FinanzenWirtschaft

Autokredite – Diese Banken bieten ihren Kunden besten Service

Autokredite
Autokredite – Diese Banken bieten ihren Kunden besten Service

Von Klimadebatten oder Rückstände bei der E-Mobilität bis hin zum Dieselskandal: Aktuell durchlebt die Fahrzeugindustrie wahrlich keine rosigen Zeiten.
Die Automobilbranche steckt in der Krise – nicht nur durch Corona. Es kam, wie es kommen musste. Die Umsätze gingen allein im Jahr 2020 um bis zu 19 Prozent zurück.

Stehen bessere Zeiten für die Fahrzeugbranche bevor?

Dennoch schauen Experten optimistisch in die Zukunft. Pendelt sich die Weltwirtschaft auf einem stabilen Niveau ein, wird die Autoindustrie in deren Augen in diesem Jahr boomen.
Diesen Standpunkt vertritt beispielsweise Volkswirt Helmut Becker als Leiter des Instituts für Wirtschaftsanalyse und Kommunikation. Und in der Tat sind die Verkäufe im Dezember 2020 im Vergleich zum Vormonat schon deutlich angestiegen.

Autoindustrie
Pendelt sich die Weltwirtschaft auf einem stabilen Niveau ein, wird die Autoindustrie in Augen von Experten in diesem Jahr boomen

Verhältnismäßig hohe Kosten für Neuwagen

Doch trotz der ansteigenden Nachfrage schröpft ein Autokauf die Haushaltskasse deutlich. Im Durchschnitt mussten Käufer ungefähr 34.000 Euro für ein neues Fahrzeug bezahlen. Fällt die Wahl auf ein umweltfreundliches E-Auto, winken Zuschüsse von bis zu 9.000 Euro je Fahrzeug.

Trotz der finanziellen Unterstützung können die meisten Verbraucher den Autokauf nicht aus eigener Tasche bezahlen.

Dann ist es wichtig, das fehlende Kapital durch Kredite oder via Leasingkonzepte zu kompensieren. Um sich die Freude an dem Neuwagen zu bewahren, ist ein zuverlässiger Vertragspartner für das Darlehen erforderlich. Doch welche Auto- oder Hausbanken sind eine gute Wahl? Diese Frage beantwortet nun eine große Fairness-Studie von Focus Money.

Viele Autofinanzierer überzeugen mit guter Beratungsqualität

Obwohl die Fahrzeugbranche in jüngster Vergangenheit Abstriche in Kauf nehmen musste, bewegen sich Autofinanzierer auch weiterhin auf einem hohen Niveau.
Der Studie zufolge überzeugen viele Banken mit einer guten Beratungsqualität, bei der vor allem individuelle Kundenwünsche berücksichtigt werden. Die Produkttransparenz präsentiert sich in der Branche ebenfalls von ihrer starken Seite. Wer als Anbieter auf eine faire Kommunikation setzt, forciert automatisch die Loyalitätsbereitschaft von Kunden.

Autofinanzierer
Obwohl die Fahrzeugbranche in jüngster Vergangenheit Abstriche in Kauf nehmen musste, bewegen sich Autofinanzierer auch weiterhin auf einem hohen Niveau

Hintergründe zur aktuellen Studie

Im Rahmen der aktuellen Studie wurden insgesamt 31 Autofinanzierer analysiert. Wissenschaftler aus Köln fokussierten sich bei der Untersuchung auf Autobanken, klassische Finanzinstitutionen sowie Direktbanken mit speziellen Darlehen für neue Fahrzeugbesitzer.

Aus dieser Analyse ging hervor, dass insgesamt 19 Anbieter überdurchschnittlich partnerschaftlich und fair gegenüber ihrer Klientel auftreten.

All diese Dienstleister punkten mit einer guten Mischung aus Produktleistung, Kundenservice, Kundenkommunikation, Kundenberatung sowie Konditionen. Während acht Finanzierer mit der Note „sehr gut“ bewertet wurden, erhielten elf weitere Dienstleister ein „gut“.

In Langzeitvergleichen überzeugen immer wieder die gleichen Anbieter

In Langzeitvergleichen wird deutlich, dass Autofinanzierer wie ING, Nissan Bank, norisbank, Renault Bank oder Skoda Financial Services regelmäßig in Tests die Note „sehr gut“ erhalten.

Wer sich an Volkswagen Financial Services, die Commerzbank, SKG Bank oder DEGUSSA Bank wendet, profitiert ebenfalls von Bestnoten in Bereichen wie faire Konditionen oder faire Produktleistungen. Während Renault Bank, Norisbank und Nissan Bank in allen wichtigen Kategorien die Bestnote „sehr gut“ erhielt, schnitten Opel, die SKG Bank oder Skoda Bank ebenfalls in vielen Kategorien sehr gut ab.

Wie wurden die Rankings ermittelt?

Für die Durchführung der Onlinestudie wurden knapp 1.900 Kunden zu 22 unterschiedlichen Leistungs- und Servicemerkmalen bezahlt. Jeder Teilnehmer durfte bis zu zwei Anbieter einschätzen, bei denen dieser in den vergangenen 36 Monaten Kunde gewesen ist. Die Bewertung unterschiedlicher Merkmale trug dazu bei, das faire Verhalten der Dienstleister einzuschätzen. Insgesamt gaben die Probanden über 2.000 Urteile ab, die anschließend durch Analyseexperten ausgewertet wurden. Die Gesamtnote „gut“ wurde den Unternehmen zugesprochen, die überdurchschnittliche Werte erreichten.
Die Note „sehr gut“ erhielten Anbieter, welche sich über dem Durchschnitt der mit „gut“ bewerteten Dienstleister einreihten.