, der einen genussvollen Lebensstil kennzeichnet

Der Beginn des Wellness-Booms

Die Ursprünge der ersten Wellnessbewegung gehen auf die USA zurück. Doch spätestens ab den 1990er Jahren erreichte die Wellnesswelle auch Deutschland. Seitdem wissen hierzulande immer mehr Menschen die Vorzüge der Wellnessbewegung zu schätzen. Es geht darum, die eigene Gesundheit und den eigenen Körper zu schätzen.

Zudem knüpft Wellness nahtlos an gesundheitliche Prävention an. Um diese Ziele zu erreichen, basieren die meisten Wellnesskonzepte auf den Erkenntnissen gesundheitswissenschaftlicher Forschung. Im Fokus von Wellnesseinheiten steht eine Unterstützung gesundheitsfördernder Lebensweisen, die professionelle Wellnesstherapeuten und Wellnesstrainer gern an ihre Patienten und interessierte Personen weitergeben. Diese Verhaltensweisen sollen in den individuellen Lebensrhythmus integriert werden, um ein spürbares Wohlgefühl zu erreichen. Das Ziel der Wellnessmaßnahmen besteht darin, dass dieses generelle Wohlgefühl langfristig andauert. Dieses Vorhaben wird erreicht, indem ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Spiritualität, Entspanung, Bewegung und Ernährung erzielt wird.

Wellness Boom
spätestens ab den 1990er Jahren erreichte die Wellnesswelle auch Deutschland

Was bedeutet Medical Wellness?

Von Medical Wellness ist die Rede, wenn klassische Wellnessangebote durch weitere medizinische Services ergänzt werden. Dadurch unterscheidet sich Medical Wellness von klassischen Wellnessangeboten auf Wellnessfarmen oder in Wellnesshotels, welche Wohlfühlbehandlungen ohne medizinischen Aspekt bieten.
Eine Medical Wellness offerierende Experten stimmen Anwendungen individuell auf die persönlichen Bedürfnisse der Patienten ab. Zugleich funktionieren diese Wellnessangebote nur unter fachärztlicher Begleitung. Deshalb fühlen sich in erster Linie die Menschen von Medical Wellness angesprochen, die an stressbedingten Erkrankungen, unter rheumatischen Beschwerden, an Rückenproblemen oder Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems leiden.

Im Gegensatz zur klassischen Wellness bezieht sich Medical Wellness nicht nur auf Maßnahmen, die einen gesunden Lebensstil unterstützen.

Medical Wellness ist eine gute Idee für alle, die ihren Lebensstil so anpassen möchten, dass vorhandene Erkrankungen günstig beeinflusst werden.

Tipps zur Suche eines geeigneten Wellnesshotels

Wer sich zwischen Angeboten mehrerer Wellnessfarmen und Wellnesshotels nicht entscheiden kann, sollte sich am Zertifikat des Deutschen Wellness-Verbands e. V. orientieren. Mitglieder dieser Vereinigung sind professionelle unabhängige Tester, welche Wellnesshotels überprüfen, die sich für den Erhalt von Wellness-Zertifikaten beworben haben. Diese Tests schließen Kontrollen der Hotelbereiche, der kulinarischen Versorgung sowie der Wellnessanlagen ein.

Standardisierte und umfassende Prüfverfahren werden eingesetzt, um zu kontrollieren, ob die Wellnesseinrichtungen hohen Erwartungen gerecht werden. Sind die Wellnesshotels zertifiziert, dürfen sich Hotelgäste von überdurchschnittlicher Qualität freuen.

Wellnesshotel
Sind die Wellnesshotels zertifiziert, dürfen sich Hotelgäste von überdurchschnittlicher Qualität freuen

Wie unterscheidet sich Beauty von Wellness?

Im Laufe vieler Jahrhunderte wandelte sich das Schönheitsideal immer wieder. Der Wandel der Gesellschaften führt automatisch dazu, dass zu unterschiedlichen Zeiten verschiedene Ideale, Wertvorstellungen und Vorlieben vorherrschen. Diese Vorstellungen entsprechen ebenfalls Idealbildern des menschlichen Körpers, die bei Frauen von einer femininen Statur mit ausladenden Hüften über einen schlanken Körperbau bis hin zur hochgewachsenen Dame reichten.

Heute ist die Kosmetikbranche ein wichtiger Bereich des Wellnessmarkts, die vielfältige Angebote einschließt.

Ob Beautyfarmen, Beauty-Spas oder Kosmetikinstitute: Wer sich in der Beautybranche wohltuende Verwöhnprogramme gönnen möchte, kann intensive Körperpflege bei Beautybehandlungen in vollen Zügen genießen.

Die wichtigsten Beautyanwendungen

Neben unterschiedlichen Gesichts- und Körperbehandlungen gehören Bäder mit duftenden Essenzen, Saunaangebote, Pediküre, Maniküre sowie Massagen dem Beautybereich an. Wer auf einer Schönheitsfarm dem Alltag entrinnt, darf sich auf Tage voller Ruhe freuen und effektiv vom Alltag ausspannen. Angebote einzelner Beauty- und Wellnesshotels hängen zum Teil ebenfalls von einzelnen Regionen ab. Hierbei dürfen großzügig angelegte Schwimm- und Wellnessbereiche, Sportangebote, Solarien, Massagen, umfassende Pflegeangebote sowie Fitnessprogramme zumeist nicht fehlen.

In vielen Beautyhotels ist es üblich, dass Gastgeber ihren Gästen zudem vielfältige Entspannungstechniken vermitteln. Ob Qi Gong, Tai Chi, Yoga, Autogenes Training oder progressive Muskelentspannung – die Angebotspalette für Entspannungsverfahren ist riesengroß. Außerdem wird das Angebot exklusiver Beautyhotels durch vielfältige Diätprogramme sowie Kursen für eine gesunde Ernährung ergänzt. Zusätzlich dürfen sich Gäste in den Beautyfarmen auf Highlights wie die Aromatherapie, Sauerstoffkuren, Farblichttherapie oder Thalasso freuen. Bei diesen Aussichten ist der Wohlfühleffekt vorprogrammiert.