FinanzenInternetLifestyleWirtschaft

Wie bezahlen die Deutschen im Internet?

Wie die Deutschen im Internet bezahlen
Wie bezahlen die Deutschen im Internet?

Der Online-Handel boomt bereits seit einigen Jahren und im vergangenen Jahr wurde aufgrund der Corona-Pandemie sogar noch mehr über das Internet gekauft.
Dabei profitieren die Käufer unter anderem von einer großen Auswahl an Zahlungsarten, zwischen denen sie sich frei entscheiden können. Wir möchten in diesem Beitrag verraten, weshalb so viele Deutsche ausschließlich online einkaufen und welche Zahlungsarten im Internet am häufigsten verwendet werden.

Darum kaufen die Deutschen online

Die Gründe, weshalb immer mehr Menschen Waren über das Internet kaufen, sind äußerst vielfältig.

Häufig zahlen diese für dieselben Produkte weniger als im stationären Handel und erhalten ihre Bestellungen zudem ganz bequem bis nach Hause geliefert.

Dadurch sparen sie sich die Zeit, um zu einem Supermarkt zu fahren und erhalten trotzdem die gewünschten Produkte. Wieso dann überhaupt noch einkaufen gehen, fragt sich mit Sicherheit so mancher und deswegen kaufen immer mehr Deutsche fast ausschließlich online.

Darum kaufen die Deutschen online
Darum kaufen die Deutschen online – Bild: © chaiwat#294333093 stock.adobe.com

Die beliebtesten Zahlungsarten

Ein weiterer Grund, weshalb so viele Menschen am liebsten online einkaufen, ist der, dass diese dort zwischen unterschiedlichen Zahlungsarten wählen können. Die beliebtesten dieser Zahlungsarten möchten wir Ihnen im Folgenden einmal genauer vorstellen.

Unterschiedliche Zahlungsarten beim Online Shopping
Ein weiterer Grund, weshalb so viele Menschen am liebsten online einkaufen, ist der, dass diese dort zwischen unterschiedlichen Zahlungsarten wählen können – Bild: © sirichai#434243665 stock.adobe.com

Kauf auf Rechnung

Vor allem unter Konsumenten gehört der Kauf auf Rechnung zu den beliebtesten Zahlungsmethoden im Internet.

Denn in diesem Fall muss die Bestellung in der Regel erst 14 Tage nach dem Erhalt bezahlt werden.

Auf diese Weise hat der Käufer erst einmal Zeit, die Bestellung zu prüfen und kann diese bei Nichtgefallen ganz einfach wieder zurücksenden.

SEPA Lastschrift

Der Kauf auf Lastschrift ist für Käufer nicht nur relativ sicher, sondern auch äußerst bequem.
Hierbei erteilt man dem Betreiber eines Online-Shops eine Einzugsermächtigung über den Betrag für eine Bestellung. Nachdem der Händler die Bestellung versendet hat, bucht dieser den fälligen Betrag von dem Konto des Käufers ab. Und kommt eine Bestellung doch einmal nicht wie vereinbart an, so genügt ein Anruf bei der eigenen Hausbank, um eine Lastschrift zurück zubuchen.

Kauf auf Lastschrift
Der Kauf auf Lastschrift ist für Käufer nicht nur relativ sicher, sondern auch äußerst bequem – Bild: © fizkes#306637701 stock.adobe.com

Paysafecard

Wer im Internet am liebsten vollkommen anonym einkaufen möchte, der kann das mithilfe der sogenannten Paysafecards, die online erhältlich sind.

Hat man einen Shop gefunden, bei dem man auf diese Weise bezahlen kann, muss man lediglich eine Paysafecard kaufen, die zwischen 5 und 100 Euro erhältlich sind. Zusammen mit dieser erhält man einen Code, welcher während des Bestellprozesses eingegeben werden muss, um die Bestellung mit der Paysafecard zu tätigen.

Kreditkarte

Im Gegensatz zu anderen Ländern ist der Kauf per Kreditkarte hierzulande nicht so weitverbreitet.

Doch wer viel online kauft, für den kann sich eine Kreditkarte lohnen.

Denn um mit dieser zu bezahlen, müssen lediglich die eigenen Kontaktdaten und ein Kreditkartencode angegeben werden. Außerdem können Kreditkartenzahlungen innerhalb von einer Frist widerrufen werden, wodurch die Zahlungsmethode auch relativ sicher für Käufer ist.

Kauf per Kreditkarte
Im Gegensatz zu anderen Ländern ist der Kauf per Kreditkarte hierzulande nicht so weitverbreitet – Bild: © Moon Safari#283780968 stock.adobe.com

PayPal und andere digitale Zahlungsdienstleister

Immer mehr Deutsche nutzen zur Bezahlung von Bestellungen im Internet einen digitalen Zahlungsdienstleister wie PayPal, Skrill oder Klarna. Über einige dieser Dienstleister können Käufer ihre aufgegebenen Bestellungen zum Beispiel auch auf Rechnung oder auf Raten bezahlen und Shop-Betreiber haben den Vorteil, dass der jeweilige Zahlungsdienstleister die Zahlungsabwicklung sowie auch das Forderungsmanagement übernimmt.

Kauf auf Vorkasse

Der Kauf auf Vorkasse hat für Konsumenten in erster Linie den Vorteil, dass diese dem Händler keine Kontodaten mitteilen müssen. Allerdings geht mit dieser Zahlungsart auch ein hohes finanzielles Risiko einher, da die Bestellung vor dem Versand bezahlt werden muss.
Deswegen ist der Kauf auf Vorkasse vor allem bei Shop-Betreibern beliebt, da diese nicht das Risiko eingehen, dass eine Bestellung nicht bezahlt wird.


Beitragsbild: © JenkoAtaman #334709301 stock.adobe.com